Heiligtum Schlagwort

ITALIIEN, Pamela Fabiano • Nach jahrelangem Warten wurde gestern, am Pfingstfest, am 9. Juni, endlich das Symbol des Heiligen Geistes im Internationalen Heiligtum von Belmonte in Rom „inthronisiert“. — Rund 300 Personen versammelten sich am Morgen im jetzt offenen und funktionierenden Pater-Kentenich-Haus, um sich auf die feierliche Zeremonie der Anbringung des Zeichens des Heiligen Geistes im Heiligtum vorzubereiten, die am Abend um 18.00 Uhr während einer feierlichen Messe unter der Leitung von Dr. Christian Löhr, Generaldirektor des Instituts der Schönstatt-Diözesanpriester, stattfand. Es konzelebrierten Marcelo Cervi, der derzeitige Rektor von Belmonte,Weiterlesen
BOLIVIEN, Alexandra Kempff • Ich könnte jeden Tag einen Artikel darüber schreiben, die wir die Vorbereitung auf den Bau des Heiligtums von Santa Cruz erleben. Von der Euphorie und dem Vertrauen, dass alles möglich ist, bis hin zu dem großen Zweifel, ob wir in der Lage sein werden, alle geplanten Ausgaben zu bezahlen. Dazwischen viel Meditation und Gebet, um auf die göttliche Vorsehung zu hören und nicht von unseren menschlichen Stimmen verwirrt zu werden.  — In dem Moment einfach nur eine merkwürdige Begebenheit Als wir 2016 San José de ChiquitosWeiterlesen
Santa Cruz de la Sierra
BOLIVIEN, Roberto Henestrosa und Alexandra Kempff • Am 2. Mai feierten wir eine Heilige Messe, um den Countdown zu beginnen, der in genau einem Jahr mit der Einweihung des Heiligtums von Santa Cruz endet. Es wird sich auf dem gleichen Grundstück wie unser Bildstock befinden, in Buen Retiro, einem ruhigen, grünen Ort, der zum Verweilen einlädt. — Vor Beginn der Eucharistiefeier gaben uns die Koordinatoren der Familie, Róger und María Isabel Baldivieso, einige Worte des Nachdenkens darüber, wie wichtig es ist, unter dieser großen Aufgabe, die wir vor uns haben,Weiterlesen
ARGENTINIEN, Rocío Galo und Griselda Pereyra • Im  April 2017 hatte die Schönstatt-Bewegung der Provinz Chaco ein Kommodat für die Nutzung und den möglichen Kauf des Grundstücks und der Einrichtungen des ehemaligen Kleinen Seminars der Dehonianar-Patres in der Stadt Resistencia unterzeichnet und wirksam gemacht. Und jetzt: Es konnte keine Einigung über die Senkung des Verkaufspreises mit Ratenzahlung in Dollar erzielt werden,  das mit den Dehonianern nicht wie vorgesehen bis zum 31. März 2019 verlängert werden. So beginnt für die Familie von Resistencia eine neue Phase der Suche und Erarbeitung desWeiterlesen
ARGENTINIEN, P. Alberto Eronti • Vor 25 Jahren, am Sonntag, den 27. Februar 1994, weihte Monsignore Claudio Giménez Medina, damals Weihbischof von Asunción, Paraguay, feierlich das Heiligtum von Sion del Padre in Florencio Varela, Provinz Buenos Aires, ein. Nach jahrelanger geistlicher Vorbereitung hatte die Region der Schönstatt-Patres beschlossen, sich dem Bau des Heiligtums – also der Quelle der Gnade – neben dem Regionalhaus zu stellen. — Es waren Patres aus Argentinien, Deutschland, Brasilien, Chile, Spanien und Paraguay anwesend. Auch die brüderliche Anwesenheit von Priestern des Diözesanklerus. Wir erlebten eine starkeWeiterlesen
BOLIVIEN, Alexandra Kempff und Roberto Henestrosa • Die Geschichte der Schönstattfamilie von Santa Cruz de la Sierra – Bolivien ist eine Geschichte, die widerspiegelt, wie die Gottesmutter in der Lage ist, den größten Schmerz, den jeder fühlen kann, in eine verwandelnde Strömung zu verwandeln, die durch Selbsthingabe und Treue genährt wird. — Vor mehr als 20 Jahren starb Claudio Bagnoli, der Sohn von Enzo und Ruth Bagnoli, während seines Studienaufenthaltes in Mexiko bei einem Autounfall. Seine Eltern erfuhren Trost und Stärkung durch die Pilgernde Gottesmutter, die jemand in Mexiko ihnenWeiterlesen
BRASILIEN, Renate Dekker und Mechthild Jahn • Am letzten Sonntag (03.03.2019) war im Haus der Marienschwestern, wo der Altar für das künftige Heiligtum von Santa Catarina zunächst einmal untergebracht ist, die erste heilige Messe vor diesem Altar. Auch wieder eine Überraschung Gottes. Denn normalerweise wird die Sonntagsmesse nachmittags unten im provisorischen Zelt auf dem großen Grundstück der Dreimal Wunderbaren Mutter und Königin gefeiert. Doch da es so heiß war – und deshalb nicht so viele Leute erwartet wurden -, wurde die Messe oben ins Haus der Schwestern verlegt. Als derWeiterlesen
BRASILIEN, Renate Dekker und Mechthild Jahn • Hoffen, träumen, warten, bangen, planen und wieder warten: Die Zeit, bis es anfangen kann mit dem Bau eins neuen Heiligtumes, ist lang und herausfordernd. Das wissen alle, die kürzlich ein Heiligtum eingeweiht haben – die Schönstattfamilien von Costa Rica und Caieiras, Brasilien -, und die, die darauf warten, etwa in San Luis, Corrientes und Resistencia in Argentinien, Encarnación in Paraguay  oder eben im Staat Santa Catarina in Brasilien, wo es seit einigen Jahren bereits das Gelände für das erste Heiligtum in diesem StaatWeiterlesen
WJT2019 COSTA RICA, María Fischer • 19:14 Minuten Leben im Bündnis, das uns dazu bringen muss, Werkzeug in der Hand der Gottesmutter zu sein – das war das Geschenk von P. Alexandre Awi de Mello, Sekretär des Dikasteriums für Familie, Laien und Leben, das zusammen mit der Diözese Panama für die Organisation des Weltjugendtages in Panama verantwortlich ist, der in wenigen Tagen beginnen wird, in der Bündnismesse am 18. Janaur 2019 im Heiligtum in Costa Rica.— Das Liebesbündnis und seine Erneuerung vereinten alle in der Nacht des 18. Januar 2019Weiterlesen
JMJ 2019, COSTA RICA, Maria Fischer • Jeden Tag gibt es drei, vier Messen im Heiligtum „Familie der Hoffnung“ in diesen Tagen vor den internationalen Begegnungen der Schönstattjugend auf dem Weg zum Weltjugendtag in Panama, Teammessen, die übliche Mittagsmesse, Messen neu angekommener Delegationen oder  solcher, die bereits einige Zeit hier sind  – aber diese Messe um halb sechs am 15. Januar hat etwas Besonderes, denn der Zelebrant, Pfr. Jorge Andrés Rubido aus dem Priesterbund in Kuba legt mit einer ganz schlichten Geste die kubanische Flagge auf dem Altar des HeiligtumsWeiterlesen