Leben im Bündnis Kategorie

COSTA RICA, Martha Barrantes • Ein Abend mit einem sehr angenehmen Klima in der Stadt Santa Ana, in San José, Costa Rica. Rund um unseren Heiligtum Familie der Hoffnung gab es viel Bewegung, warum? Weil an diesem Abend die Mitglieder der vier neuen Gruppen der Familienbewegung in Costa Rica aufgenommen wurden: G61, G62, G63 und G64.— Nach und nach trudelten die Ehepaare zu diesem ersten gemeinsamen Treffen ein. Einige brachten Sandwiches und Softdrinks zum Teilen mit. Das Haus war voll, wir begannen mit einer Präsentation der Jahresleiter und der fürWeiterlesen
COSTA RICA, Sergio Esquivel • Am Donnerstag, den 14. März 2019, begann die neue, die erste Gruppe der Schönstatt-Männerliga in der Provinz Cartago, Costa Rica.— Es ist eine Gruppe von 18 Männern, und die große Mehrheit kommt von den Madrugadores. Alle sind sehr motiviert, der Gottesmutter ihr JA zu geben. Vor zwei Jahren wurde  die erste Gruppe der Madrugadores in Cartago gegründet, und einige der Madrugadores  sind heute die Gründer der Männerliga. Gründergeist konkret! Der Gründungsprozess ist geprägt von Zeugnissen wie: „Ich habe bei den Madrugadores  angefangen und habe derWeiterlesen
COSTA RICA, P. José Luis Correa • Am Mittwoch, 13. März, fand im Heiligtum von San José, Costa Rica, dessen zweiter Jahrestag der Einweihung am heutigen 18. März gefeiert wird, ein Treffen von Diözesanpriestern statt, die mit Schönstatt und dem Heiligtum verbunden sind. — Dabei waren die Pfarrer Reyner Castro, Manuel Peña und Luis Herrera.  Zuest gab es ein ein Treffen, dann eine Eucharistiefeier und dann ein Mittagessen, bei dem Pater Patricio Moore, Vizeprovinzial der Pentecostés-Provinz,  der in diesen Tagen Costa Rica besucht, sie ebenfalls begleitete.Weiterlesen
SCHÖNSTATT, Maria Fischer • Es ist einer der stürmischsten Tage dieses stürmischen Monats März, der Tag der Beisetzung von Pater Dr. Michael Joh. Marmann. Es wird viel gesagt in diesen zwei Stunden, in denen der Sturm um die Türme der Dreifaltigkeitskirche auf Berg Schönstatt weht, von seinen Mitbrüdern und Nachfolgern als Generaloberer der Schönstatt-Patres, von Freunden aus dem Miteinander für Europa, von Schönstättern, mit denen er den Anfang gesetzt hat in Regensburg, und am Ende klingt vor allem sein eigenes Wort nach, das der Prediger P. Heinrich Walter zitiert, dasWeiterlesen
COSTA RICA, P. José Luis Correa, Gonzalo Vega und Maria Fischer • Am Samstag, den 2. März, gab es zwei parallele Veranstaltungen im Heiligtum „Familie der Hoffnung“ in Costa Rica, und sie waren sehr gesegnet.— Die Familien der G44 „Hoffnungsträger“ versammelten sich zur Segnung ihrer Hausheiligtümer. Sie brachten die Symbole ihrer Hausheiligtümer zum Heiligtum, um die Mutter und Königin einzuladen, in ihren Häusern zu leben – eine wahre Feier im Heiligtum! Gleichzeitig war Tagung für die Gruppen G48, G49 und G51 zum Start des dritten Jahres der Einführung in dieWeiterlesen
COSTA RICA, Xaviera Tapia und Alejandro Robles Field • Am Dienstag, den 5. März, fand eine besondere Messe im Heiligtum von Costa Rica statt. Studenten der INCAE Business School in Alajuela, die kurz vor dem Abschluss stehen, waren gekommen. Alles, was sie noch tun müssen, ist, eine Beratungsaufgabe zu erledigen. Es waren Studenten aus mehreren Ländern vertreten: Costa Rica, Guatemala, Peru, Brasilien….. — Alejandro Robles Field, der sein Studium als Master of Business Administration mit Auszeichnungabgeschlossen hat, gründete zu seiner Zeit als Student dort eine Rosenkranz-Gebetsgruppe. Mehr als 30 Teilnehmer,Weiterlesen
BRASILIEN, Renate Dekker und Mechthild Jahn • Am letzten Sonntag (03.03.2019) war im Haus der Marienschwestern, wo der Altar für das künftige Heiligtum von Santa Catarina zunächst einmal untergebracht ist, die erste heilige Messe vor diesem Altar. Auch wieder eine Überraschung Gottes. Denn normalerweise wird die Sonntagsmesse nachmittags unten im provisorischen Zelt auf dem großen Grundstück der Dreimal Wunderbaren Mutter und Königin gefeiert. Doch da es so heiß war – und deshalb nicht so viele Leute erwartet wurden -, wurde die Messe oben ins Haus der Schwestern verlegt. Als derWeiterlesen
DEUTSCHLAND, Carmen Reinle • Unter dem Motto  Apostel 2.0 mitWIRken findet in der Zeit vom 24.- 31.08.2019 im Internationalen Schönstattzentrum Belmonte in Rom die erste Tagung für deutschsprachige Familien statt. — In den vielen intensiven Jahren der Begleitung von Jugendlichen und der Mitarbeit auf Baueinsätzen haben wir Belmonte als sehr prägenden und inspirierenden Ort erfahren. Besonders spürbar an dem Gnadenort Belmonte waren für uns immer wieder die Wallfahrtsgnaden der seelischen Beheimatung, der inneren Wandlung und der apostolischen Sendung. Daher ist es uns ein großes Anliegen auch den Familien die einzigartigeWeiterlesen
BRASILIEN, Renate Dekker und Mechthild Jahn • Hoffen, träumen, warten, bangen, planen und wieder warten: Die Zeit, bis es anfangen kann mit dem Bau eins neuen Heiligtumes, ist lang und herausfordernd. Das wissen alle, die kürzlich ein Heiligtum eingeweiht haben – die Schönstattfamilien von Costa Rica und Caieiras, Brasilien -, und die, die darauf warten, etwa in San Luis, Corrientes und Resistencia in Argentinien, Encarnación in Paraguay  oder eben im Staat Santa Catarina in Brasilien, wo es seit einigen Jahren bereits das Gelände für das erste Heiligtum in diesem StaatWeiterlesen
EL SALVADOR, Isidro Perera • Am Montag, den 4. Februar, hatte Pater José Luis Correa Lira – Berater der Bewegung in Mittelamerika – das erste Koordinationstreffen mit einigen Vertretern der verschiedenen Gruppen der Gliederungen und Gemeinschaften der schnell wachsenden Schönstatt-Bewegung in diesem kleinen, aber so herzlichen Land El Salvador. Patricia Fernández und ihr Mann Isidro Perera, Mitglieder des dritten Kurses des Apostolischen Familienbundes von Costa Rica, koordinierten die Entwicklung der Bewegung und ihrer verschiedenen Giederungen im Land. Jetzt wird die erste Landestagung der Schönstatt-Bewegung von El Salvador vorbereite — EsWeiterlesen