Chile Schlagwort

CHILE,  mit Material von María Ayuda • In Maria Ayuda, einem der ältesten und größten Sozialprojekte Schönstatts, arbeiten wir für die Kinder und Jugendliche, deren Würde und Rechte verletzt wurden, um ihnen eine gute Gegenwart und eine bessere Zukunft zu sichern. Für Kinder und Jugendliche mit Vor- und Nachnamen, mit Geschichte und Zukunft. Wie für Scarlett.—       Scarlett ist 20 Jahre alt und hat einen Sohn von einem Jahr. Sie war von 2011 bis 2018 in Maria Ayuda, und eines der Dinge, für die sie am dankbarsten ist,Weiterlesen
justicia social
Von Rafael Mascayano, Chile • In den ersten Umfragen nach dem sozialen Aufruhr vom 18. Oktober letzten Jahres in Chile war eines der Themen der Unzufriedenheit “ Misshandlung am Arbeitsplatz „. Ja, in unserem Land hat sich eine Form von missbräuchlichen Arbeitsbeziehungen etabliert, von mangelnder Achtung der Arbeitsrechte, und was noch stärker ist: von unangemessenen Formen in der Behandlung der Untergebenen durch ihre Chefs. — Das erste, was uns bestürzt, ist der größte Widerspruch zu dem, was Jesus in seinen Evangelien markiert hat und was wir am Beispiel seiner MutterWeiterlesen
CHILE, P. Juan Pablo Rovegno mit dem Arbeitsteam der Bewegungsleitung Chile • Die Antiphon, die wir während der Krönungszeremonie wiederholt gehört haben, drückt den Geist des Prozesses, den wir leben, aus und fasst ihn zusammen, denn die Abwesenheit der Krone, die diese Zeit der multiplen Krisen still und wachsend begleitet hat, hat uns als Familie einen Weg der Umkehr gehen lassen, nicht nur angesichts der Herausforderungen der Zeit, sondern auch angesichts des Inhalts und der Konkretheit unserer Sendung. — Umkehr, die vom eigenen Herzen ausgeht. Jeder ist aufgerufen, den BindungsorganismusWeiterlesen
CHILE, P. Francisco Pereira, Jorge Gómez Alemparte / María Fischer• Der Lateinamerikanische Bischofsrat schließt sich den Bemühungen und Aktionen gegen alle Formen von Gewalt gegen Kinder an. Dies kommt in seiner Botschaft zum Internationaler Tag der Kinder als unschuldige Aggressionsopfer am 4. Juni zum Ausdruck. „Unsere Kinder brauchen zu jeder Zeit Zärtlichkeit und Schutz, denn sie sind die Hoffnung der Gesellschaft, der Kirche und der Menschheit“. Was tut Schönstatt eigentlich zum Schutz der Kinder, vor allem der verletztlichsten? Die Antwort sind nicht nur Erziehungskurse oder Schulen und alle Arten derWeiterlesen
CHILE, Luis Cortés und Patricia Meneses • An einem Tag in diesem besonderen Monat Mai 2020 hatte eine Freundin, die auch zu Schönstatt gehört, eine Routineuntersuchung im Regionalkrankenhaus von Copiapó. Einige Stunden später meldete sie sich bei mir und sagte, dass sie in einer kleinen Kapelle gebetet habe, dass sie, obwohl sie bis dahin geschlossen war, trotzdem noch hineingegangen sei, sie habe gebetet und in ihrem Herzen einen sehr starken Ruf gespürt, dass die Gottesmutter dort sein sollte. Sie hat ein Bild gemacht, und als wir es gemeinsam betrachteten, drängteWeiterlesen
CHILE, Cristina “Kikí” Tagle / Maria Fischer• „Ich verrate dir ein Geheimnis… Übermorgen kröne ich! Sie dachten, es müsste eine Frau sein… Was für ein Gefühl!“, so Kiki Tagle, Ehrenmitglied (und manchmal, wie jetzt, aktives) des schoenstatt.org-Teams, Geschichtensucher und -erzähler aus Leidenschaft,erster Kurs des Familienbundes und vor allem: Mitglied der Gründergeneration Schönstatts in Chile, in einer Mail letzte Woche. Eine Frau musste dabei sein. Vielleicht. Aber eher: jemand aus der ersten Generation sollte dabei sein. Ganz einfach: unsere Kiki musste dabei sein, bei der Krönung der Gottesmutter im Heiligtum vonWeiterlesen

Veröffentlicht am 02.06.2020In Schönstätter

Priesterweihe von Jeff Roedel

 USA, Maria Fischer • Diakon Jeff Roedel wird am kommenden Samstag, 6. Juni 2020 zum Priester geweiht. Er kommt aus New Berlin, Wisconsin, USA, und befindet sich seit Januar 2010 in Ausbildung bei den Schönstatt-Patres. Jeff Roedel schloss im September 2019 sein Theologiestudium an der Päpstlichen Katholischen Universität von Chile ab und wurde kurz darauf, im Oktober, zum Diakon geweiht. Diakon Jeff ist im November letzten Jahres in den USA angekommen, um sein Gemeindepraktikum in der Pfarrei St. Patrick’s Parish in Whitewater, Wisconsin, zu machen, wo er während seiner erstenWeiterlesen
Von Pfr. Hubert Vonlanthen, Fribourg, Schweiz • Am Freitagabend des 22. Mai – nach einem relativ arbeitsreichen Tag – entschied ich mich, zum Beginn der Novene auf Pfingsten hin eine kleine Wallfahrt zu einer nahegelegenen Kapelle innerhalb meiner Pfarrei zu machen. Es ist die «Mülital-Kapelle», welche der «Muttergottes der Immerwährenden Hilfe» geweiht ist. — Ich verband mich innerlich mit allen Schönstattfreunden, hier in der Schweiz, in Chile und auf der ganzen Welt, die sich auf diese Krönung (N.d.R.: im Heiligtum in Bellavista, Chile, am 31. Mai 2020) vorbereiten. Ich hatteWeiterlesen
Patricio Young, Chile, Familienbund • Auch wenn die Bedeutung von Schönstatts im Herausgehen betont wird, reicht das Wort allein nicht aus. Auf der einen Seite ist es nicht irgendein Herausgehen, sondern erfordert, dass das Apostolat die Perspektive, das Siegel und die Vision hat, die unserer Mission angemessen sind; auf der anderen Seite verlangt genau diese Betonung des Herausgehens, des apostolischen Aufbruchs, auch, dass wir die Formen und Strukturen überprüfen, die wir heute als Familie haben. — Jesus sagt:  “Niemand näht ein Stück neuen Stoff auf ein altes Gewand; denn derWeiterlesen
CHILE/ESPAÑA, Paz Leiva y Maria Fischer 6.214 Besuche des Artikels von Barbara Anne De Franceschi in nur vier Tagen allein in der spanischen Version (Stand 27.05. sind es 6447, dazu 89 in der deutschen Übersetzung), 27 Kommentare, und nicht im generellen „Gefällt-mir-Stil“, erzählen im Umkreis des Welttags der Sozialen Kommunikationsmittel (24. Mai) von einer gut erzählten Geschichte, veröffentlicht zur richtigen Zeit (= unmittelbar nach dem Ereignis) und mit den richtigen Worten (persönlich, aus dem Herzen, ohne überhaupt an eine Veröffentlichung zu denken), erzählen aber noch mehr über die Person, vonWeiterlesen