Print this page

Schönstatt International - Willkommen!

 

2014-08-01 01:53:23

USA, Carlos Cantú. Der 30. Juni war ein Festtag für die Schönstattfamilie in der Diözese Brownsville, Texas. Schönstattpater Héctor Vega war vor 40 Jahren zum Priester geweiht worden. Wenn P. Héctor auch der Schönstattbewegung in mehreren Ländern der USA und Puerto Rico gedient hat, hat er doch viele Jahre seines Priestertums in Texas verbracht, besonders in der Schönstattfamilie der Diözese von Brownsville. P. Vega, wie er auch genannt wird, ist ein bekannter Name hier unten, und er steht in hohem Ansehen bei vielen Leuten, bei Priestern, dem derzeitigen Bischof Daniel E. Flores und dem emeritierten Bischof Raymundo Peña.

2014-08-01 00:00:51

ROM, mda. „Das ist dieses Gelände, das Land, bereit für die Mission, alles ganz neu und mit offenem Blick in den Himmel über Rom“, schreiben Maria Paz Leiva und Miguel Ángel Rubio aus dem Familienbund in Spanien. „Und dann gefällt uns diese hier wegen der vielen Menschen. Und außerdem, weil wir dabei waren!“ Etwa 50  Personen aus der weltweiten Schönstattbewegung haben Mitte Juli Entwürfe einer Postkartenserie des Internationalen Schönstattzentrums Belmonte Rom erhalten mit der Bitte, auszuwählen, zu begutachten, Vorschläge zu machen. Daraus wurden nicht nur bessere Postkarten, sondern auch eine Erfahrung: Die Begeisterung für „unser aller Heiligtum“ lebt in aller Welt.

2014-07-31 23:27:52

ROM, Irmgard Claaßen. Zum ersten Mal hielt das Generalpräsidium seine Klausurtagung vom 26.6. bis zum 30.6.2014 in Rom/ Belmonte. Dabei war es eines seiner großen Anliegen, Heiligtum und Zentrum aufzunehmen und über Sendung, Aufgaben und Bedeutung für die internationale Schönstattfamilie auszutauschen.

2014-07-31 11:59:15

BRASILIEN, Ana Maria Pretto und Sr. M. Denise Mendes Ternes. Der 28. Juli 2014 war ein ganz besonderer Tag für die Schönstattfamilie der Erzdiözese Porto Alegre. Im Schatten des Taborheiligtums "Maria Cor Ecclesiae" (Maria Herz der Kirche) versammelte sich die Schönstattbewegung, um zu danken und sich zu erinnern an 28 Jahre Anwesenheit der Dreimal Wunderbaren Mutter.

 

 

 

2014-07-27 20:42:12

MIT WENIGEN WORTEN, P. Joaquín Alliende Luco. Am 26. Juni im Jubiläumsjahr des Liebesbündnisses brachten unsere Netzwerke eine brandaktuelle Nachricht:  Die Ratifizierung des neuen Gesetzes Nr. 15462 des Staates Sao Paulo, Brasilien, mit 43,6 Millionen Einwohnern – 21% der Gesamtbevölkerung dieses riesigen Landes. Von nun an ist dadurch der 18. Oktober jeden Jahres, beginnend mit dem 18.10.2014, offizieller Gedenktag unter dem Titel: „Tag des Liebesbündnisses“.

 

 

2014-07-27 18:01:30

PERU, Jorge Arteata. Aus Anlass des Jubiläumsjahres der Schönstatt-Bewegung und als Geschenk an die Schönstattfamilie von Lima hatte der Ibero-Amerikanische Kongress schönstättischer Unternehmer und Führungskräfte  (CIEES) von Peru Pater Rafael Fernández eingeladen zu einem Vortrag über 100 Jahre Liebesbündnis und zur  Teilnahme an der nationalen Tagung des Kongresses.




2014-07-27 17:27:39

PARAGUAY, Marité und Ramón Marini. Der Morgen des 19. Juli brachte ein ganz besonderes  Erlebnis für Tuparenda. Elf Novizen der Schönstatt-Patres erhielten im Schatten des Heiligtums von Tuparenda das Sionsgewand.

 

 




2014-07-24 03:47:58

TEAM 2014, Clemens Mann. Wie kommt man zum Urheiligtum? Und was geschieht rundherum? Sr. M. Renata Zürrlein, verantwortlich für das Organisationsteam am Urheiligtum, gibt einen Einblick in die Planungen.

 






2014-07-24 03:44:12

Sr. M. Lucjana. Am Samstag, dem 5. Juli 2014, kamen über achthundert polnische Pilger, die in Deutschland wohnen und zu den Kreisen der Pilgernden Gottesmutter gehören, nach Schönstatt. Der größte Teil von ihnen war schon in Schönstatt bei der Krönung der Auxiliar zur „Königin der Neuevangelisierung Europas“. Sie sind mit 11 Bussen gekommen: aus Hamburg, Berlin, Essen, Dortmund, Nürnberg, Stuttgart, Mannheim, Karlsruhe, Köln und Frankfurt und viele Einzelpilger aus allen Richtungen Deutschlands.


2014-07-22 19:11:47

ROM, Ramón und Marité Marini. Als Mitglieder des Generalpräsidiums sind wir zum Zentrum der Fokolar-Bewegung in der Gemeinde Rocca di Papa gepilgert. Für einige war es ein Wiedersehen mit Freunden, für die meisten aber war es eine neue, schöne und reiche Erfahrung.






Die Tweets von Papst Franziskus

  • 31/07/2014 - 08:31 Ich wünsche jeder Familie, dass sie das gemeinsame Gebet wieder neu entdeckt. Es hilft auch, sich besser zu verstehen und zu vergeben.
  • 29/07/2014 - 09:29 Wir wollen die Arbeit von Haushalts- und Pflegehilfen mehr honorieren – sie leisten einen wertvollen Dienst.
  • 24/07/2014 - 10:40 Wer am Geld hängt, an der Macht oder am Stolz, für den ist es unmöglich, glücklich zu sein.
  • 22/07/2014 - 09:22 Die große Gefahr der Welt von heute ist die individualistische Traurigkeit, die von einem kleinlichen Herzen kommt.
  • 19/07/2014 - 10:00 Gott liebt den, der mit Freude gibt. Lernen wir, großzügig zu geben und uns nicht an die materiellen Güter zu binden.


Ostern 2014: Freut euch und fürchtet euch nicht - P. José María García

Solidarisches Bündnis: 100 Häuser für 100 Jahre unser Haus in Schönstatt

Hundert Jahre des Weges – ein Blick auf Schönstatt - P. Carlos Padilla



Wir leben im Zustand des Magnificat

Mit Papst Franziskus erneuert sich die Kirche

Nachrichten und Strömungen


NUR NOCH 76 Tage 17 Stunden und 29 Minuten bis zum 18. OKTOBER 2014!


Top