Kirche – Franziskus – Bewegungen Kategorie

PAPST FRANZISKUS – WELTTAG DER ARMEN, Redaktion • Mit Blick auf den bevorstehenden Dritten Welttag der Armen, der am Sonntag, den 17. November, gefeiert wird, eröffnete der Heilige Vater am Freitag, den 15. November, mit seinem Besuch ein neues Tag- und Nachtzentrum für Obdachlose.  — Die Einrichtung, nur wenige Meter von den Kolonnaden des Petersplatzes entfernt, umfasst ein ganzes vierstöckiges Gebäude (fast 2.000 Quadratmeter), Eigentum des Vatikan in der extraterritorialen Zone. Nachdem das Haus von einer weiblichen Ordensgemeinschaft verlassen worden war, die es bis vor wenigen Monaten benutzte, wollte PapstWeiterlesen
MITEINANDER FÜR EUROPA, Redaktion • „Ein Mauerfall für Christen“  – so titelt der Newsletter von Vatican News (deutsch) am 11. November ein Interview mit der Pressereferenien des Netzwerkes „Miteinander für Europa“, das in Ottmaring und Augsburg mit einem Begegnungswochenende und Fest seinen 20. Geburtstag gefeiert hat.— „An dem Ort, an dem vor 20 Jahren Vertreter des Lutherischen Weltbundes und der Katholischen Kirche die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre unterzeichnet haben, kamen rund 300 Vertreter aus 55 christlichen Gemeinschaften und Bewegungen verschiedener Kirchen aus 25 Ländern Europas zusammen“, heißt es bei VaticanWeiterlesen
AMAZONASSYNODE, Redaktion • „In dieser Synode hatten wir die Gnade, die Stimmen der Armen zu hören und über die Unsicherheit ihres Lebens nachzudenken, das von räuberischen Entwicklungsmodellen bedroht ist. Doch gerade in dieser Situation haben viele uns bezeugt, dass es möglich ist, die Realität auf andere Art zu betrachten und sie mit offenen Händen als Geschenk anzunehmen, die Schöpfung nicht auszubeuten, sondern als ein zu hütendes Haus zu bewohnen und auf Gott zu vertrauen,“ so Papst Franziskus am 27. Oktober in der Euicharistiefeier zum Abschluss der Amazonassynode.  „Und wie oftWeiterlesen
VATIKAN/PARAGUAY, María Fischer • Sie haben sich bereits einmal getroffen, und auch damals hatte es etwas zu tun mit dem Dienst an jugendlichen Häftlingen. Es war im Juli 2015 auf der Uferpromenade von Asunción, als Pater Pedro zusammen mit einem jungen Gefangenen aus dem Jugendgefängnis in Itauguá bei Papst Franziskus auf dem Podium stand. Jetzt begegneten Papst Franziskus und Pater Pedro Kühlcke einander im Vatikan zum Abschluss des internationalen Kongresses „Integrale menschliche Entwicklung und Katholische Gefängnispastoral“ für regionale und nationale Leiter der Gefängnisseelsorge. “ Der Papst hat sich richtig vielWeiterlesen
SINODO DE AMAZONIA, redacción con material de varias agencias • Dieser 20. Oktober 2019 wird in der Geschichte der Kirche als der Tag festgehalten, an dem der „Katakombenpakt für das gemeinsame Haus“ unterzeichnet wurde.— Die Kirche erneuert am gleichen Ort und mit demselben Geist die starke Verpflichtung, die am 16. November 1965, wenige Tage vor dem Abschluss des Zweiten Vatikanischen Konzils, unterzeichnet wurde. An jenem Tag feierten 42 Konzilsväter die Eucharistie in den Domitila-Katakomben, um Gott um die Gnade zu bitten, „dem Geist Jesu treu zu sein“ im Dienste derWeiterlesen
ITALIEN, mit Material von www.focolare.org • Die diözesane Phase des Seligsprechungsprozesses der Gründerin der Fokolar-Bewegung wird am 10. November in Frascati (Italien) abgeschlossen. Nach dem üblichen Verfahren geht die „Causa“ dann an die Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungen über. — Die diözesane Phase der Seligsprechung und Heiligsprechung von Chiara Lubich endet am Sonntag, den 10. November um 16.30 Uhr in der Kathedrale von San Pietro in Frascati mit der letzten Sitzung der diözesanen Untersuchung unter dem Vorsitz von Bischof Raffaello Martinelli von Frascati. Es waren fünf Jahre Forschung undWeiterlesen
PAPST FRANZISKUS – INITIATIVEN UND GESTEN • „Für den Monat Oktober 2019 habe ich die ganze Kirche gebeten, eine außerordentliche Zeit für die Mission zu leben, um den hundertsten Jahrestag der Promulgation des Apostolischen Schreibens Maximum illud von Papst Benedikt XV. (30. November 1919) zu begehen. Der prophetische Weitblick seiner apostolischen Initiative hat mir bestätigt, wie wichtig es auch heute noch ist, den missionarischen Einsatz der Kirche zu erneuern, ihre Sendung zur Verkündigung der Frohbotschaft noch stärker am Evangelium auszurichten und der Welt das Heil des gestorbenen und auferstandenen JesusWeiterlesen
VATIKAN/ARGENTINIEN, Maria Fischer • „Maria – Kirche: Mutter des missionarischen Volkes“: So lautet der Titel der Doktorarbeit in Mariologie, die Pater Alexandre Awi Mello, Schönstatt-Pater und Sekretär des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben kürzlich am International Marian Research Institute der University of Dayton (Ohio), USA, abgeschlossen hat. — Das in Buenos Aires vom Verlag Agape Libros veröffentlichte Werk behandelt das Leben und die marianische Tätigkeit von Jorge Mario Bergoglio und zeigt, wie er die marianische Volksfrömmigkeit durch seine familiären Wurzeln, den theologisch-pastoralen Kontext Argentiniens und Lateinamerikas und seinen engenWeiterlesen
CHRISTUS VIVIT, Redaktion mit Material von laityfamilylife.va • Sechsundzwanzig Jugendliche aus allen Kontinenten haben Videos mit ihren Zeugnissen vorbereitet, die von „Christus vivit“, dem jüngsten Apostolischen Schreiben von Papst Franziskus, und von ihren Glaubenserfahrungen inspiriert sind. Durch diese kurzen Aufnahmen laden die Jugendlichen ihre Freunde ein, den Reichtum des Dokuments zu entdecken und die Gegenwart Christi in ihrem Leben wieder zu entdecken. —   Die Serie von 26 Videos ist das Ergebnis der Zusammenarbeit des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben mit dem Dikasterium für Kommunikation und jungen Menschen ausWeiterlesen
PAPST FRANZISKUSIN SOLIDARITÄT MIT DEN MIGRANTEN, Redaktion • Papst Franziskus hat zur Teilnahme an der Heiligen Messe eingeladen, die er am kommenden Sonntag, den 29. September, anlässlich des Welttages der Migranten und Flüchtlinge auf dem Petersplatz im Vatikan feiern wird. —   Dies hat der Heilige Vater selbst am Ende des Angelusgebets am Sonntag, den 22. September, angekündigt, wobei er auch betonte, dass dies eine konkrete Möglichkeit sei, den Migranten der Welt durch das Gebet Nähe zu zeigen. „Ich lade euch ein, an dieser Feier teilzunehmen, um unsere Nähe zuWeiterlesen