Brasilien Schlagwort

Misa de Alianza, Santa Cruz do Sul
BRASILIEN, Ruy Kaercher / Maria Fischer • Sonntag, 19. September. Eine große Zahl von Pilgern, ältere Menschen, ganze Familien mit Kindern, Jugendliche, umringen ihr Heiligtum, feiern die Messe, erneuern das Liebesbündnis, singen, beten, und das alles unter freiem Himmel – und nur wenn man durch die halb geöffnete Tür einen Blick ins Innere des Heiligtums wirft, stellt man fest, dass dieses Heiligtum seines Altars und all der anderen Elemente beraubt wurde, die zu ihm gehören und es prägen. Doch dieses Heiligtum lebt, es lebt dank seiner Besucher. — Vor einigenWeiterlesen
Kentenich Buch Urteil
DEUTSCHLAND, Maria Fischer • Nicht nur in Brasilien kämpfen die Schönstätter Marienschwestern mit rechtlichen Mitteln – gegen die Stadt Santa Cruz do Sul und große Teile der Schönstattbewegung wegen des von ihnen geplanten Verkaufs von Schönstattgelände und -heiligtum und geplanten Abriss des letzteren -, sondern auch in Deutschland, dort allerdings vor Gericht, und zwar um Unterlassung bestimmter Äußerungen in einem längst veröffentlichten und übersetzten Buch gegen die Historikerin Dr. Alexandra von Teuffenbach und den Bautz-Verlag. Ein Buch allerdings, das in Schönstatt und weltweit mehr Wellen geschlagen hat als kaum einesWeiterlesen
Santa Cruz do Sul
BRASILIEN, Romeu Neumann, Journalist. Veröffentlicht am 13. September 2021 in der Tageszeitung GAZ (www.gaz.com.br ) Diejenigen, die aus ihren eigenen Gründen anders denken, mögen mir verzeihen. Aber ich glaube nicht, dass der Streit um die Übergabe des Schönstatt-Heiligtums in Santa Cruz do Sul mit der Verabschiedung eines Projekts durch den Stadtrat gelöst ist, das die Exekutive ermächtigt, die Sociedade Mãe e Rainha (= Institut der Schönstätter Marienschwestern) für die auf dem Gelände durchgeführten Bauarbeiten zu entschädigen (?), und das bestimmt, dass das Heiligtum intakt und erhalten bleibt, bis ein neuesWeiterlesen
Ermida
BRASILIEN, via ACIdigital • Die Gemeinschaft Canção Nova (Neues Lied) veranstaltet vom 10. bis 12. September in Cachoeira Paulista (SP) das jährliche Treffen der Rosenkranzbewegung der Männer. Das Thema der Veranstaltung lautet: „Mutter und Königin der Evangelisierung, im Rosenkranz und in der Mission geeinte Männer“. — Nach Angaben der Organisatoren geht es darum, Rosenkranzgruppen von aktiven Männern aus dem ganzen Land zusammenzubringen. Auf dem Programm stehen Messen, Predigten, Anbetung des Allerheiligsten Sakraments und eine Zeit der Marienverehrung. Zu den bestätigten Teilnehmern gehören der nationale Berater des Terço dos homens MãeWeiterlesen
Santa Cruz do Sul
BRASILIEN, Ruy Kaercher & Maria Fischer • Am Sonntag, dem 22. August, dem Fest Maria Königin, füllte sich das Heiligtum von Santa Cruz do Sul, jenes seines MTA-Bildes, seines Altars und aller Symbole beraubten Heiligtums, wieder mit Pilgern. An diesem Tag erneuerten wir das Bündnis, sowie die Krönung, da das Heiligtum nur am Dienstag, Donnerstag und Sonntagnachmittag für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Dies wurde vom lokalen Staatsministerium festgelegt. Ohne diese Anordnung wäre es immer noch durchgehend geschlossen. — Letzten Sonntag, den 22. August, hatten wir eine Messe rund um dasWeiterlesen
Schönstätter Marienbrüder - neue Familienleitung
SCHÖNSTATT, Institut der Schönstätter Marienbrüder/rmg• Der Generalkongress der Schönstätter Marienbrüder tagt  seit dem 10. Und noch bis zum 24. August 2021 in Schönstatt. Jetzt wurde die neue Leitung gewählt. — Die Mitglieder tauschen allgemeine Informationen über die verschiedenen Projekte und Initiativen aus, die die Gemeinschaft in Deutschland, Burundi, Brasilien, Chile und Paraguay durchführt. Es ist erstaunlich, wie vielfältig die Projekte der Marienbrüder sind und wie sich mit der Schönstatt- und Männersendung verbinden. Neue Familienleitung gewählt Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte stellt die Wahl der neuen Familienleitung da. Die neue Leitung derWeiterlesen
Quédate, Mater, en Santa Cruz do Sul
BRASILIEN, Maria Fischer / Ruy Kaercher • „Am Sonntagnachmittag nahmen die Gläubigen aus Santa Cruz do Sul, Vale do Sol und Vera Cruz an einer Open Air-Messe im Schönstatt-Heiligtum teil. Der sonnige Tag trug zu der Feier bei, die am 18. des Monats stattfand, dem Tag, an dem der Erneuerung des Liebesbündnisses mit Maria gedacht wird“, heißt es in der Zeitung. In fast allen der 200 Schönstatt-Heiligtümer der Welt wird am 18. des Monats die Erneuerung des Liebesbündnisses gefeiert. Was macht diese Feier so besonders, dass sie in die PresseWeiterlesen
Santa Cruz do Sul peregrinos
BRASILIEN, Maria Fischer • Am 29. Juni, dem Fest der Apostel Petrus und Paulus, ging eine kleine, aber doch starke Gruppe von Männern und Frauen mit Bildern der Pilgernden Gottesmutter in den Händen auf die Straße und marschierte zu dem Ort, der viele Jahre lang die Heimat der Dreimal Wunderbaren Mutter von Schönstatt war, dem Heiligtum in Santa Cruz do Sul, und von dem die Pilger und die Gottesmutter selbst auf Beschluss der Eigentümer vertrieben („umgesiedelt“ sagt man politisch korrekt) wurden. Aber weder Maria noch ihre Pilger gaben auf. DieseWeiterlesen
Pozzobon
BRASILIEN, P. Marcelo Aravena • Am 24., 25. und 26. Juni 2021 führten wir von Santa Maria, RS und Atibaia, SP, aus ein feierliches Triduum durch zur Erinnerung an den Tod von Don Luiz Pozzobon, dem Initiator der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter. Es waren 36 Jahre seit seinem plötzlichen Tod auf dem Weg zur täglichen Messe, die er im Tabor-Heiligtum von Santa Maria besuchte. — João Pozzobon wurde mitten im Winternebel von einem Lastwagen überfahren, nur wenige Meter von der Stelle entfernt, an der das eucharistische Opfer gefeiert wurde. WährendWeiterlesen
Santa Cruz do Sul
BRASILIEN, Ruy Kaercher/Maria Fischer • „Ich habe gehört, dass Schwester Lilian Goerck, die Provinzoberin der Marienschwestern von Rio Grande do Sul, auf einer „Pilgerreise“ in Schönstatt ist. Vielleicht sucht jemand von schoenstatt.org sie auf, um die wahren Gründe für den „Abbau“ des Heiligtums hier in Santa Cruz do Sul zu erklären?“ Diese Empfehlung von Ruy Kaercher kam mir am 17. Juni in den Sinn, als ich auf dem Weg zum Besuch bei einem Kunden in Koblenz kurz am Urheiligtum vorbeikam. — Diese verlassene Kapelle in Vallendar, in der Josef KentenichWeiterlesen