Kirche Schlagwort

Kentenich-Jahr: Überlegungen von P. Eduardo Aguirre, Postulator im Seligsprechungsprozess• In diesem Kentenich-Jahr – und schon in der Nähe der Feier des 15. September, des 50. Todestages von P. Kentenich – wird die Frage nach dem Stand seines Seligsprechungsprozesses lauter; diese Beobachtung regte P. Eduardo Aguirre an, „eine Überlegung/Klärung zum Stanmd des Seligsprechungsprozesses von P. Kentenich“ zu  verfassen.— „Ich habe diesen Text verfasst im Gedanken  an die Frage, die immer wieder gestellt wird: Wie steht es um den Prozess von P. Kentenich? eine Frage, die nicht leicht zu beantworten ist, daWeiterlesen
COSTA RICA, P. José Luis Correa • Costa Rica wird immer mehr zu einem Aufbruch neuen Schönstatt-Lebens im Herausgehen, im Dienst an der Kirche vor Ort und ganz Mittelamerikas. — Ein weiterer Beweis dieser Realität war der Besuch des Pfarrers der Kathedrale Unsere Liebe Frau vom Karmel in Cartago, P. Hernán Chaves Redondo, zusammen mit seinen beiden Pfarrvikaren (Vinicio Sánchez Aragón und Fabricio Sánchez Bonilla) beim Heiligtum „Familie der Hoffnung“ in San José, Costa Rica. Mit dabei waren auch die Akolythen der Kathedralkirche, in der sich schon seit einiger ZeitWeiterlesen
DEUTSCHLAND/ITALIEN, Dr. Peter Wolf • Unter Führung von Pfr. Johann Schäfer und Dr. Peter Wolf starteten am Montag, den 11. Juni, 31 Pilgerinnen und Pilger aus dem Erzbistum Freiburg über Mailand nach Rom. — Ambrosius und Karl Borromäus Ihr erstes Ziel war die interessante frühchristliche Kirche Sant‘Ambrogio, wo sie in Ambrosius einem wichti­gen Heiligen der Kirche in der Wende von der Christenverfolgung zur Anerkennung des Christentums begegneten. Im Mailänder Dom ging es ihnen nicht nur um den größten und beeindruckenden Bau aus Marmor, sondern auch um die Gestalt des heiligenWeiterlesen
PFINGSTEN 2018, Papst Franziskus • Rom, Petersdom: Feier von Pfingsten, dem Fest des göttlichen Durcheinanderwirblers. Begleitet von den Kardinälen, den Bischöfen und Priestern der römischen Kurie feiert Papst Franziskus die heilige Messe im Petersdom. Noch klingt die Ankündigung der Heiligsprechung von Papst Paul VI. und Bischof Romero nach und ebenso die Bitte des Papstes nicht nur an die Kirche Chiles, sich ganz neu auszurichten als prophetische Kirche, die Christus im Hungernden, im Missbrauchten, im Migranten, im Gefangenen dient. — Franziskus spricht vom Heiligen Geist als Göttlicher Kraft, die die Welt verändertWeiterlesen
AUF DEM WEG ZUR JUGENDSYNODE • Vertrauen in die Jugend und Einsatz für Frieden und Dialog: Papst Franziskus hat in einer Videobotschaft an die Teilnehmer einer Marienandacht am Samstag Ratschläge an Jugendliche erteilt und gleichzeitig deren Eltern und Erwachsenen aufgerufen, auf die Jugend zuzugehen.— Die Andacht am 12. Mai 2018 im Wallfahrtsort San Gabriele dell’Addolorata bei Teramo war Teil der Vorbereitung auf die Jugendsynode im Oktober in Rom. Per Video zugeschaltet waren Jugendliche in Panama City – wo im Januar 2019 der nächste Weltjugendtag stattfindet -, im russischen Nowosibirsk, inWeiterlesen
BRASILIEN, Cássio Leal, Mitglied der Redaktion von schoenstatt.org • Heute (28.3.) haben wir einen Priester verabschiedet, der Geschichte geschrieben und ein Erbe hinterlassen hat. Pater Ottomar Schneider, in ganz Brasilien sehr bekannt und sehr beliebt. Ein Mann, der „den guten Kampf gekämpft“ hat. Als junger Mann, noch Student der Schönstatt-Patres, hatte er die Gelegenheit, Pater Josef Kentenich kennen zu lernen, eine Begegnung, die sein Leben für immer prägen sollte.— Pater Ottomar Schneider war ein unermüdlicher Marienapostel. Es ging immer über das hinaus, was sie von ihm erwartete. Im höchsten GradeWeiterlesen
AUF DEM WEG ZUR JUGENDSYNODE, Redaktion • ***Jetzt mit komplettem Text des Dokumentes der Vorsynode.***„Die jungen Menschen heute wollen eine authentische Kirche“: Eine Woche lang hatten sich 300 junge Menschen in Rom und darüber hinaus 15.000 via Internet an den Debatten zu den Themen „Jugend, Glauben und Unterscheidung von Berufung“ ausgetauscht, heraus gekommen ist ein Dokument, das am Samstag, 24. März,  vorgestellt wurde und als eine der wesentlichen Arbeitsgrundlagen für die kommende Bischofssynode dient. Am Schluss des Palmsonntagsgottesdienstes auf dem übervollen Petersplatz erhielt Papst Franziskus aus den Händen von TeilnehmernWeiterlesen
VATIKAN/BRASILIEN, Lucas Galhardo im Interview mit schoenstatt.org • Am 19. März, dem Fest des Heiligen Josef, sind es fünf Jahre, seitdem Papst Franziskus sein Petrusamt angetreten hat. Wie er diesen Tag begeht? Indem er sich Zeit nimmt, zu den Jugendlichen, die sich zu der an diesem Tag beginnenden Vor-Synode im Internationalen Päpstlichen Kolleg Maria Mater Ecclesiae einfinden, zu sprechen und vor allem, um ihnen zuzuhören. Eine Lieblingsbeschäftigung von Papst Franziskus! Drei Schönstätter sind unter den Teilnehmern, wie man der vor einigen Tagen veröffentlichten Liste entnehmen kann:  P. Alexandre Awi deWeiterlesen
WELTKIRCHE, Redaktion• Eine unerwartete Nachricht, eine echte Überraschung verbreitete sich am Samstag, 3. März: durch ein Dekret der Kongregation für den Gottesdienst hat der Vatikan bestimmt, dass das Fest der „Jungfrau Maria, Mutter der Kirche“ jedes Jahr am Montag nach Pfingsten in der gesamten Kirche begangen wird. In Ländern wie Argentinien oder Polen, an denen das Fest bereits „gemäß approbierten Partikularrechts an einem anderen Tag mit höherem Rang begangen wird, kann diese auch in Zukunft in derselben Weise wie bisher gefeiert werden.“— Das Dekret beginnt mit den folgenden Worten: „DieWeiterlesen
AUF DEM WEG ZUR JUGENDSYNODE, Redaktion • Eine Woche, nachdem er sich in Gegenwart von zwei Jugendlichen als erster Pilger zum Weltjugendtag in Panama angemeldet hatte, nutzte Papst Franziskus erneut den Moment nach dem Angelus-Gebet, um die Aufmerksamkeit der ganzen Kirche auf die Jugend zu lenken.  — Franziskus erinnert daran, dass in knapp einem Monat, vom 19. bis 24. März, gut 300 Jugendliche aus aller Welt nach Rom kommen werden für ein entscheidendes Vorbereitungstreffen für die Synode im Oktober. An dieser „Vor-Synode“ nehmen auch zwei Jugendliche aus der Schönstatt-Bewegung teil:Weiterlesen