Paraguay Schlagwort

Dequeni
PARAGUAY, Dequení • Dequeni hat kürzlich die jährliche ordentliche Versammlung abgehalten und den Rechenschaftsbericht für das Jahr 2020 vorgelegt. Dieses Jahr erforderte viele Anpassungen, um die Barriere der sozialen Isolation zu überwinden, die durch Covid-19 auferlegt wurde; dennoch konnte Dequeni 45 Projekte zum Schutz und zur Förderung von Kindern und Jugendlichen durch Bildung durchführen. — „Wir sind den Wohltätern und solidarischen Unternehmen dankbar, die Dequení in sehr unsicheren Zeiten unterstützt haben. Im Jahr 2020 blieben wir nah an den Kindern und Jugendlichen in gefährdeten Gemeinden und auch an den Lehrern,Weiterlesen
sacramentos
PARAGUAY, Casa Madre de Tupãrenda (CMT), Alicia Gómez und Minerva Leguizamón • Am 9. Juni 2021 empfingen zwei junge Männer, Fabián und Braian, die am Programm Casa Madre de Tupãrenda (CMT) teilnehmen, die Sakramente der Taufe, Erstkommunion und Firmung. Sie wählten Lourdes (Soft-Skills-Trainerin) und Rosi (Bäckere-Ausbilderin) als ihre Patinnen. — Es gibt keinen perfekten Zeitpunkt, um zu kommen und Teil von Gottes Herde zu werden. Die Taufe ist die neue Geburt eines Menschen. Fabian und Braian trafen mit voller Überzeugung die Entscheidung, diesen Schritt zu gehen, um ihr Leben zuWeiterlesen
Incendio
PARAGUAY, Interview mit Nelly Diaz nach dem Brand in ihrem Haus • Ein Kurzschluss. Die Decke aus Holz. Viel Holz im Haus: Am 14. Mai fing das Haus von Alfredo Ramirez und Nelly Diaz in Ciudad del Este Feuer und brannte bis auf die Grundmauern nieder. „Es ist alles weg“, sagt Nelly Díaz, eine der Protagonistinnen von „Re-Invéntate Ciudad del Este“. — Alles verbrannt, sagt sie. Die Möbel, die Kleidung, die Hochzeitsfotos, alles weg … alles „außer der Gegenwart Gottes“. Es war sogar eine Schlagzeile in der Zeitung. Es gabWeiterlesen
Covid-19 Pistill
Brief des Bischofs der Diözese Encarnación, Paraguay, + Francisco Javier Pistilli Scorzara, P. Sch. • Liebe Priester, Ordensleute und Gläubige unserer Diözese: Gestern war ein sehr anstrengender Tag für das Gesundheitspersonal im Atemwegszentrum in Encarnación aufgrund der Zunahme von Fällen, die Aufmerksamkeit erfordern. Es ist eine Situation, die wir in diesem Monat Mai erleben, die uns alle beunruhigt, die uns alle betrifft. — Wir wollen ein Licht sein, das die Menschen in dieser Zeit der Pandemie begleitet. Ermutigt durch den Glauben und das Vertrauen auf Gott, geben wir nicht derWeiterlesen
CMT matrimonio
PARAGUAY, Lourdes und José Marin • Unsere Mitwirkung bei Casa Madre de Tupãrenda (CMT) entstand als eine Frucht von Exerzitien, an denen wir auf Einladung von Pater Pedro Kühlcke teilnahmen. Für uns war es von Anfang an nicht nur ein weiteres Apostolat, es war DAS Apostolat unseres Lebens!  — Wir begannen als kleines Team, das Snacks ins Jugendgefängnis brachte, wo wir den minderjährigen Häftlingen neben den materiellen und geistlichen Dingen, die an diesen Orten immer wichtig sind, eine Umarmung, Zuneigung und Nähe brachten, die sie nie erhalten hatten. Aber wirWeiterlesen
hospital
PARAGUAY, über die Zeitung “Crónica” • Diego gehört zum Betreuungspersonal und wurde fotografiert, während er die Pilgernde Gottesmutter in seinen Armen trug. „Das Bild gehörte meiner Großmutter“, sagte er der Zeitung „Crónica“. — Die Zeitung „Crónica“ hat gerade das folgende Zeugnis von Diego Riquelme, einem Missionar der Pilgernden Gottesmutter unter Covid-19-Patienten, veröffentlicht. Sein Gesicht drückt Müdigkeit aus, während seine Augen in die Ferne blicken, nachdem er so viel Schmerz gesehen hat. Aber in seinen Händen trägt er Kraft, nicht nur seine eigene, sondern auch die all derer, die den KampfWeiterlesen
Dignidad CMT
PARAGUAY, Casa Madre de Tupãrenda (CMT), Ricardo Acosta • Die Freude, in der ersten Osterwoche einen Abschluss zu feiern, zeigt uns das menschliche Gesicht Gottes in dem neuen Absolventen, Rubén. Nach mehr als 9 Monaten harten Prozesses, nach vielen Stürzen auf dem Weg, dem Weg nach Golgatha, nach dem Tragen seines eigenen Kreuzes, nach dem Blick auf seine Schwäche und der Betrachtung der ausgestreckten Hand des Zyrenäers, in der Person jedes Erziehers und jeder Erzieherin, die seinen Prozess begleitete. Wir können uns nur freuen und dankbar sein, Zeugen dieses großenWeiterlesen
San José
Von C. Fernando Giménez S., Paraguay, Männerbund • Das Apostolische Schreiben „Patris Corde“ des Heiligen Vaters Franziskus anlässlich des einhundertfünfzigsten Jahrestages des Beschlusses, in dem der heilige Josef zum Patron der Weltkirche erklärt wird, enthält eine vielfältige Darstellung von Attributen, die mit der Persönlichkeit und dem Handeln des Vaters Jesu verbunden sind. Der Inhalt des Briefes regt uns zum Nachdenken an, projiziert ihn in unsere Existenz und soll uns als Leitfaden für unser tägliches Leben dienen. — Diese Reflexion möchte von der maskulinen Realität in unserer lokalen Umgebung ausgehen undWeiterlesen
Dequeni
PARAGUAY, Dequeni, mit Material von www.dequeni.org.py • Die Alfombrita Viajera, die Wander-Spielmatte, erreicht die entlegensten Haushalte, um Mädchen und Jungen Frühförderung zu geben. Mit diesem Projekt erreichen wir die Häuser von in ihrer frühen Entwicklung gefährdeten Kleinkindern aus marginalen Verhältnissen, in Gegenden ohne regulären Zugang zu Frühförderung. — Die Erzieherinnen gehen mit einem großen Rucksack, in dem sie die Materialien mit sich führen, die es ihnen ermöglichen, die Aufmerksamkeit der Kinder zu gewinnen; zu Fuß, auf dem Motorrad oder im Auto suchen sie die entlegensten Häuser auf, um mit denWeiterlesen
Trabajo infantil
PARAGUAY, mit Material von Dequeni • Dieses Jahr 2021wurde von den Vereinten Nationen zum „Internationalen Jahr zur Abschaffung der Kinderarbeit 2021“ ausgerufen und lädt alle Mitgliedsstaaten, Organisationen des Systems der Vereinten Nationen, andere internationale und regionale Organisationen und die Zivilgesellschaft, einschließlich Nichtregierungsorganisationen, Einzelpersonen und andere relevante Akteure ein, das internationale Jahr entsprechend zu begehen. Dies geschieht durch Aktivitäten, die darauf abzielen, das weltweite Bewusstsein für die Bedeutung der Beseitigung von Kinderarbeit zu schärfen und bewährte Praktiken in dieser Hinsicht auszutauschen, mit dem Ziel, die Probleme und Herausforderungen auch und geradeWeiterlesen