Madrugadores Kategorie

carcelaria
ARGENTINIEN, Juan Barbosa • Im Rahmen des Rosenkranzes der Madrugadores, der am 31. März 2020 mitten in der Pandemie und mit dem Ziel, für ihr Ende zu beten, begonnen hat, sind verschiedene Initiativen entstanden, die zeigen, dass diese Zeit für die Madrugadores keineswegs ein Lockdown ist, sondern eine Vorsaison, in der verschiedene Initiativen ergriffen und durchgeführt werden, nach dem Vorbild des Heiligen Josef, der nach jedem Traum erwachte, aufstand und handelte. — Eine davon ist der Rosenkranz mit den Gefängnissen, der gerade sein erstes Jahr mit nachhaltigem Wachstum abgeschlossen hat,Weiterlesen
madrugadores colombia
MADRUGADORES, Octavio Galarce Barrera • „Heute, am Samstag, den 2. Mai 2020, kommen 300 Gebetsgruppen, die auf Spanisch „Madrugadores“ genannt werden, zu uns ins Gebet. Sie sind die Madrugadores. Sie stehen sehr früh auf, um zu beten, sie stehen wirklich sehr früh auf zum Gebet. Sie sind heute, in diesem Moment, mit uns vereint“. Mit diesen Worten eröffnete Papst Franziskus vor einem Jahr die Messe, die er damals „live und direkt“ um 7.00 Uhr morgens aus der Kapelle der Casa Santa Marta im Vatikan in Rom feierte. — Es warWeiterlesen
Corrientes Madrugadores
ARGENTINIEN, Ramón Sandoval • Am Sonntag, den 2. Mai 2021, am 19. Jahrestag der ersten Madrugada in Argentinien, haben wir zum ersten Mal in den Mauern des zukünftigen Heiligtum Tierra de Maria in Corrientes gebetet. — Die Madrugadores in dieser Stadt im Nordosten Argentiniens treffen sich seit fünf Jahren jeden zweiten Sonntag um 8:00 Uhr morgens, um den Rosenkranz zu beten. Es ist eine Gemeinschaft von etwa fünfzig Männern, von denen sich fünfzehn bis zwanzig regelmäßig zum Gebet treffen, der Rest sind „Schwalben“, wie wir sie nennen, weil sie kommenWeiterlesen
San José madrugadores
ARGENTINA, Juan Barbosa • Das apostolische Schreiben von Papst Franziskus Patris Corde hat weltweit verschiedene Initiativen geweckt. Diese Seite hat auch begonnen, anhand von Zeugnissen von Männern an den Punkten zu arbeiten, mit denen Papst Franziskus in diesem Brief den heiligen Josef zeichnet. Die Madrugadores der sich selbst so nennenden „e-community HALBSIEBEN“ haben den Staffelstab übernommen und bereits mit einem ersten Testimonial-Vortrag begonnen: Der heilige Josef, Vater im Erbarmen. — Der HALBSIEBEN-Rosenkranz Am 31. März 2020 trafen sich drei Madrugadores aus der Pfarrei San Miguel in Córdoba, um den RosenkranzWeiterlesen
amanece
MADRUGADORES, Octavio Galarce • “Wächter, wie lang ist noch die Nacht? Der Morgen ist gekommen.” Ich mag diesen Text aus Jesaja 21, 12. Bei dieser Gelegenheit dient er mir als Metapher in Bezug auf das, was wir im gerade zu Ende gegangenen Jahr als Madrugadores in den verschiedenen Ländern und Gemeinschaften erlebt haben.— Wie der Wächter in der Mitte der Nacht das Morgengrauen sieht, blieben wir in Blick auf das, was in der Welt mit der Pandemie geschah, nicht im Halbschatten und der Dunkelheit der Nacht, sondern konnten mit KlarheitWeiterlesen
rosario
ARGENTINIEN, Juan Barbosa • Der Rosenkranz um halb sieben, gebetet von Madrugadores aus verschiedenen Orten Argentiniens, Nicaraguas, Costa Ricas, Mexikos, Chiles und Venezuelas, hat ein neues Glied in der Kette geschaffen, zusätzlich zum wöchentlichen Rosenkranz mit den Strafanstalten (der Ursprung einer neuen Gemeinschaft und mitten in der Quarantäne) und die e-Mateadas (virtuelle Materunden via ZOOM im Gespräch mit verschiedenen Persönlichkeiten) gehören: Der Rosenkranz der Familien. Schon beim ersten Mal, bei dem der Wunsch entstand, dies monatlich zu machen, waen 18 Bildschirme und insgesamt 51 Beter verschiedenen Alters zugeschaltet. Das gingWeiterlesen
Madrugadores Venezuela
VENEZUELA/KOLUMBIEN, Octavio Galarce • Am Samstag, den 19. Dezember um 06:30 Uhr fand die Gründung der Madrugadores auf venezolanischem Boden über die Plattform Zoom statt. Zum festgesetzten Zeitpunkt wurden die Madrugadores aus Chile, Costa Rica und Kolumbien nacheinander zugeschaltet, um diesen historischen Moment zu begleiten. In Venezuela, genauer gesagt in Barquisimeto, gibt es drei Männer, die den Vorposten der Gemeinschaft tin Venezuela bilden; es sind die Zwillinge, Daniel und Julio Rodriguez, und ein Freund von ihnen, alle noch im Schulalter. Aber es waren nicht nur sie dabei.  — Vor etwasWeiterlesen
Celebrantes Adviento Madrugadores
INTERNATIONAL – MADRUGADORES, Octavio Galarce •   „Maria, du bringst Hoffnung und wir Freude“: Das war der zentrale Gedanke der Adventsfeier, die wir als internationale Gemeinschaft der Dawnbreakers an diesem Samstag, 12. Dezember 2020, dem Vorabend des dritten Sonntags auf diesem Weg der Vorbereitung und des Wartens auf Weihnachten hatten. Es gab eine virtuelle Präsenz aus fast allen Ländern, in denen Madrugadores vertreten sind. Die Melodien von Advents- und Weihnachtsliedern verrieten schon beim Verbinden, welche Atmosphäre der Freude und des Glücks die Feier des dritten Adventssonntags in sich trägt: Gaudete!Weiterlesen
CHILE, Octavio Galarce Barrera • Traurige Tage / Es ist schwer für uns, zu einsam zu sein / Wir suchen tausend Wege, die Dummheit zu überwinden / Graue Monate / Es ist Zeit, sich zu verstecken / Es könnte der Weg sein, uns selbst wiederzufinden. Aber es ist 8 Uhr, und du bist ans Fenster gekommen, um zu applaudieren/ Ich möchte weinen/uns aus der Ferne so nah zu sehen/ uns an denselben Ort zu rücken/ Es ist nur noch für ein wenig länger. Wir werden wieder zusammenkommen/ Wir werden wiederWeiterlesen
Madrugadores
CHILE, Octavio Galarce Barrera • Am Samstag, dem 7. November, trafen wir uns über Zoom als Internationale Koordination der Madrugadores in einer Sitzung, die etwa zweieinhalb Stunden dauerte. Nach einer intensiven Zeit zwischen Mai und September, in der wir mittwochs den internationalen Rosenkranz beteten und den jedes Land mindestens einmal organisierte, haben wir sehr tiefe Beziehungen geknüpft, die dank der technologischen Mittel, die in diesem speziellen Kontext der Pandemie sehr nützlich waren und sehr gut genutzt wurden, weiter gepflegt werden. — Wir sehen die Notwendigkeit, Informationen auszutauschen, die für jedenWeiterlesen