Huerta Casa del Niño

Veröffentlicht am 2024-03-22 In Casa del Niño, Werke der Barmherzigkeit

„Pflanzt Gärten und esst ihre Früchte (Jeremia 29,5)“

ARGENTINIEN, Juan Diego Stellatelli •

Der Gemüsegarten der Casa del Niño trägt erste Früchte. Die ersten Kürbisse wurden bereits in unserer Küche zubereitet. —

Welche Vorteile hat ein Gemüsegarten für die Kinder?

  • Er fördert Teamarbeit, Kooperation und Kameradschaft, Geduld, Ausdauer und Verantwortungsbewusstsein.
  • Er fördert das Bewusstsein für das Leben. Die Kinder erkennen, dass eine Pflanze Pflege, Aufmerksamkeit, Wartezeit, Entwicklung und einen Prozess benötigt, um schließlich ein Endergebnis (Blume, Gemüse, Frucht) zu liefern.
  • Es regt die Sinne an, da sie durch Berühren, Riechen, Sehen und Schmecken lernen.
  • Es bietet eine praktische und intuitive Lernerfahrung. Sie lernen nicht nur, was sie in Büchern gelesen oder von ihren Lehrern gehört haben, sondern sie können aus erster Hand beobachten, wie natürliche Prozesse ablaufen.
  • Es zeigt den Wert von Anstrengungen und gibt ihnen Respekt für ihre Arbeit und deren Ergebnisse.
  • Es ermutigt sie, sich um die Umwelt zu kümmern. Sie lernen, wie wichtig es ist, die Umwelt und die Natur zu achten und zu respektieren.
  • Es fördert eine gesunde Ernährung. Es bringt viele gesunde und saisonale Lebensmittel in ihre Reichweite, so dass sie diese kennenlernen und probieren können.
  • Es ist eine moderate körperliche Aktivität.
Huerta en la Casa del Niño

Gemüsegarten in der Casa del Niño

Gärten, in denen Hoffnung wächst

„Pflanzt Gärten und esst ihre Früchte (Jeremia 29,5)“, schreibt der Prophet Jeremia an das Volk Israel, das von Nebukadnezar von Jerusalem nach Babylon deportiert wurde. Er ermutigt das Volk, den Frieden und das Wohlergehen der Stadt zu suchen, in die sie geführt worden waren, auch wenn das bedeutete, dort viele Jahre zu leben. Er warnt die Verbannten auch vor falschen Propheten, die ihnen eine sofortige Rückkehr nach Jerusalem versprechen. Dieser Vers sagt ihnen damals und uns heute, dort zu handeln, wo Gott uns hingestellt hat, und ihn in unserer gegenwärtigen Situation zu ehren. Ohne hätte, könnte, müsste, konkret hier und jetzt. Eine biblische Botschaft, die wir in der Casa del Niño in einem der ärmsten und am meisten ausgegrenzten Viertel von Florencio Varela lesen können. Die 300 Kinder, die hier betreut werden, und ihre Familien ehren Gott dort, wo sie leben, in ihrer gegenwärtigen Situation, indem sie Gärten anlegen. Gärten nicht nur für Kürbisse und Tomaten, sondern mit der großzügigen Unterstützung vieler auch Gärten der Bildung, der Werte, des Lernens, Gärten, in denen Talente, Träume und Hoffnung wachsen.

Die Vision der Casa del Niño ist es, Familien, Eltern und Kindern zu helfen, einen Sinn in ihrem Leben zu finden und die Bedrohungen zu überwinden, die diejenigen umgeben, die in benachteiligten Gegenden leben.

Die Mission der Casa del Niño ist es, jedem Kind zu ermöglichen, seine Talente zu entdecken und in einer freundlichen, einladenden und liebevollen Umgebung aufzuwachsen. Die Aufgabe der Betreuerinnen und Betreuer der Casa del Niño ist es, jedem Kind zu helfen, Unabhängigkeit, Solidarität und Verantwortung zu entwickeln.

En la huerta de la Casa del Niño

 


Spenden für die Casa del Niño. Jeder Beitrag zählt.

Institutionelle Seite der Casa del Niño – mit einer sicheren und einfachen Möglichkeit, online zu spenden. In Deutsch!

Bankkonto in Argentinien

Empfänger: Casa del Nino Padre José Kentenich
Konto: 4002-500061/0
CBU: 01400021-01400202698121
Bank: Banco de la Provincia de Buenos Aires
Swift: PRBAARBA
info@casadelnino.org.ar

Bankkonto in Deutschland (SEPA-Zone)
Empfänger: Schoenstatt-Patres International
IBAN: DE22 4006 0265 0003 1616 07
BIC: GENODEM1DKM
Verwendungszweck: Casa del Niño P. Kentenich
In Deutschland steuerabzugsfähig, bitte im VWZ Adresse angeben

Casa del Niño en LinkedIn

Huerta en la Casa del Niño

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert