Argentinien Schlagwort

ARGENTINIEN, Team ConcePro • Seit 16 Jahren wird die Wallfahrt von Concepción del Uruguay (am Westufer des Flusses Uruguay in der argentinischen Provinz Entre Rios gelegen) nach Pronunciamiento, ebenfalls in der Provinz Entre Rios, durchgeführt, und in jedem Jahr war schoenstatt.org dabei. In diesem Jahr wird der Geist der ConcePro-Wallfahrt zu Ehren der Gottesmutter von Schönstatt aufgrund der Pandemie-Situation nur über die sozialen Netzwerke und die Medien der Region übertragen werden. Das Motto wird lauten: „Maria, Mutter des Volkes, unsere Hoffnung“. — Der dafür vorgesehene Tag ist Samstag, der 18.Weiterlesen
ARGENTINIEN, Pressemitteilung von CLADEES • Verschiedene akademische Institutionen und Einrichtungen zur Reflexion über das Denken und die Soziallehre der Kirche kommen am 4. Juli zusammen, um den argentinischen Theologen Juan Carlos Scannone SJ zu ehren, der im November 2019 verstorben ist. — Pater Juan Carlos Scannone war ein jesuitischer Theologe und Lehrer, der 1931 in Buenos Aires (Argentinien) geboren wurde. Er lehrte am Jesuitenseminar von San Miguel. Er promovierte an der Universität München in Deutschland. Er war einer der einflussreichsten Professoren im Denken von Jorge Mario Bergoglio, dem späteren PapstWeiterlesen
ARGENTINIEN, Juan Barbosa • Ein zusätzliches Gebet des „Rosenkranzes um halb sieben„, den die Madrugadores seit dem 31. März täglich beten, wurde von Bischof Gabriel Mestre von Mar del Plata, mit Insassen der Strafvollzugseinheit Batán dieser Stadt gebetet. Schwester Helena, die für die Gefängnispastoral verantwortlich ist, war das Bindeglied, und nach einer engagierten Arbeit des Nachfassens und Organisierens beteiligten sich mehr als 25 Madrugadores an diesem Gebetsmoment, der nach ihren Worten eine Sternstunde war!— Schicksale suchen, Realitäten finden Der fantastische Zusammenhalt, den die Betenden in diesem Moment finden, auf denWeiterlesen
ARGENTINIEN, P. Tomás D. de la Riva • Padre Alejandro Blanco ist der Generalsekretär des Internationalen Schönstatt-Priesterbundes. Zur Zeit ist er in Deutschland am Sitz der Internationalen Föderation, Haus Marienau, tätig. Pfr. Tomás D. de la Riva aus derselben Gemeinschaft, interviewte ihn über die Ernennung von Pfr. Jorge González zum Weihbischof von La Plata. — Am vergangenen Freitag, dem 5. Juni, dem Tag des Heiligen Bonifatius, ernannte der Heilige Vater Franziskus Jorge Esteban González, einen 53-jährigen Priester aus La Plata, derzeit Generalprovikar des Erzbistums, Rektor und Pfarrer der Kathedrale vonWeiterlesen
ARGENTINIEN, Carlos Cappelletti • Samstag, 6. Juni 2020. Tag der ersten simultanen diözesanen Madrugada in der Diözese Nueve de Julio, Provinz Buenos Aires. 51 Madrugadores auf Zom dabei. Auf den Facebook-Profilen der Madrugadores von Nueve de Julio, der Kathedrale und von Radio Cadena Nueve sind etwa 1500 Menschen dabei, und viele sind offensichtlich bis jetzt in der Aufzeichnung aktiv.— Um sieben Uhr morgens an diesem Samstag verband sich die Diözese Santo Domingo (Nueve de Julio) per Radio – FM Máxima 89.9 – und über die Facebook-Profile der Kathedrale Santo Domingo,Weiterlesen
ARGENTINIEN, María Fischer • „Ich vertraue mich deinen Gebeten und deiner Verbundenheit an, um diese neue Sendung mit Freude zu leben…“, schrieb mir Pfr. Jorge González am Nachmittag des Tages der Bekanntgabe seiner Ernennung zum Weihbischof seiner Heimatdiözese La Plata, wo er seit etwas mehr als einem Jahr als Pfarrer und Rektor der Kathedrale arbeitet, mit dem großen pastoralen Projekt der „Heiligtumisierung der Kathedrale“. Eine halbe Stunde nach der gleichzeitigen Ankündigung in Rom und Argentinien war ein Artikel über „unseren“ Padre Jorge auf schoenstatt.org erschienen, und die Grüße, Glückwünsche undWeiterlesen
ARGENTINIEN, Juan Barbosa • Seit dem 31. März treffen sich täglich pünktlich um 18.30 Uhr Madrugadores aus verschiedenen Provinzen Argentiniens, aber auch aus Costa Rica und Monterrey (Mexiko) per Zoom, um in Gemeinschaft den Rosenkranz zu beten. Vor mehr als 60 Tagen ahnten die drei Madrugadores aus der Pfarrei San Miguel Arcángel in Argüello (Córdoba) nicht, dass ihre Ausdauer, zusammen mit der Treue Mariens, bisher 64 solcher Männer-Gebetszeiten bewirken würden… und es werden noch mehr, denn die Qurantäne in Argentinien ist schon die längste weltweit und ist gerade erst umWeiterlesen
ARGENTINIEN, María Fischer, mit Material des Erzbistums Paraná • Unter dem Motto „Mutter des Brotes und der Gesundheit, lass unsere Hand nicht los“ fand an diesem Pfingstsonntag, dem 31. Mai, die traditionelle Wallfahrt der Arbeiter zum Schönstattheiligtum statt – allerdings ohne Wallfahrer. Die Quarantäne zwang zu einer nur aus Fahrzeugen bestehenden Wallfahrt, die man virtuell mitverfolgen konnte.— Die Wagenkolonne, angeführt von der Auxiliar der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter, zog von der Kathedrale von Paraná zum Heiligtum in La Loma. Viele Nachbarn gingen hinaus auf den Bürgersteig, um die Wallfahrt zuWeiterlesen
ARGENTINIEN, Maria Fischer mit Material von AICA und dem Pressesaal des Heiligen Stuhls • Der Heilige Vater hat Pfarrer Jorge Esteban González, Rektor der Kathedrale und Pro-Generalvikar der Erzdiözese La Plata (Argentinien), zum Weihbischof der Erzdiözese ernannt und ihm den Titularsitz von Alesa übertragen. Padre Jorge ist Mitglied im Schönstatt-Priesterbund und war von 2007 bis 2018 Geistlicher Berater der Schönstatt-Mädchenjugend in Argentinien. — P. Jorge Esteban González, 53 Jahre alt, aus La Plata, ist derzeit Pro-Generalvikar der Erzdiözese und Rektor und Pfarrer der Kathedrale von La Plata. Der Erzbischof vonWeiterlesen
ARGENTINIEN, Nancy Gambandé • Dies geschah 2014. Die ganze Zeit habe ich versucht, diese Geschichte zu erzählen, diesen Artikel zu schreiben, aber ich konnte es nie zu Ende bringen, weil ich spätestens in der dritten Zeile angefangen habe, zu weinen. Dieses Mal hoffe ich, das Ende zu erreichen, denn es ist eine schöne Erfahrung, die es verdient, erzählt zu werden. — Mit meiner Freundin Cristina fuhren wir von Tucumán zuExerzitien nach Nuevo Schoenstatt, Florencio Varela. Wir wohnten in Solaz de Maria. Es war 5:00 Uhr morgens am 25. Juli 2014.Weiterlesen