Kirche – Franziskus – Bewegungen Kategorie

Oratorio Mariano
CHILE, Patricio Young • Juan Tapia und Rodolfo Chacón waren die Personen, die Pater Martín Donetch, der Fortsetzer der Bewegung des Marianischen Oratoriums, die vom ehemaligen Schönstattpater Sergio Mena gegründet wurde, beauftragte, uns in die Erfahrung seiner Bewegung einzuführen. Sie empfingen uns mit großer Zuneigung und zeigten sie uns auch im Leben selbst. — Dies ist eine Folge der Begegnung einer Gruppe von Schönstättern, zu der auch Pater Juan Pablo Rovegno, Leiter der Bewegung in Chile, gehörte, mit Pater Martín, von der in einem früheren Artikel berichtet wurde. Sie warenWeiterlesen
Tucumán
ARGENTINIEN, Silvia Sibay • Ein ganzes Jahr der materiellen und spirituellen Eroberung; die Freude wurde immer größer, je näher der Termin rückte: im Heiligtum von Tucumán fehlte bisher das Bild des heiligen Josef – und jetzt, in dem Jahr, in dem die Weltkirche ihn ehrt, sollte es endlich einen Platz im Heiligtum finden. — Eine Tafel wurde aufgestellt, auf der für jeweils 10 Beiträge zum Gnadenkapital kleine Tafeln angebracht wurden. Nach der Fertigstellung wurden die kleinen Bretter umgedreht und das Bild des Heiligen Josefs geformt. Mit großer Begeisterung versuchten wir,Weiterlesen
Madre, ven
SPANIEN, Maria Fischer • „Madre, ven“ befindet sich auf den letzten Metern, nachdem einem halben Jahr der Pilgerschaft durch ganz Spanien, von Stadt zu Stadt, von Heiligtum zu Heiligtum. „In Barcelona, Lérida, Lleida … wie viel Liebe unsere Mutter geweckt hat“, hieß es in der WhatsApp-Gruppe der „Freunde von Madre, ven“, nach ihrem Weg durch Katalonien. In Madrid besuchte sie auch die Schönstatt-Heiligtümer von Pozuelo und Serrano. Flugblätter vom Besuch in jedem Heiligtum oder jeder Pfarrei, Interviews, Nachrichten in Zeitungen, Interviews im Radio, Live-Übertragungen über diözesane Kanäle – Madre, venWeiterlesen
politica buena
Carlos E. Ferré, Argentinien, Generation Franziskus  • Ein Jahr nach der Vorstellung der Enzyklika Fratelli tutti werde ich versuchen, mich diesem Dokument von Papst Franziskus von einem politischen Standpunkt aus zu nähern. — Laudato Si: Ein strategischer Plan Mit der Veröffentlichung seiner Enzyklika Laudato Si wollte Franziskus einen Beitrag leisten, der eine Alternative zu der ernsten sozioökonomischen und ökologischen Krise bietet, in die das System der globalisierten Wirtschaft den Planeten gestürzt hat. Laudato Si ist ein strategischer Plan für die Menschheit. Das Dokument schlägt als grundlegendes Ziel vor, eine kopernikanischeWeiterlesen
sinodalidad
SYNODE ÜBER DIE SYNODALITÄT • Papst Franziskus wird die Synode zur Synodalität am 10. Oktober mit einer Messe im Petersdom eröffnen. — Papst Franziskus wird die Synode über die Synodalität im Vatikan mit einer Eucharistiefeier im Petersdom offiziell eröffnen (Sonntag, 10. Oktober). Zuvor findet ein Moment der Reflexion in der Neuen Synodenhalle statt (Samstag, 9. Oktober). Jeder kann die Plenarsitzung von 9.00 bis 11.00 Uhr per Livestream mit Teleradiochronisierung auf Vatican News (www.vaticannews.va ) in mehreren Sprachen, natürlich auch in Deutsch, und auch von seinem Mobiltelefon aus (durch Herunterladen derWeiterlesen
sinodalidad
Auf dem Weg zur Synode über die Synodalität der Kirche, Cristián León • Wie wir bereits wissen, ist die Kirche Gottes zu einer Synode einberufen worden. Der Weg mit dem Titel „Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Teilhabe und Mission“ beginnt feierlich am 9. und 10. Oktober 2021 in Rom und am darauffolgenden 17. Oktober in jeder Teilkirche mit dem Ziel, in die Reflexion über zehn thematische Kerne oder Herausforderungen einzutreten, die die Kirche dem Dialog mit uns als dem Volk Gottes auf dem Weg vorschlägt. In dieser Kolumne möchte ichWeiterlesen
Trenque Lauquén
ARGENTINIEN, via laopinion.com.ar • Am ersten Sonntag im Oktober findet traditionell die Wallfahrt zum Heiligtum von Luján statt, in diesem Jahr 2021 allerdings auf lokaler Ebene. Aufgrund der Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie wurde die klassische Fahrt der Katholiken von Trenque Lauquen nach Liniers, von wo aus sie an der Fußwallfahrt zum Nationalheiligtum Argentiniens teilnehmen, in diesem Jahr nicht organisiert. Für Samstag, den 2. Oktober, den Tag der Wallfahrt, wurde aber eine lokale Wallfahrt von Bildstock zu Bildstock geplant. — Die Idee ist, sich der Wallfahrt nach Luján anzuschließen, und zwarWeiterlesen
Sinodo
SYNODE ZUR SYNODALITÄT • Wenige Tage vor der Eröffnung der Synode zur Synodalität der Kirche (9.-10. Oktober 2021) begrüßt Kardinal Mario Grech die Veröffentlichung des Papstvideos „Missionarische Jünger“, mit dem Papst Franziskus die ganze Kirche auffordert, während des Monats Oktober in diesem Anliegen zu beten. — „Eine synodale Kirche kann nicht anders, als eine missionarische Kirche zu sein, denn die Mission kann nicht anders, als von jener Dynamik des gegenseitigen Zuhörens auszugehen, die Voraussetzung und Bedingung dafür ist, das aufzunehmen, was der Geist der Kirche vorschlägt“. Das sagt der GeneralsekretärWeiterlesen
Asamblea Ecclesial
ARGENTINIEN, Eduardo Ferré, Generation Franziskus • Der Aufruf war eindeutig. Das Ziel war präzise. In einer kurzen Botschaft an den CELAM forderte Franziskus diesen auf, das lateinamerikanische Gottesvolk einzuberufen, damit es sich versammelt, um miteinander zu sprechen, zu diskutieren, sich zu einigen, zu beten und schließlich seine Schlussfolgerungen zu formulieren, damit sie die Grundlage für das nächste Dokument bilden können, das diese kirchliche Einrichtung bei ihrem Treffen in Guadalupe im November herausgeben will. — Es sollten keine Treffen von Eliten sein, die ihr Wissen an die Stelle der Weisheit desWeiterlesen
Madre ven
SPANIEN, Pilar de Beas • Es ist unglaublich, wie sich die Jungfrau Maria durch Schwierigkeiten hindurch manifestieren kann. Seit meiner Kindheit verbringe ich meine Sommerferien auf der Insel Mallorca in Spanien, und ich hatte das Glück, Madre ven dort in diesem September zu erleben. — Sehr betroffen war und bin ich von der Tatsache, dass es in der mallorquinischen Kirche so viele Schwierigkeiten mit dem Kommen der Muttergottes gab. Ich setzte mich mit der Person in Verbindung, die für die „Organisation“ von Madre Ven zuständig war, um ihr bei allem,Weiterlesen