• 19 2015 April

    Seht das Holz des Kreuzes

    USA, Austin, Rodrigo Fernández • Was für eine unglaubliche Erfahrung. Ich kann immer noch nicht verstehen, wie das so geschehen ist. Nach zwei Monaten der Vorbereitung, Treffen, Logistikpläne, Formulare und Anträge und Genehmigungen und Stress war das Ergebnis war so viel mehr als wir planen konnten. Die Hand der Gottesmutter war sehr greifbar zu spüren. 13.00 Uhr an der

    ( Weiterlesen )
    150413-04-usa-texas-stations

    USA, Austin, Rodrigo Fernández • Was für eine unglaubliche Erfahrung. Ich kann immer noch nicht verstehen, wie das so geschehen ist. Nach zwei Monaten der Vorbereitung, Treffen, Logistikpläne, Formulare und Anträge und Genehmigungen und Stress war das Ergebnis war so viel mehr als wir planen konnten. Die Hand der Gottesmutter war sehr greifbar zu spüren. 13.00 Uhr an der

    Weiterlesen →
  • 18 2015 April

    Dass die Botschaft von Papst Franziskus tiefer aufgenommen werden kann

    Maria Fischer, Buenos Aires • “Herzlich danke ich Ihnen für die ansprechend gestalteten Broschüren „Kultur der Begegnung“. So helfen Sie mit, dass die Botschaft von Papst Franziskus tiefer aufgenommen werden kann”, schreibt Erzbischof em. Dr. Robert Zollitsch, Freiburg, Deutschland, Mitte März, nachdem er einige Exemplare der deutschen Ausgabe als Geschenk erhalten hatte. Auch Weihbischof Dr. Michael Gerber freut sich

    ( Weiterlesen )
    150418-01-libro

    Maria Fischer, Buenos Aires • “Herzlich danke ich Ihnen für die ansprechend gestalteten Broschüren „Kultur der Begegnung“. So helfen Sie mit, dass die Botschaft von Papst Franziskus tiefer aufgenommen werden kann”, schreibt Erzbischof em. Dr. Robert Zollitsch, Freiburg, Deutschland, Mitte März, nachdem er einige Exemplare der deutschen Ausgabe als Geschenk erhalten hatte. Auch Weihbischof Dr. Michael Gerber freut sich

    Weiterlesen →
  • 16 2015 April

    María Fischer in Paraguay

    PARAGUAY, P. Antonio Cosp, Leiter der Schönstatt-Bewegung • María Fischer hat in ihrem Jahresurlaub die Schönstatt-Bewegung von Paraguay besucht. In den knapp drei Wochen in Paraguay hat sie vier Diözesen besucht: Encarnación, Ciudad del Este, Asunción und S. Lorenzo, und konnte zu den drei Heiligtümern des Landes pilgern. Sie hat in Tupãrendaeine Kar- und Osterwoche im typischen Stil Paraguays

    ( Weiterlesen )
    IMG_7696

    PARAGUAY, P. Antonio Cosp, Leiter der Schönstatt-Bewegung • María Fischer hat in ihrem Jahresurlaub die Schönstatt-Bewegung von Paraguay besucht. In den knapp drei Wochen in Paraguay hat sie vier Diözesen besucht: Encarnación, Ciudad del Este, Asunción und S. Lorenzo, und konnte zu den drei Heiligtümern des Landes pilgern. Sie hat in Tupãrendaeine Kar- und Osterwoche im typischen Stil Paraguays

    Weiterlesen →

Schönstatt im Herausgehen

150413-04-usa-texas-stations

Seht das Holz des Kreuzes

USA, Austin, Rodrigo Fernández • Was für eine unglaubliche Erfahrung. Ich kann immer noch nicht verstehen, wie das so geschehen ist. Nach zwei Monaten der Vorbereitung, Treffen, Logistikpläne, Formulare und Anträge und Genehmigungen und Stress war das Ergebnis war so viel mehr als wir planen konnten. Die Hand der Gottesmutter

April 19, 2015
IMG_7696
20150313_03-argentina-madrugadores
IMG_7277
150331-03-muc-paraguay
Kategorie_07_Projekte-der-Bündniskultur_RZ

Leben im Bündnis

encarnacion1

Encarnación war Missionsland, heute ist es berufen, Land der Missionare zu sein

PARAGUAY. Von Maria Fischer, aus Encarnación • Die gesamte Stadt Encarnación, die „Perle des Südens“, feiert. Poster, Banner mit den Farben des Landes und der Kirche überall, die Kathedrale angestrahlt, eine Serenade mit namhaften Künstlern, Feuerwerk: Es ist der Vorabend des großen

April 12, 2015
717337_original_R_K_B_by_Timo Klostermeier_pixelio.de-1
250404-04-nova oeiras

Urheiligtum

Kategorie_01_Leben-im-Buendnis_01

Jugendprogramm bei der Delegiertentagung: Gründerkapelle, Schwimmbad, Urheiligtum

von mda. Die Schönstatt-Bewegung Deutschlands hat in diesem Jahr anstelle der bisherigen “Oktoberwoche” eine Delegiertentagung gehalten, wie sie in vielen Ländern schon lange üblich ist: Arbeiten in kleinerer Runde “mit Lebensträgern und Verantwortlichen”, wie es im Bericht auf schoenstatt.de heißt. Stark vertreten

March 23, 2015
2015-03-12-1-3485-urheiligtum-matsch
2015-02-08-1-04-deutschland-karl-leisner

Franziskus – Kirche

150418-01-libro

Dass die Botschaft von Papst Franziskus tiefer aufgenommen werden kann

Maria Fischer, Buenos Aires • “Herzlich danke ich Ihnen für die ansprechend gestalteten Broschüren „Kultur der Begegnung“. So helfen Sie mit, dass die Botschaft von Papst Franziskus tiefer aufgenommen werden kann”, schreibt Erzbischof em. Dr. Robert Zollitsch, Freiburg, Deutschland, Mitte März, nachdem er einige Exemplare der deutschen Ausgabe als Geschenk

April 18, 2015
francisco-palexandre
encarnacion1
150320-07-mandarinas
zollitsch2
149

Josef Kentenich

574998_original_R_B_by_CIS_pixelio.de - Kopie

Fastenzeit 2015: Die Fruchtbarkeit des Samens – Teil VI

von Sarah-Leah Pimentel, aus Kapstadt Gott schreibt auf krummen Zeilen gerade. Das ist unsere Lebenserfahrung. Manchmal funktionieren unsere perfekten Pläne nicht. Ein andermal fühlen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und die Umstände stellen alles auf den Kopf. Die neugeborene

March 29, 2015
574998_original_R_B_by_CIS_pixelio.de - Kopie
seed

Themen – Meinungen

Kategorie_03_Kirche_01

Franziskus von Buenos Aires

ARGENTINIEN, Maria Fischer. Francisco de Buenos Aires (Franziskus von Buenos Aires) ist ein Dokumentarfilm, der das Leben von Jorge Mario Bergoglio aus der Sicht seiner Freunde und Angehörigen und derer, die ihn am besten kennen, zeichnet. Zum zweiten Jahrestag der Wahl des

March 13, 2015
2015-01-28-1-03-comunicacion-schoenstattorg-madrid
Kategorie_01_Leben-im-Buendnis_02

Navigation

Archiv

Kategorien

DE_Button_Audienz
DE_Button_Haeuser
DE_Button_Links
DE_Button_Pater

Neueste Tweets von Papst Franziskus

  • Maria, Mutter der Schmerzen, hilf uns, in den Zeiten schweren Leids den Willen Gottes zu verstehen.
  • Der Herr wird nie müde, uns zu vergeben. Wir sind es, die müde werden, um Vergebung zu bitten.
  • Wir können das Evangelium nur dann den anderen bringen, wenn es unser eigenes Leben tief durchdringt.

Direkter Draht zum Urheiligtum

Kategorie_08_Service_01