Pilgernde Gottesmutter Schlagwort

Santa Cruz de la Sierra
BOLIVIEN, Carolina Vargas • In unserer Kampagne der Pilgernden Gottesmutter in Santa Cruz, Bolivien, wird eine neue Modalität geboren. Inmitten so vieler Bewegungen gegen das Leben will diese ein neues, werdendes Leben begleiten. — Diese neue Modalität wurde im vergangenen April eingeführt. Ein Ehepaar aus der Schönstatt-Bewegung, Pablo Guarachi und Lourdes Caballero, hatte vor kurzem diese schöne Aktivität in ihrer Stadt La Paz begonnen. Die Bewegung in Santa Cruz hat sich schnell mobilisiert und alle notwendigen Informationen erhalten. Da die Gottesmutter ihr Werk vollbringt und wir nur Werkzeuge sind, habenWeiterlesen
MTA Devoto
ARGENTINIEN, Martín J. Clavijo • Am 31. Mai, dem Fest Mariä Heimsuchung, haben wir die MTA in unserer Gemeinde San Rafael Arcángel im Stadtteil Villa Devoto inthronisiert. Die Eroberung des Bildes, eines achteckigen Bildes wie das in den Filialheiligtümern, begann durch einen Besuch der Gottesmutter in der Pfarrei. — Ende Oktober letzten Jahres war das Bild der Gottesmutter, das dem Priesterbund gehört, bei uns. Es wurde auf dem Herz-Jesu-Altar ausgestellt, und von da an zeigten viele Menschen ihre Zuneigung und Verehrung für sie. Unser Viertel war bereits mit der GottesmutterWeiterlesen
Cartago
COSTA RICA, Andrés Salas • Die Koordination der Pilgernden Gottesmutter von Cartago und die Kathedrale von Cartago führten miteinander das Projekt: Der „Große Evangelisationsweg der Mutter Gottes“ durch. Und das Ergebnis war ein großes Fest. Am 31. Mai 2022, dem Gedenktag der Heimsuchung, wurden 75 neue Missionare der Pilgernden Gottesmutter von Schönstatt in Cartago ausgesandt, die sich in ihrem Wunsch, Gott zu dienen, mit Maria verbündet haben, um mit ihr auf Pilgerfahrt zu gehen. — Der Große Evangelisationsweg der Mutter Gottes entstand mit dem Ziel, die Gläubigen zu motivieren, inWeiterlesen
Guatemala
GUATEMALA, Ana Beatriz Rodríguez • Als Pater José Luis Correa im April Guatemala besuchte, segnete er das Bild der Gottesmutter von Schönstatt in dem von Ana Beatriz Rodríguez und ihrer Cousine Paola geführten Kindergarten. Ana Beatriz ist Missionarin der Pilgernden Gottesmutter von Schönstatt, die sie während der COVID-Zeit als „deutsche Madonna“ kennengelernt hat… Hier ist ihr Zeugnis. — Wir sind zwei befreundete Paare, wir haben uns an der Uni kennengelernt und sind super Freunde geworden. Wir haben viel miteinander geteilt. Als Alejandro, mein Mann, und ich erfuhren, dass wir unsereWeiterlesen
Guatemala
GUATEMALA, Cori Verduga • Als Pater José Luis Correa im November 2021 Guatemala besuchte und einen Vortrag über den heiligen Josef hielt, schickte ich viele Einladungen über Whatsapp an alle meine Bekannten, und so erreichte die Einladung auch eine Freundin, Ana Beatriz Rodríguez. Sie nennen sie Tish und sie ist die Leiterin des Kindergartens, in den meine Kinder gehen. Als sie das Bild der Muttergottes von Schönstatt auf der Einladung zum Vortrag sah, schrieb sie mir schnell und fragte mich: „Ist das „die deutsche Madonna“? — Wir telefonierten und esWeiterlesen
Rio Gallegos
ARGENTINIEN, Pfr. Raúl Domínguez ISPB, Padres del Plata •  Auf Initiative einer Gruppe von Missionarinnen der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter wurde an der Hauptzollstelle an der Grenze zwischen Argentinien und Chile im südlichsten Teil des Landes ein Bild der Dreimal Wunderbaren Mutter eingeweiht und gesegnet. — Ein Muss für Hunderte von Menschen, die täglich von Land zu Land und über die Insel Feuerland reisen. Die MTA wird von nun an in der Haupthalle präsent sein und ständig alle Reisenden und die Zollbeamten segnen. Die Feier fand am 20. Mai umWeiterlesen
Misiones MTA

Veröffentlicht am 05.05.2022In Misiones

Ein großes Bündnisfeuer

PARAGUAY, Matías Estigarribia •  Die Härte der letzten Zeit. Eine komplizierte Vorbereitung mit Verschiebungen und Aussetzungen. Eine großartige geistige Arbeit während der gesamten Mission. Das Glück, sich nach langer Zeit wieder zu treffen. — Nur wenige Male in meinem Leben war ich so berührt wie am letzten Tag, als ich mich von unserem Missionsheiligtum und später beim Abschlussgottesdienst verabschiedete. Emotionen und Gefühle, die mich sehr überrascht haben. Die MTA-Missionen sind das Apostolat, das die Schönstattjugend von Asunción gemeinsam durchführt. Es sind Missionen, die normalerweise im Januar stattfinden und stark vonWeiterlesen
Pozzobon cuadro mundial2
COSTA RICA, Paola Segura / María Fischer • Das Sekretariat João Luiz Pozzobon in Costa Rica hat gerade erst im Januar dieses Jahres seine Arbeit aufgenommen. Sein Hauptziel ist es, das Leben und das Werk des Dieners Gottes João Luiz Pozzobon zu fördern und zu verbreiten, um eine wesentliche Unterstützung für die Sache seiner Seligsprechung und die Verbreitung seines Lebens- und Missionsbeispiels zu sein. — Das Sekretariat freut sich über Zeugnisse, Bitten und Gebete der lokalen Gläubigen, die zur Seligsprechung von João beitragen. Sein Seligsprechungsprozess wurde am 12. Dezember 1994Weiterlesen
mayolica
ARGENTINIEN, La Plata, Héctor und Norma Pavia • Vor einigen Monaten haben wir beschlossen, eine Majolika mit dem Bild der Dreimal Wunderbaren Mutter und Königin von Schönstatt in den Vorgarten unseres Hauses zu stellen, der auch als Stellplatz genutzt wird. Dieser Ort weist zwei Besonderheiten auf; eine davon ist, dass sich fast am hinteren Ende eine Balustrade mit einer kleinen Marmorbank befindet, die zur Dekoration mit kleinen Topfpflanzen dient. Die zweite Besonderheit ist, dass der Vorgarten von der Straße aus zu sehen ist und jeder, der möchte, das Bild derWeiterlesen
ermita Villa 31
ARGENTINIEN, Maria Fischer • Wir trafen ihn in der Kapelle Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz im Barrio Mugica (früher und auch heute noch besser bekannt als Villa 31), wo er mit Besen in der Hand, Kehrblech und Putzlappen die Kapelle reinigt, in der eine Stunde später die Heilige Messe beginnen wird. Pfr. Ignacio Alejandro Bagattini ist einer der drei Priester (und ein Diakon), die in der Pfarrei und den Kapellen dieses Viertels arbeiten. Er ist sichtlich erfreut über unseren Besuch und freut sich noch mehr über meine Überraschung, als ichWeiterlesen