Projekte Kategorie

URUGUAUY, via www.providencia.org.uy • Matea ist das erste Technologie-Sozialunternehmen in Uruguay und wurde im Bildungszentrum Providencia der Schönstatt-Bewegung von Montevideo mit der Absicht gegründet, die Ausbildung und berufliche Entwicklung der Kinder im Stadtteil Cerro, einem sozialen Brennpunkt, yu fördern und das Finanzierungsparadigma des Bildungszentrums zu verändern. — Matea entsteht nach einem langen Prozess der Reflexion und Forschung. „Mit dem Wunsch, zu wachsen, neue Projekte zu entwickeln, die bereits bestehenden zu erweitern oder zu verbessern und eigene Ressourcen zu generieren, begannen wir, andere Formen der Finanzierung von anderen sozialen Organisationen inWeiterlesen
ARGENTINIEN, via AICA • Die traditionelle Marianische Jugendwallfahrt, der jedes Jahr in der Diözese San Luis stattfindet, musste sich dieses Jahr aufgrund der Pandemie neu erfinden und wurde zur Marianischen Jugendkarawane, die am Sonntag, dem 15. November, um 17.00 Uhr stattfand. Was waren das für Zeiten, als wir die Nachrichten und Zeugnisse dieser Marianischen Jugendwallfahrt direkt erhielten, als wir gebeten wurden, die Informationen zu verbreiten! Diese Generation ist nicht mehr da, aber glücklicherweise gibt es bei AICA eine Pressemeldung, die wir veröffentlichen können. — Die Teilnehmer der Karawane, mehrheitlich Jugendliche,Weiterlesen
CHILE, Octavio Galarce Barrera • Traurige Tage / Es ist schwer für uns, zu einsam zu sein / Wir suchen tausend Wege, die Dummheit zu überwinden / Graue Monate / Es ist Zeit, sich zu verstecken / Es könnte der Weg sein, uns selbst wiederzufinden. Aber es ist 8 Uhr, und du bist ans Fenster gekommen, um zu applaudieren/ Ich möchte weinen/uns aus der Ferne so nah zu sehen/ uns an denselben Ort zu rücken/ Es ist nur noch für ein wenig länger. Wir werden wieder zusammenkommen/ Wir werden wiederWeiterlesen
Madrugadores
CHILE, Octavio Galarce Barrera • Am Samstag, dem 7. November, trafen wir uns über Zoom als Internationale Koordination der Madrugadores in einer Sitzung, die etwa zweieinhalb Stunden dauerte. Nach einer intensiven Zeit zwischen Mai und September, in der wir mittwochs den internationalen Rosenkranz beteten und den jedes Land mindestens einmal organisierte, haben wir sehr tiefe Beziehungen geknüpft, die dank der technologischen Mittel, die in diesem speziellen Kontext der Pandemie sehr nützlich waren und sehr gut genutzt wurden, weiter gepflegt werden. — Wir sehen die Notwendigkeit, Informationen auszutauschen, die für jedenWeiterlesen
PARAGUAY, Ani Souberlich, Direktorin von Casa Madre Tupãrenda • Jede Abschlussfeier in Casa Madre Tupãrenda(CMT) ist ein Tag des Feierns, denn ein weiterer mutiger junger Mann hat sein Ziel erreicht. Jeder Teilnehmer ist einzigartig und unwiederholbar, jeder bringt eine Familiengeschichte von viel Verlassenheit, Einsamkeit und Schmerz mit. Für viele ist Casa Madre Tupãrenda das erste Mal, dass sie ein Zuhause und eine Familie gefunden haben, was sie so sehr brauchen. Sein Traum: Schulabschluss machen und dann Jura studieren Julio musste viele schwierige Situationen durchmachen, aber er wusste, wie er sichWeiterlesen
D-A-CH, Melanie und Ulrich Grauert • „Erfahrungen, die ich nicht verbalisiere, verliere ich“ (P. Tillmann Beller). Eine Aussage vom vergangenen „Rund um den Tisch“. Darum verbalisieren wir für die Teilnehmer und alle Interessierten unsere Erfahrung vom letzten Oktoberwochenende. Vom 23. – 25. Oktober fand in Memhölz das erste “hybride“ Rund um den Tisch für Menschen in Führung und Unternehmer statt. Mit 17 Personen, 12 vor Ort in Memhölz und 5 online/Zoom aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, teils mit Maske, teils ohne/online. Eine neue  und gelungene Erfahrung, die neue WegeWeiterlesen
Madrugadores

Veröffentlicht am 06.11.2020In Madrugadores

Wenn die Kirchen brennen…

CHILE, Octavio Galarce mit der Gemeinschaft der Madrugadores von Monte Schoenstatt• Nach etwas mehr als einem Jahr feierte Pfr. Pedro Narvona, ein Schönstatt-Diözesanpriester, zusammen mit der Gemeinschaft der Madrugadores von Monte Schoenstatt eine Eucharistiefeier in der Kirche der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Santiago, nachdem sie am vergangenen 18. Oktober praktisch völlig zerstört worden war. In Wahrheit gab es zwei Angriffe auf diese Kirche, einen im Jahr zuvor und diesen letzten, der sie schließlich fast vollständig zerstörte. Ein wunderschönes Bild der Gottesmutter, das zu diesem Anlass geschenkt wurde, war die materielleWeiterlesen
ARGENTINIEN, P. José María Iturrería/Maria Fischer • Am heutigen Donnerstag, dem 5. November, findet das traditionelle Solidaritätsdinner zugunsten  der Casa del Niño Padre José Kentenich, der Schönstatt-Patres und des Vereins „Dale tu Mano“ statt, einer Bürgervereinigung, die die akademische und menschliche Bildung von Jugendlichen aus gefährdeten Umgebungen im Nordwesten Argentiniens durch ein System von Schul- und Universitätsstipendien fördert. Aber in diesem Jahr ist das Solidaritätsdinner virtuell… und trotzdem, so drückte es Pater José María Iturrería am Ende der Messe aus, die wie jeden Sonntag live aus der Kapelle der Schönstatt-PatresWeiterlesen
CIEES
BRASILIEN – P. Marcelo Aravena und Organisationsteam • Eine Gruppe von Geschäftsleuten und Führungskräften trifft sich seit drei Jahren in Brasilien mit einem besonderen Anliegen: christliche Werte und Spiritualität an den Arbeitsplatz zu bringen. Dieser Aufruf, der in den Herzen einiger Geschäftsleute in Campinas, São Paulo, geboren wurde, wurde von der CIEES – Internationale Gemeinschaft von Unternehmern und Führungskräften Schönstatts – aufgenommen.— Was ist CIEES? Die Internationale Gemeinschaft der Schönstatt-Unternehmer und Führungskräfte (CIEES) wurde 2011 auf einem internationalen Kongress in Ecuador gegründet und ist ein Netzwerk, das die Pädagogik undWeiterlesen
COSTA RICA – Hugo García • Mit großer Sehnsucht und Freude im Herzen haben wir seit mehreren Wochen auf diesen Morgen am 17. Oktober gewartet, nachdem wir die Nachricht erhalten hatten, dass im Rahmen der Aktivitäten zur Vorbereitung auf die Feier des 106-jährigen Bestehens Schönstatts die Madrugadores von Costa Rica zusammen mit der Männerbewegung die Ehre haben würden, an der Heiligen Messe teilzunehmen, die Pater José Luis Correa im Heiligtum Familie der Hoffnung in San José, Costa Rica, feiern würde. —   Zusammen mit unserem Generalkoordinator der Madrugadores, Carlos Alfaro,Weiterlesen