Pandemie Schlagwort

Dequeni
PARAGUAY, DEQUENI, via www.dequeni.org.py • Raquel Ojeda ist „fliegende Kindergärtnerin“ im Dequeni-Projekt „Wander-Spielmatte“. Im Jahr 2020 begleitete sie die Kinder und ihre Familien aus der Ferne und leitete sie an, den entsprechenden Anregungen von zu Hause aus zu folgen. Es war eine Herausforderung, die anfangs schwierig war, aber dank der Ausdauer und der Begleitung der Eltern und Erzieher, die Ja sagten zu dieser neuen Erfahrung, die ihnen viele Überraschungen und Erfolge bescherte, war es möglich.— „Wir fühlten uns ein wenig entmutigt, die Kinder vermissten die Spielmatte sehr und fragten ihreWeiterlesen
Natal solidario
BRASILIEN, Leonardo Leite • Die Solidarische Weihnacht erlebte 2020 ihre fünfzehnte Auflage. Obwohl das Szenario ein anderes war, hatte das Organisationskomitee das klare gemeinsame Ziel: Das Projekt musste unbedingt auf der Straße präsent sein. Am Ende war es eben diese Kommission, die diese Mission mit großer Tiefe durchführte. — Nach einigen Diskussionen und Planungen wurde festgelegt, dass es in diesem Jahr aufgrund der COVID-19-Pandemie Änderungen geben würde. Die wichtigste Änderung wäre die Verringerung der Anzahl der Freiwilligen und des Zeitplans, da wir nicht wie sonst die Orte unserer „Gemeinde“ inWeiterlesen
Dequeni Donovan
DEQUENÍ, Paraguay • Dieses Jahr war sicherlich für alle eine Herausforderung, aber irgendwie haben wir es geschafft, die Tage zu überstehen, an denen die Hoffnung verloren schien. Heute berichten wir über die Erfahrungen von Mariela Rojas und ihrem Sohn Donovan, die das Projekt „Wander-Spielmatte“ von Dequeni besuchen. Ein Projekt der Frühförderung für Kinder unter Einschluss ihrer Mütter oder Eltern,  Teil des Programms „Guata Ñepyrû“ – „Erste Schritte“ – das auf die Frühförderung von Kindern im Alter von 1 bis 4 Jahren abzielt, um ihren Schutz und die Entwicklung ihrer FähigkeitenWeiterlesen
Reinventate CdE
PARAGUAY, Nelly Diaz • Wir haben das Mentoring-Programm „Reinvéntate CDE“ (Erfinde dich neu, Ciudad del Este) mit großem Erfolg abgeschlossen. Jeder Unternehmer-Absolvent bezeugte, wie sehr ihn die neue Hoffnung nun antreibt, sich den Herausforderungen zu stellen … und das war ansteckend. Dies drückt sich in Dankbarkeit für jeden Mentor aus, der seine Zeit geschenkt und sein Wissen weitergegeben hat. Die Geographie des Landes veränderte sich durch das Wissen, durch die Begleitung von Du zu Du, um der Krise zu begegnen. Wir werden nie wieder dieselben sein. — Jetzt sind wirWeiterlesen
amanece
MADRUGADORES, Octavio Galarce • “Wächter, wie lang ist noch die Nacht? Der Morgen ist gekommen.” Ich mag diesen Text aus Jesaja 21, 12. Bei dieser Gelegenheit dient er mir als Metapher in Bezug auf das, was wir im gerade zu Ende gegangenen Jahr als Madrugadores in den verschiedenen Ländern und Gemeinschaften erlebt haben.— Wie der Wächter in der Mitte der Nacht das Morgengrauen sieht, blieben wir in Blick auf das, was in der Welt mit der Pandemie geschah, nicht im Halbschatten und der Dunkelheit der Nacht, sondern konnten mit KlarheitWeiterlesen
Madrugadores Venezuela
VENEZUELA/KOLUMBIEN, Octavio Galarce • Am Samstag, den 19. Dezember um 06:30 Uhr fand die Gründung der Madrugadores auf venezolanischem Boden über die Plattform Zoom statt. Zum festgesetzten Zeitpunkt wurden die Madrugadores aus Chile, Costa Rica und Kolumbien nacheinander zugeschaltet, um diesen historischen Moment zu begleiten. In Venezuela, genauer gesagt in Barquisimeto, gibt es drei Männer, die den Vorposten der Gemeinschaft tin Venezuela bilden; es sind die Zwillinge, Daniel und Julio Rodriguez, und ein Freund von ihnen, alle noch im Schulalter. Aber es waren nicht nur sie dabei.  — Vor etwasWeiterlesen
Festival de la Juventud/Cinta Costera  By. Jesus Huerta
Dikasterium für Laien, Familie und Leben • Der Sekretär des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben, Schönstatt-Pater Alexandre Awi Mello, nahm am 9. Dezember am Online-Treffen „Arise! Ministry with young adults in a time of innovation“ (Steh auf! Dienst mit jungen Erwachsenen in einer Zeit der Innovation) teil, das über die Plattform Zoom stattfand. Das Treffen wurde von der Abteilung für Laien-, Familien- und Jugendpastoral der USCCB (US-Amerikanische Bischofskonferenz) als Teil des Nationalen Forums für die Ausbildung von Jugendpastoralbeauftragten organisiert und von Jugendpastoralbeauftragten aus fast allen nordamerikanischen Diözesen besucht.—  Weiterlesen
Jorge González
ARGENTINIEN, P. José María Iturrería und María Fischer • Am 18. November hatten wir als Schönstattfamilie von Argentinien die Gelegenheit, die Bündnismesse im Heiligtum der Befreiung von La Plata zu begleiten, mit Weihbischof Jorge González von La Plata als Hauptzelebranten. — Es war ein ganz besonderer Anlass, denn Weihbischof Jorge González ist der erste argentinische Bischof, der dem Bund der Schönstatt-Presbyter und einer Schönstatt-Priestergemeinschaft angehört. Bei dieser Gelegenheit, einige Monate nach seiner Bischofsweihe und ganz in der Nähe des Jahrestages seines eigenen Liebesbündnisses (am 17. November), wollte er eine DanksagungsmesseWeiterlesen
Loreto

Veröffentlicht am 28.11.2020In Kampagne

Die große Peregrina muss pilgern

PARAGUAY, Ana María Vera de Woods • Am Nachmittag des 23. November fuhren wir in die Stadt Loreto, 17 km von der Stadt Concepción entfernt, um das Bild der Auxiliar der Pilgernden Gottesmutter zu holen, die in den letzten sieben Monaten durch diese Stadt gereist war. Uns hat das Engagement und das Zugehörigkeitsgefühl der Missionare zu Schönstatt  und ihre Arbeit in enger Abstimmung mit Pfarrer Nelson Tolentino Ayala Simonetti sehr beeindruckt.— In Loreto gibt es eine Gemeinschaft von etwa 30 sehr engagierten Missionaren, die sehr bewusst die Pflichten eines MissionarsWeiterlesen
santuario habitación
COSTA RICA, Lisandra Chávez • Wegen der Pandemie konnten viele der jungen Frauen, die zur Schönstatt-Jugend gehören, sich nicht physisch treffen oder zum Heiligtum pilgern. So entstand eine neue Idee, die schnell viral ging: das Heiligtum im Zimmer jeder Einzelnen zu errichten. — Es war während des Bündnismonats Oktober, als vier Gruppen von Studentinnen der Schönstattjugend den Segen ihrer Zimmer-/Hausheiligtümer erhielten. Sie bereiteten sich durch einen Workshop vor, der speziell für diesen Anlass konzipiert wurde. Die erste Gruppe hielt den Workshop persönlich am Samstagnachmittag, dem 10. Oktober, im Heiligtum ab,Weiterlesen