Schönstatt im Herausgehen Kategorie

CEI - los bautizados
PARAGUAY, Pater Pedro Kühlcke • Pepito bereitete sich im Gefängnis auf seine Erstkommunion vor. Ein paar Tage bevor es so weit war, sagte er mir, dass er eine Anhörung vor Gericht habe. Er ging dorthin mit der Hoffnung nach Hause zu kommen, aber leider wurde ihm gesagt, dass er noch nicht entlassen wird… —  ─ Zuerst war ich traurig, pa’i! Aber ich merkte bald, dass ich noch nicht bereit war zu gehen, denn ich brauchte Jesus in meinem Herzen, bevor ich nach Hause gehen konnte. Nach seiner Erstkommunion fragte ichWeiterlesen
cárcel de menores
PARAGUAY, Maria Fischer • „Jesus kümmert sich um die große Menschenmenge, die ihm folgte, um sein Wort zu hören und von verschiedenen Übeln befreit zu werden“, sagte Papst Franziskus an diesem Sonntag, dem 19. Juni, dem Fronleichnamsfest in Italien und in vielen Ländern, beim Angelus. „Das Wunder der Brote und Fische geschieht jedoch nicht auf spektakuläre Weise, sondern fast zurückhaltend, wie beim Hochzeitsmahl zu Kana: Das Brot vermehrt sich, während es von Hand zu Hand geht. Und während sie isst, merkt die Menge, dass Jesus sich um alles kümmert.“ IchWeiterlesen
misiones
COSTA RICA, Laura Constela • Es hatte eine Weile gedauert, bis ich mir endlich die Zeit genommen habe, den Brief zu lesen, den der Heilige Vater letzten November zum 5. Welttag der Armen geschrieben hatte. Wie immer sind seine Briefe und Enzykliken eine wahre Lichtquelle auf dem Weg, und das war auch dieses Mal nicht anders. In dem Brief spricht er von vielen Dingen, aber unter anderem davon, dass es notwendig ist, „dass wir (die Armen) in ihren Häusern erreichen, in Krankenhäusern und Pflegeheimen, auf der Straße und in denWeiterlesen
Santa Cruz de la Sierra
BOLIVIEN, Carolina Vargas • In unserer Kampagne der Pilgernden Gottesmutter in Santa Cruz, Bolivien, wird eine neue Modalität geboren. Inmitten so vieler Bewegungen gegen das Leben will diese ein neues, werdendes Leben begleiten. — Diese neue Modalität wurde im vergangenen April eingeführt. Ein Ehepaar aus der Schönstatt-Bewegung, Pablo Guarachi und Lourdes Caballero, hatte vor kurzem diese schöne Aktivität in ihrer Stadt La Paz begonnen. Die Bewegung in Santa Cruz hat sich schnell mobilisiert und alle notwendigen Informationen erhalten. Da die Gottesmutter ihr Werk vollbringt und wir nur Werkzeuge sind, habenWeiterlesen
Pichincha

Veröffentlicht am 17.06.2022In Schönstatt im Herausgehen

Gott auf dem Berg

ECUADOR, P. Rafael Amaya / Maria Fischer • „Gott auf dem Berg“ – das ist der Name eines Projekts in Quito, Ecuador. Jung und alt, wir wandern auf den Gipfel des Berges und stellen uns dabei den Weg zum Höchsten vor, zur Heiligkeit. — Am Samstag, den 11. Juni, haben wir einen weiteren Berg bestiegen und damit unsere monatliche Besteigung fortgesetzt… Diesmal ging es entlang der Seilbahn hinauf! Hier haben wir unsere Persönlichkeit geformt, Hindernisse, Schwierigkeiten und Müdigkeit überwunden. Wir gehen in Gemeinschaft und bilden auf diese Weise die Kirche.Weiterlesen
madrugadores
COSTA RICA, Carlos Alfaro • Die Mission, das Leben der Madrugadores als Option authentischer männlicher Religiosität in mehr Diözesen und Pfarreien in Costa Rica anzubieten, geht weiter. Am Freitag, den 10. Juni, besuchten wir mit Perez Zeledon eine weitere Diözese, und am Montag, den 13. Juni, nahmen wir an der ersten Madrugada einer Gemeinschaft in der Diözese Ciudad Quesada teil. — Wir haben Perez Zeledon besucht, um die Botschaft der Madrugadores in die Diözese San Isidro zu bringen. Wir wurden von Bischof Juan Miguel Castro Rojas empfangen, der sich sehrWeiterlesen
DEUTSCHLAND, Maria Fischer mit Material aus der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Dachau • „Das Konzentrationslager Dachau (1933-1945). Eine Einführung in die Geschichte“ – unter diesem Titel bietet das Team der KZ-Gedenkstätte Dachau am Dienstag, den 21. Juni um 17:00 Uhr eine virtuelle Führung durch das Gelände des Konzentrationslagers Dachau an, das für Schönstatt wegen der vielen Schönstätter, die dort in der Kraft des Liebesbündnisses gelebt, gelitten und gestorben sind, ein wichtiger Ort ist. Für diejenigen, die nicht live dabei sein können, ist die Aufzeichnung auf dem YouTube-Kanal der Gedenkstätte verfügbar. —Weiterlesen
Madrugadores
COSTA RICA, ein Interview mit Carlos Alfaro • Während Hugo Garcia und ich an diesem Pfingstmontag, Feiertag in Deutschland, bei einem doppelten Espresso nach einem leckeren Mittagessen im beliebten Restaurant „Bei Pino“ in Höhr-Grenzhausen, über die Mission der Määnner und einer männlicheen Spiritualität sprechen, die sowohl für Schönstatt als auch für die Kirche so wichtig ist, ist es 6:30 Uhr in Costa Rica, normaler Arbeitstag, und Hugo sagt: „Lass uns Carlos Alfaro anrufen, heute hat er sich den ganzen Tag freigenommen, um in eine neue Diözese zu reisen …“ —Weiterlesen
CMT
PARAGUAY, CMT – Pater Pedro Kühlcke • Ein Straßenkind mit jahrelangem Elend, Einsamkeit, Drogen, Diebstahl… Jetzt, dank Casa Madre de Tupãrenda (CMT), verwirklicht er den schönen Traum, den Gott für ihn hatte: einen festen Job, ein eigenes kleines Haus, eine schöne Familie: ein würdevolles Leben, das er sich nie vorgestellt hätte! — PPK: Nun, hier bin ich mit Miguel, besuche ihn in seinem schönen Haus, mit seiner schönen Familie und erinnere mich an alte Zeiten. Erzähl mir ein bisschen, wie war dein Leben vorher, Miguelito? Miguel: Um die Wahrheit zuWeiterlesen
ermita Villa Urquiza
ARGENTINIEN, Claudia Echenique/Tita Ríos • Am Ufer des Paraná-Flusses, in der Ortschaft Villa Urquiza in der Provinz Entre Rios, wurde ein neuer Bildstock der Muttergottes von Schönstatt errichtet. Die Initiative ging von den Madrugadores der Region aus, der Bau wurde zusammen mit der Stadtverwaltung von Villa Urquiza gestaltet. — Am Samstag, den 4. Juni, am Vorabend des Pfingstfestes, ging Erzbischof Juan Alberto Puiggari dorthin, um den Bildstock zu segnen, und die Gruppe der Madrugdores, mehrere Bewohner des Ortes, Pilger des Heiligtums von La Loma und Vertreter der Kampagne der PilgerndenWeiterlesen