Paraguay Schlagwort

PARAGUAY | Juan V. Ramírez und Nelly Diaz mit Maria Fischer • In der gesamten Region Alto Paraná, der Grenzregion zu Brasilien, die bis zum Beginn der Pandemie hauptsächlich vom grenznahen Warenaustausch lebte, herrscht eine schwere Wirtschaftskrise. Diese Grenze ist nun seit sechs Monaten geschlossen. Was tun die Unternehmer im Liebesbündnis, Mitglieder der CIEES (Internationale Gemeinschaft der Unternehmer und Führungskräfte Schönstatts), in dieser Situation? Beten? Auch. An einem Webinar zu einem interessanten Thema teilnehmen? Gelegentlich. Aber was sie hauptsächlich taten und weiterhin tun, ist einfach und eindeutig das, was einWeiterlesen
PARAGUAY, Rossi Insfran, Bäckerei- und Konditorei-Ausbilderin bei CMT • Wenn wir von großen Errungenschaften und großen Kämpfern sprechen, müssen wir heute einen nennen. Für viele scheint es vielleicht nicht so zu sein, aber er ist ein großer Kämpfer in einem harten Kampf: Drogen. — Es war nicht einfach, aber Christian, so heißt unser Absolvent, hat es geschafft, hat die Kraft aufgebracht, weiterzumachen und weiterzukämpfen für sein Ziel, das Programm, das Casa Madre de Tupãrenda (CMT) ihm anbot, abzuschließen. Er kam mit gerade einmal 16 Jahren zu uns, voller Unsicherheit, Zweifel,Weiterlesen
PARAGUAY, Casa Madre de Tupãrenda / Maria Fischer • Am 22. August, vor vier Jahren, öffneten sich die Türen der Casa Madre de Tupãrenda (CMT), dem Haus für Jugendliche, die das Erziehungszentrum (lies: Jugendgefängnis) Itauguá verlassen. Es war der lange gehegte Traum derjenigen, die Samstag für Samstag fest entschlossen waren, den Jugendlichen des Jugendgefängnisses einen Imbiss zu bringen. Bei jedem Besuch wurden sie von den Geschichten und Realitäten jedes einzelnen „drinnen“ ergriffen und waren Zeugen des häufigen „Kommen und Gehens“ der meisten Täter.  — Wie soll man das bewerten? WennWeiterlesen
PARAGUAY | Im Gespräch mit Juan Vicente Ramírez, CIEES  • Es sind bereits 118 Projekte. Man muss es sich auf der Zunge zergehen lassen: 118 neue Unternehmen. 118 Quellen für menschenwürdige Arbeit. 118 Motoren, um die Wirtschaft in einer Region anzuheizen, die brutal von der Schließung der Grenzen aufgrund der Pandemie betroffen ist. 118 Hoffnungen für Familien, für Stadtviertel, für eine Stadt. Und das alles „dank einer anscheinend guten Idee in der CIEES-Gruppe von Ciudad del Este, die angenommen wurde und die einfach nur die Erfüllung unserer Mission ist, dasWeiterlesen
PARAGUAY, Dequení / María Fischer • In seiner noch gar nicht allzu langen Geschichte von etwas mehr als 30 Jahren hat Dequeni vielfach seine Flexibilität und Fähigkeit unter Beweis gestellt, sich an die Veränderungen der Zeit anzupassen und neue und kreative Antworten auf die Hindernisse zu geben, auf die es bei der Erfüllung seiner Mission gestoßen ist: Kindern und Familien zu helfen, die von der Armut ihrer Gemeinden betroffen sind. Diese Hilfe kann in Form von Snacks für Straßenkinder, Stipendien für Kinder aus einkommensschwachen Familien, Unterstützungsprogrammen für Schulen auf demWeiterlesen
PARAGUAY, CIEES, Claudio Ardissone • Am 8. August fanden die ersten Virtuellen Exerzitien für Unternehmer statt, organisiert von der Internationalen Gemeinschaft der Unternehmer und Führungskräfte Schönstatts (CIEES). „Es war eine große Herausforderung, da wir so etwas zum ersten Mal gemacht haben, und ehrlich gesagt wussten wir nicht, wie es ausgehen würde“, sagt Christian Pampliega vom Organisationsteam.— Dreiundachtzig Personen aus Lateinamerika und Spanien hatten sich angemeldet, und 67 nahmen schließlich teil. Zur Methodik gehörten vier 10-minütige Vorträge der Schönstattpatres Pablo Perez (Argentinien), José Luis Correa (Costa Rica), Bischof Francisco Pistilli (Paraguay)Weiterlesen
PARAGUAY, Roberto M. González • An diesem Punkt des Jahres sind wir uns alle einig, dass dies andere Zeiten sind. Eine neue Realität hat sich unserem täglichen Leben aufgedrängt und als Normalität definiert. Eine ähnliche Situation ereignete sich vor etwas mehr als 100 Jahren: der Erste Weltkrieg, ein Ereignis, von dem einige Fachleute glaubten, ein rasches Ende von ein paar Monaten vorhersagen zu können, und dann würden alle wieder zu Hause sein; aber die Realität sah anders aus. — Unterscheidet sich diese Zeit des COVID-19 so sehr von diesem brutalenWeiterlesen
PARAGUAY, Dequení, María Fischer, mit Material von www.dequeni.org.py • Angesichts der schwierigen Situation, in der sich Familien aufgrund der Pandemie befinden, und der alarmierenden Zahlen über Fälle von Missbrauch und Gewalt, hat Dequeni ein Radioprogramm ins Leben gerufen, um ein gesundes tägliches Zusammenleben mit Kindern und Jugendlichen zu gewährleisten, konzentriert auf die Aufklärung der Eltern über gute Behandlung, gute Erziehung und positive Disziplin ihrer Kinder und anderer Betroffener. — Die Kinderhilfsorganisation World Vision warnt davor, dass Millionen von Kindern auf der ganzen Welt durch die Quarant{neregelungen aufgrund der Coronavirus-Krise vonWeiterlesen
PARAGUAY, CIESS, Claudio Ardissone • An einem Nachmittag in Asunción, mitten in der strengen Quarantäne wegen der Pandemie, fragten wir vom Spiritualitätsteam der CIEES (Gemeinschaft schönstättischer Unternehmer und Führungskräfte) Asunción uns: Was können wir tun, um unseren Mitgliedern eine Art spirituelle Unterstützung zu bieten? — Sicherlich haben wir alle eine schwere Zeit, die meisten mussten ihr Einkommen wegen der Verpflichtung zur Schließung von Betrieben, Unternehmen und Industrien reduzieren. Dieser Einkommensrückgang veranlasste uns dazu, Maßnahmen, die oft schmerzhaft waren, zu ergreifen, um den Auswirkungen dieses schrecklichen Virus standhalten zu können. ImWeiterlesen
PARAGUAY, CIEES, Maria Fischer • „Es war großartig. Viele Türen haben sich für uns geöffnet“, sagt Juan Vicente Ramírez kurz nach dem Launch des Programms ¡Reinvéntate! CdE (Erfinde dich neu, Ciudad del Este) am Freitag, 24. Juli 2020. ¡Reinvéntate! CdE ist ein Sozialprogramm für regionale Unternehmer, ins Leben gerufen und gestaltet vom Unterstützungszentrum des CIEES von Ciudad del Este, einer gemeinnützigen Organisation, die nach der Krise, die durch die obligatorische Quarantäne aufgrund von COVID-19 verursacht wurde, eine wirtschaftliche Reaktivierung der gesamten Region anstrebt. — „Das Projekt ¡Reinvéntate! CdE ist tatsächlichWeiterlesen