Kirche – Franziskus – Bewegungen Kategorie

FRANKREICH, Redaktion  schoenstatt.org mit Material von AICA • Im Alter von 90 Jahren  ist am heutigen 7. Mai 2019 in den frühen Morgenstunden Jean Vanier, kanadischer Philosoph und Theologe, Gründer der Gemeinschaften der Arche, die sich dem Dienst an Menschen mit geistigen Behinderungen widmen, verstorben. — Papst Franziskus wurde auf seiner Reise nach Mazedonien über den Tod von Vanier informiert und betet nach für ihn und die gesamte Gemeinschaft der „Arche“.  Der Papst hatte den Verstorbenen nach seinem Treffen mit ihm im März 2014 als „einen Mann des Lächelns undWeiterlesen
CHRISTUS VIVIT. Der Brief von Papst Franziskus an die Jugend, Redaktion schoenstatt.org • “Christus lebt. Er ist unsere Hoffnung, und er ist die schönste Jugend dieser Welt. Alles, was er berührt, verjüngt sich, wird neu, füllt sich mit Leben. Er lebt und er will, dass du lebendig bist!“, so beginnt das nachsynodale Apostolische Schreiben „Christus vivit“ (Christus lebt), das von Papst Franziskus am 25. März 2019 in Marienheiligtum von Loretto unterzeichnet und  am 2. April im Vatikan veröffentlicht wurde. Das Schreiben in Form eines Briefes ist das Ergebnis der SynodeWeiterlesen
IRAK/SYRIEN Maria Fischer Maria Fischer mit Material von AICA und RD • „Ja, die PIlgernde Gottesmutter ist noch im Nahen Osten und immer unterwegs“, antwortet Isa Ubierna aus Buenos Aires, vor zwei Jahren das Werkzeug, durch das mehrere Bilder der Pilgernden Gottesdienste nach Syrien und Irak geschickt wurden. In diesem Jahr wurden in Aleppo, Syrien, wo es vier Bilder der Pilgernden Gottesmutter gibt, und in Mosul, Irak, nach Jahren der Verfolgung, des Krieges und der Gewalt das Osterfest wieder in den renovierten oder zumindest wieder benutzbaren Kathedralen gefeiert. Auferstehungszeichen. —Weiterlesen
Frohe Ostern 2019 •  Die Geschichte des Menschen endet nicht an einem Grabstein, denn heute entdeckt sie den »lebendigen Stein« (vgl. 1 Petr 2,4): den auferstandenen Jesus. Wir als Kirche gründen auf ihm. Auch wenn wir den Mut verlieren, auch wenn wir versucht sind, alles von unserer Erfolglosigkeit her zu beurteilen, kommt er, um die Dinge neu zu schaffen und unsere Enttäuschungen zu überwinden. Heute Abend ist jeder aufgerufen, im Lebendigen den zu erkennen, der die schwersten Steine vom Herzen entfernt. Zuerst einmal fragen wir uns: Welcher Stein ist beiWeiterlesen
PAPST FRANZISKUS, Redaktion • Am Ende des Kreuzweges im römischen Kolosseum am Karfreitag hat Papst Franziskus ein ganz schlichtes, berührendes Gebet gesprochen, in dem er den Herrn bat, uns zu helfen, sein Kreuz in allen Kreuzen der Welt zu sehen.— Es ist eine Einladung zum Realen, zum Konkreten, dazu die Nachrichten in Fernsehen und Zeitungen sowie das, was in der eigenen Umgebung geschieht, mit dem Kreuz Christi zu verbinden, Namen und Bilder auf jede Zeile dieses Gebets zu setzen, das aus dem Glauben und aus dem wirklichen Leben kommt.Und dasWeiterlesen
PAPST FRANZISKUS – GESTEN UND INITIATIVEN, Maria Fischer mit Material von ACIprensa • Wieder bei den Gefangenen. Seine Bevorzugten. Die Vergessensten und Verlassensten. Am Abend des 18. April, dem Gründonnerstag,  während der Abendmesse am Gründonnerstag und der Fußwaschzeremonie, ermahnte Papst Franziskus die Gläubigen, immer „Brüder im Dienst“ zu sein, wie Jesus seine Apostel lehrte, und den Ehrgeiz aufzugeben, den anderen zu beherrschen. Wenn wir über die Geste und Botschaft von Papst Franziskus meditieren, denken wir an alle Projekte des Gefängnisdienstes unserer Schönstattfamilie und sind dankbar für die Spenden, die inWeiterlesen
FRANKREICH, Maria Fischer • Montag, 15. April, Montag der Karwoche, der heiligsten Woche der Christenheit. Bilder und Nachrichten laufen durch die sozialen Netzwerke der  Welt, als gegen 19 Uhr die Flammen eines infernalischen Feuers eines der emblematischsten Heiligtümer Frankreichs, Europas und der ganzen Kirche bedrohen: Notre Dame in Paris steht in Flammen. Nicht nur Katholiken sind stumm vor Schmerz und Schock, sondern auch Christen anderer Konfessionen, Menschen anderer Religionen und selbsterklärte Atheisten verbinden sich in der Solidarität der Traurigkeit und Hilflosigkeit, als sie den mittelalterlichen Schatz, die Geschichte eines ganzenWeiterlesen
COSTA RICA, Maria Fischer, José Alejandro Martínez • Was macht der Generalsekretär des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben an seinem Geburtstag? Pater Alexandre Awi de Mello wurde am 17. Januar 2019 48 Jahre alt. Er begann den Tag mit einer Reise von Panama nach Costa Rica, da er den Wunsch hatte, den 18., den Bündnistag, mit „seiner“ Mannesjugend aus Brasilien (deren langjähriger Berater er war) und mit dem Rest der Schönstatt-Jugend der Welt zu feiern, die sich in diesen Tagen in Costa Rica versammelt hatte, um die internationale BegegnungWeiterlesen
DEUTSCHLAND, Redaktion • Europa beschäftigt sich derzeit vor allem mit dem Brexit. Gehen die Briten, wann gehen sie, wie gehen sie… Und man fragt sich, wie es passiert es, dass die europäische Idee, die Idee von einem geeinten, freien Europa, ihre Leuchtkraft verloren hat. Währenddessen sterben Tausende von Migranten und Flüchtlinge im Mittelmeer. Kardinal Marx, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, bezog an diesem Wochenende anlässlich der Verleihung des  Lew-Kopelew-Preises für Frieden und Menschenrechte an die private Seenotrettungsinitiative „Mission Lifeline“ klar Stellung. Christlich und in der Linie von Papst Franziskus, derWeiterlesen
Foto: Arnulf Müller
DEUTSCHLAND, Maria Fischer • In einem feierlichen Pontifikalamt im überfüllten Fuldaer Dom wurde am Sonntag, 31. März 2019,  Bischof Dr. Michael Gerber (49) durch den zuständigen Metropoliten, Erzbischof Hans-Josef Becker (Paderborn), in sein Amt als Oberhirte des Bistums Fulda eingeführt. In und um den Fuldaer Dom nahmen 2.000 Menschen an dem Gottesdienst teil, darunter viele Mitglieder der Schönstatt-Bewegung im Bistum Fulda und aus ganz Deutschland und darüber hinaus. Den Livestream von H3 verfolgten Schönstätter sogar aus Österreich, Bolivien, USA und Argentinien.— Pilgernde Kirche Pilgernde Kirche, Weite, Menschennähe: Werte, die PapstWeiterlesen