Chile Schlagwort

Peregrina Venezuela
VENEZUELA/CHILE, Maria Fischer • „Ich danke Ihnen auch dafür, dass Sie meine Geschichte erzählen wollen“, sagt Luis Osvaldo Ortiz Oropeza, ein junger Venezolaner, der seit vierJahren in Santiago de Chile lebt. „Wenn es zum Lob und zur Ehre unseres Herrn ist und um die Liebe zu unserer Mutter zu fördern, stimme ich zu, solange die Gottesmutter die Hauptperson ist. Sie ist diejenige, die eine Geschichte der Mission in meinem Leben schreibt. — Eine Geschichte der Mission in meinem Leben. Eine Geschichte der Mission in meinem Leben. Eine Botschaft wie gemachtWeiterlesen
P. Sidney Fones
CHILE, Maria Fischer • Es ist nur ein kleines Detail, aber es wirft Licht auf einen der Charakterzüge des am 29. April verstorbenen Pater Sidney Fones: Die Pressemitteilung des Lateinamerikanischen Bischofsrates (CELAM), die am selben Tag veröffentlicht und verschickt wurde, um den Dank für den Dienst von Pater Sidney auszudrücken, wurde auch auf Englisch, Portugiesisch und Italienisch veröffentlicht. Ein Mensch mit einem universellen Horizont und Herzen hat uns verlassen – und bleibt bei uns. — Eine Handvoll Schönstattpatres, Angehörige und Laien waren am Freitagnachmittag, 30. April, auf dem Friedhof derWeiterlesen
Catalina Kentenich Rancagua
CHILE, Maria Fischer • Zurzeit macht Maria Ayuda, dieses große solidarische Werk Schönstatts in Chile, wegen der Vorfälle im inzwischen geschlossenen Kinderheim „Catalina Kentenich“ in Rancagua weit über Chile hinaus negative Schlagzeilen. Die Klärung der genauen Vorgänge und Fakten durch die Staatsanwaltschaft, das Jugendamt und den SENAME (Nationaler Dienst für Minderjährige) ist im Gange. Getreu unserer Verpflichtung zu Information und Transparenz und angesichts der vielen durch die Netze geisternden „Weiterleitungen“ wie der Funkstille auf der offiziellen Webseite von Maria Ayuda versuchen wir, die verifizierbaren Informationen anzubieten. — Das „Catalina Kentenich“-HeimWeiterlesen
santidad
CHILE, María Fischer • Chile hat zwei von der katholischen Kirche anerkannte Heilige: die heilige Teresa von den Anden und den heiligen Alberto Hurtado. Doch das neue Buch „Geschichten der Heiligkeit in Chile“ stellt zwanzig weitere Geschichten von Menschen zusammen, die auf dem Weg zur Seligsprechung sind. — „Wenige Dinge steigern die Freude und Hoffnung von Katholiken so sehr wie das Lesen des Lebens von Heiligen und anderen, die ihre christliche Berufung ernst genommen haben. Ihre Geschichten sind ein lebendiger Beweis für die Wunder, die Gott in denen wirkt, dieWeiterlesen
maría ayuda
CHILE, Maria Ayuda – Francesca Wüllfrodt • In den Häusern von Maria Ayuda werden stets Prozesse voller Schönheit und Hoffnung erlebt. Dies ist der Fall von E., einem Mädchen, das 2019 im Alter von sieben Jahren im Pater Alfonso Boess Heim in Viña del Mar ankam und einen Kontext von Drogenkonsum durch ihre Mutter und das Ausgesetztsein ernster Gefahren hinter sich ließ, die eine totale Verletzung ihrer Rechte darstellten, einschließlich einer Anzeige wegen möglichen sexuellen Missbrauchs. Dies löste bei dem kleinen Mädchen eine Depression aus, die sogar zu einigen SelbstmordversuchenWeiterlesen
P. Sidney Fones
Maria Fischer • Am Donnerstagmorgen, 29. April, ist Pater Sidney Fones in Santiago de Chile verstorben, nachdem er vor einigen Wochen an Covid-19 erkrankt war. In großer Trauer und Dankbarkeit für sein von Freiheit, Internationalität und Einsatz für seine Gemeinschaft und ihre Sendung, die Apostolische Schönstatt-Bewegung und die Kirche geprägtes Leben, vereinen wir uns im Gebet und gedenken eines mutigen und freien Menschen. Wir tun es als Schönstätter und als Mitarbeiter von schoenstatt.org, denn seine Unterstützung und Motivation waren vor mehr als 20 Jahren der Schlüssel, um dieses Abenteuer einerWeiterlesen
Rodrigo Delazar
CHILE, María Fischer • Kardinal Celestino Aós Braco, Erzbischof von Santiago, Chile, hat P. Rodrigo Delazar aus dem Institut der Schönstattpatres zum neuen Bischofsvikar für das geweihte Leben ernannt. P. Rodrigo Delazar ist seit 24 Jahren Priester und hat 10 Jahre lang, bis 2018, seine pastorale Arbeit in Burundi geleistet.  — Zurzeit gehört er zur Filiale der Gemeinschaft in Maipú. Er wird sein neues Amt offiziell zu einem noch zu bestimmenden Zeitpunkt antreten. Er kennt Burundi besser als manche Barundis Am 27. Oktober 2018 verabschiedete sich P. Rodrigo Delazar ausWeiterlesen
Libro Alexandra von Teuffenbach
Von Patricio Ventura-Juncá, Chile • Die Lektüre der jüngsten Kolumne von Pedro Rosso: „Eine Reflexion über den Kontext der moralischen Integrität und des Konzepts der geistlichen Autorität des Gründers von Schönstatt“, hat mich dazu gebracht, das Buch zu lesen und einen Beitrag zu seinem Verständnis zu leisten. — Vorüberlegungen Ich mache diese Überlegungen aus meiner Erfahrung als Professor für Bioethik und in den letzten Jahren als Mitglied einer universitären ethisch-wissenschaftlichen Kommission. Anliegen des Buches Um eine Studie zu verstehen, muss man sich zunächst nach ihrem Anliegen fragen, das manchmal alsWeiterlesen
oportunidad

Veröffentlicht am 06.04.2021In Kentenich

Eine einzigartige Chance

Gonzalo Urcelay, Chile • Ein paar Kommentare in Bezug auf die Kolumne „Eine Reflexion über den Kontext der moralischen Integrität und des Konzepts der geistlichen Autorität des Gründers von Schönstatt“. — Alexandra von Teuffenbachs kürzlich auf Spanisch erschienene Publikation über schwere Missbräuche, die der Gründer Schönstatts, Josef Kentenich, zum Schaden einiger Marienschwestern begangen hat, stellt die moralische Integrität und die geistliche Autorität des Gründers in Frage. Aus diesem Grund hat der Bischof von Trier eine Gruppe von Experten außerhalb des Heiligsprechungsprozesses einberufen, um diese Vorwürfe zu analysieren. Für uns SchönstätterWeiterlesen
P. Ignacio Cruz
CHILE, Maria Fischer, Luciana Rosas und Claudia Echenique • Am 3. März hat Pater Ignacio Cruz, Schönstattpater aus Chile, seinen Kampf gegen Covid-19 verloren, nachdem er sich – wie auch andere Patres der Filiale der Älteren in Bellavista – infiziert hatte, und nicht nur in Chile und Brasilien, sondern in vielen anderen Ländern viel für ihn und die erkrankten Patres gebetet wurde. Dank der Kommuniqués von Pater Miguel Kast erfuhren viele davon, und viele erinnerten sich an Pater Ignacio, der irgendwann ihren Bündnisweg gekreuzt hatte, als Pfarrer, als Berater, alsWeiterlesen