Bildstock Schlagwort

Nogoya
ARGENTINIEN, Elsa García • Mit großer Freude und in einer Atmosphäre der Liebe zu den uns anvertrauten Kindern des Viertels haben wir am 18. Mai 2024 am Bildstock von Nogoyá Pfingsten gefeiert. — Die Kinder der Viertel-Katechese mit ihren Katechetinnen und Katecheten feierten zusammen mit den Müttern und Mitarbeitern des Bildstocks vom Chañar-Viertel das Pfingstfest mit Meditationen, Liedern, Dankesbekundungen und Bitten, die als Gnadenkapital und als Zeichen dafür, dass sie direkt in den Himmel kommen, verbrannt wurden. Wir haben Pororó (Popcorn) gemacht, das aus Mais hergestellt wird und beim VerbrennenWeiterlesen
Mural, ermita de City Bell
ARGENTINIEN, Lilita und Carlos Ricciardi • Jedes Mal, wenn wir den Bildstock in City Bell besuchen, erleben wir angenehme und freudige Überraschungen. Am Mittwoch, den 15. Mai 2024, waren wir eingeladen, an der Vorstandssitzung der Bürgervereinigung TIERRA DE MARIA teilzunehmen, die rechtlich für den Bildstock von City Bell verantwortlich ist. Auf dem Weg zur Sitzung überlegten wir, was wir fragen könnten. Wir waren uns sicher, dass wir keine Fragen stellen müssten, denn sie würden uns von den vielen sozialen Aktivitäten erzählen, die sie schon seit vielen Jahren durchführen. — UndWeiterlesen
Pentecostés
ARGENTINIEN, via www.aica.org • Anlässlich der monatlichen Wallfahrt zum Bildstock Unserer Lieben Frau von Schönstatt – sie findet seit Februar 2017 statt -leitete Erzbischof Carlos Azpiroz Costa OP von Bahía Blanca die Pfingstvigil am Samstag, den 18. Mai, in der Pfarrei Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz von Villalonga. — Wallfahrer aus der Region nahmen an der Eucharistiefeier teil, die von Pfarrer José María Masson konzelebriert wurde; die ständigen Diakone Oscar Vides und Pablo Quindimil waren ebenfalls anwesend. In seiner Predigt erinnerte der Erzbischof von Bahía Blanca daran, dass das ganzeWeiterlesen
Ermita Panamá
PANAMA, Agustín Madrid • Am 18. Mai, dem Bündnistag Schönstatts, und am Vorabend des Pfingstfestes haben wir in der Pfarrei Las Lajas in Las Cumbres, Panama, mit großer Freude die Aufnahme der Gottesmutter von Schönstatt in die Pfarrei St. Johannes Maria Vianney gefeiert. — Pfarrer Fernando Fontane feierte die Eucharistie mit einer Gruppe von Gemeindemitgliedern, begleitet von Schönstatt-Brüdern und -Schwestern aus den Pfarreien San Francisco de la Caleta und Santa Marta und dem Schönstattchor der Pfarrei San Francisco aus der Hauptstadt Ciudad de Panamá. Wir sind gesegnet, dass wir diesenWeiterlesen
Panama Tierra de Misiones

Veröffentlicht am 25.04.2024In Kampagne, Misiones

Panama: Land der Mission

PANAMA, Carmen Franco •  Im April waren wir auf Mission in Cabuya, einem kleinen Dorf in den Bergen, wo die Pilgernde Gottesmutter seit 1995 wirkt. Wir waren auch in Las Lajas, wo am 18. Mai ein neuer Bildstock eingeweiht wird. —  Cabuya Am frühen Morgen des 17. April brach Pater Rafael Amaya, der geistliche Leiter von Schönstatt Panama, mit mehreren Mitgliedern der Schönstatt-Bewegung von Panama nach Cabuya auf. Das sind kleine Dörfer, die an die Berge von El Valle de Antón grenzen. Alles war von einer Gruppe von Frauen ausWeiterlesen
Heiligtum Wiesbaden-Schierstein
DEUTSCHLAND, Cordula-Maria Weidtmann • „Mater perfectam habebit curam et victoriam!“– Die Mutter wird sich vollkommen um alles kümmern und siegen! Dieses Wort von Pater Kentenich fiel mir ein, als ich am Mittwoch, den 3. April 2024, von dem Bombenfund in der Nähe des Kallebades hörte, ca. 1 km Luftlinie von Wiesbasden-Schierstein entfernt. Bei Bauarbeiten war eine 500 kg schwere Bombe, ein Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg, entdeckt worden. Dieser wurde nach der Evakuierung von 10.000 Menschen gegen 14.30 h erfolgreich entschärft. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn diese größte Bombe,Weiterlesen
Vía Crucis Goya
ARGENTINIEN, Inés Petiti • Das Gedenken an den 14 Stationen des Kreuzweges stand unter dem Motto „Herr, mit deinem Kreuz vereinen wir unseren Schmerz“. Unter Beteiligung von Tausenden von Menschen, Ordensleuten, Priestern, Jugendgruppen und verschiedenen Organisationen begann der Kreuzweg um 6.00 Uhr morgens an den Toren der Kapelle San Ramón und endete nach mehr als 30 Straßen am Bildstock Unserer Lieben Frau von Schönstatt in der Pfarrei Itatí.— Entlang des Weges, der den Weg Jesu auf dem Kalvarienberg nachzeichnete, gab es verschiedene Bitten und Gebete für die Menschen, die unterWeiterlesen
Misioneros de El Salvador, Entr Ríos
ARGENTINIEN, Alejandra Sereno • Heute möchten wir die Geschichte unserer Mission in San Salvador erzählen, einer Stadt im Osten der argentinischen Provinz Entre Rios mit 22.000 Einwohnern. — Die Schönstatt-Bewegung in San Salvador begann vor 40 Jahren, in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts, als die erste Missionarin, Amanda Elena de Arroniz, die erste Pilgernde Gottesmutter für Familien vom Heiligtum in La Loma, Paraná, mitbrachte und anfing, die Häuser zu besuchen. Mit der Zeit gewann die Pilgernde Gottesmutter mehr Herzen, mehr Missionare schlossen sich der Kampagne an, und so wuchsWeiterlesen
Vía Crucis en la ermita de Goya
ARGENTINIEN, Inés Petiti • Die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter der Diözese Goya, Argentinien, lädt an jedem Freitag in der Fastenzeit ein zum Beten des Kreuzweges um 19.00 Uhr am Bildstock der Gottesmutter von Schönstatt an der Kreuzung der Av Perón und der Av del Trabajo. — Auf diesem Kreuzweg begleiten wir seine Mutter im Licht der Auferstehung. Am selben Freitag, dem 8. März, an dem der Kreuzweg gebetet wurde, gab es eine gute Nachricht: Am Karfreitag wird der Kreuzweg, der vom Viertel San Ramón ausgeht, eine Station am Bildstock derWeiterlesen
Lisboa
PORTUGAL, Lena Castro Valente • Das Heiligtum in Lissabon befindet sich in einem Jubiläumsjahr, das den 50. Jahrestag seiner Einweihung am 15. September 1974 markiert. Jahrestag der Einweihung. Diese historischen Meilensteine müssen gefeiert werden, nicht nur als Daten, die im Kalender markiert sind, sondern indem wir uns auf das Leben besinnen, das sie hervorgebracht hat. Wenn wir die Augen unserer Herzen und Seelen auf den Weg richten, den wir in diesen 50 Jahren zurückgelegt haben, von den Anfängen bis heute, dann werden wir dazu geführt, uns erneut an dieser GeschichteWeiterlesen