Priester Schlagwort

SPANIEN, Juan Zaforas • Gestern, am 3. November 2018, wurde ein junger Mann im Heiligtum von Pozuelo zum Priester geweiht. Dieser junge Mann, den ich seit seiner Kindheit kenne, weil er ein Freund meines Sohnes ist, ist jetzt Pater Eduardo. — Geweiht wurde er von Kardinal D. Carlos Osoro; in seiner sehr volksnahen Ansprache machte er deutlich, was er von ihm erwartet, nämlich Transparent Jesu Christi für alle Menschen zu sein; dabei betonte er das „für alle“, ohne Ansehen der Situation und Bedingungen. Alle Menschen sind Kinder Gottes. Es würdeWeiterlesen
DILEXIT ECCLESIAM, Sarah-Leah Pimentel • Ich habe die Nachrichten gelesen und war schockiert. Nicht schon wieder! Boston im Jahr 2002. Der Rücktritt der chilenischen Bischöfe im Mai, nachdem sie zugegeben haben, Fälle von Missbrauch vertuscht zu haben. Die vielen Berichte in den vergangenen Jahren über irische Institutionen, ein möglicher Fall in einer Pfarrgemeinde, zu der ich einmal gehört habe –  wir haben aber nie herausgefunden, ob und wie er gelöst wurde -, die Geschichte einer Freundin, die nicht wusste, wie sie mit der Gebrochenheit ihres Mannes umgehen sollte, der ihrWeiterlesen
ARGENTINIEN, Claudia Echenique • An diesem Samstag, 28. Juli, weiht Bischof Francisco Pistilli von Encarnación, Paraguay, in Córdoba, Argentinien, den Argentinier Santiago Ferrero, Mitglied des Instituts der Schönstatt-Patres, zum Priester. Die Feier beginnt um 16.00 Uhr Ortszeit (GMT – 3 Std., 21:00 Uhr europäische Sommerzeit) und wird live im Internet übertragen, damit die ganze weltweite Schönstattfamilie daran teilhaben kann. — Mehrere Schönstatt-Patres und Mitglieder der argentinischen Schönstattfamilie sind schon auf dem Weg nach Córdoba, um am Samstag in der Kathedrale dabei zu sein. Seit dem 19. Juli hat Santiago sichWeiterlesen
SPANIEN, Pedro Bras • „Herr, du weißt alles, du weißt, dass ich dich liebe“ (Joh 21, 17): Mit einem glücklichen und dankbaren Herzen näherten wir uns am 2. Juli dem Heiligtum von Valldoreix in Barcelona. Das selbe Heiligtum, das vor etwas über zwanzig Jahren gesegnet wurde unddas  vor zehn Jahren Eduard Forcada zum Noviziat aufbrechen sah, empfing ihn nun zurück. — „Du weißt, dass ich dich liebe“ Die Zuneigung der Familie Forcada, der katalanischen Schönstattfamilie, der Marienschwestern war in jedem Moment vor der Feier zu spüren und sorgte dafür, dassWeiterlesen
BRASILIEN, Cássio Leal, Mitglied der Redaktion von schoenstatt.org • Heute (28.3.) haben wir einen Priester verabschiedet, der Geschichte geschrieben und ein Erbe hinterlassen hat. Pater Ottomar Schneider, in ganz Brasilien sehr bekannt und sehr beliebt. Ein Mann, der „den guten Kampf gekämpft“ hat. Als junger Mann, noch Student der Schönstatt-Patres, hatte er die Gelegenheit, Pater Josef Kentenich kennen zu lernen, eine Begegnung, die sein Leben für immer prägen sollte.— Pater Ottomar Schneider war ein unermüdlicher Marienapostel. Es ging immer über das hinaus, was sie von ihm erwartete. Im höchsten GradeWeiterlesen
BRASILIEN, Schönstatt-Patres und Redaktion • Mit 45 Priesterjahren im Dienst der Kirche durch die Schönstatt-Bewegung, ist Pater Ottomar Schneider am 27. März heimgerufen worden ins Haus des Vaters. Mit dem Rosenkranz in der Hand und betend ist P. Ottomar Schneider im Alter von 82 Jahren in Gegenwart seiner Mitbrüder aus der Gemeinschaft der Schönstatt-Patres verstorben. — Als er vor wenigen Jahren sein vierzigjähriges Priesterweihejubiläum gefeiert hat, erklärte P. Ottomar Schneider: „Ich bin ein glücklicher Pater.  Nicht eine Sekunde lang habe ich bereut, diesen Weg im Dienst der Kirche Christi inWeiterlesen
CHILE, P. José Luis Correa mit Maria Fischer • Das Thema der Bischofssynode im kommenden Oktober mit dem Thema „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung“ ist Motiv einer Tagung für Diözesanpriester aus Chile und aller Welt unter dem Thema: Wie erziehen wir Jugendliche im Glauben?“, die vom 10. – 12. Januar beim Schönstatt-Heiligtum in Bellavista, Santiago de Chile, stattfindet. In der Einladung, die wir gerne auch auf schoenstatt.org weitergeben, mit der Bitte, sie unter (spanischsprachigen) Diözesanpriestern zu verbreiten, schreibt P. José Luis Correa:   Anmeldungen: P. José Luis CorreaWeiterlesen
DEUTSCHLAND, Pfr. Christoph Scholten und Maria Fischer • Wenn die anderen Karneval feiern, feiern sie die Gegenwart des Herrn im Eucharistischen Sakrament: Priester und Diakone aus ganz Deutschland, die vom Karnevalssonntag bis Veilchendienstag (also vom 11. – 13. Februar 2018) nach Schönstatt kommen, um IHN anzubeten. Wo alles laut und manchmal auch etwas schrill, fröhlich und ausgelassen und manchmal auch etwas grell ist, da suchen sie eine Freude, die leise ist und mehr innen lebt. Eine ganze Nacht mit Jesus, eine Nacht mit dem Zauber der Vigilnächte der Weltjugendtage, eineWeiterlesen
DER JUGENDSYNODE ENTGEGEN: “Jugend, Franziskus will dir zuhören” • Ich habe mir nie vorgestellt, dass das Leben im Priesterseminar mit so vielen unvorhergesehenen Erfahrungen und Eindrücken gefüllt werden könnte. Ich habe die jungen Seminaristen immer bewundert – diejenigen, die  zur apostolischen Arbeit in unsere Pfarrei kamen, die paar, die jedes Jahr in den Weihnachtsferien nach Hause kamen und selbst diejenigen, die uns in der Schule den Besinnungstag hielten. Sie waren einfach perfekt – dachte ich wenigstens -, ganz und gar dem Evangelium Christi verschrieben und mit der unerschütterlichen  Entscheidung, inWeiterlesen
Maria Fischer • Eine große Gruppe von Priestern und Ordensleuten, die zurzeit auf dem Kreuzberg in Bonn Deutsch studieren, besuchte am 8. August Schönstatt, um einen Ort und eine Bewegung innerhalb der Weltkirche kennenzulernen. „Sehr geehrte zukünftige Bischöfe, Nuntien, Ordensoberen…“, in die Verblüffung hinein: „liebe Brüder und Schwestern“, und schon ist das Eis gebrochen, erst recht, als die Priester und Ordensschwestern aus Asien, Afrika und Lateinamerika in der Cafeteria mit Kaffee, Cappuccino und Keksen verwöhnt werden. Es ist der 8. August 2017, und der „Römerkurs“ vom Sprachinstitut Kreuzberg in BonnWeiterlesen