Misiones Kategorie

ARGENTINIEN, P. José María Iturrería • Zwischen dem 26. Januar und dem 2. Februar gingen 120 Missionare durch die Straßen und Häuser der Stadt General Alvear und riefen Familien, Kinder und Jugendliche auf, ihren Glauben an der Hand Mariens zu erneuern und neu zu beleben.  — Die Familien-Misiones von La Plata sind Pioniere in Argentinien und seit 22 Jahren ohne Unterbrechung im Einsatz. Generationen von jungen Menschen und Missionarsfamilien sind durch sie hindurchgegangen, deren Leben durch diese Erfahrung des Himmels verändert wurde. Als Beispiel könnte ich einen „missionarischen Großvater“ nennen,Weiterlesen
ARGENTINIEN, Eduardo Somma •  „Chaco Sopla Fuerte“ (Chaco stürmt voran) ist ein Apostolat, das 2019 als kleines, aber wichtiges Projekt entstanden ist, und das der Familie von Resistencia ermöglicht hat, ihre Kräfte auf dieses Apostolat, das aufgrund der Überschwemmung großer Teile des Inneren der Provinz Chaco während der Karwoche 2019 entstanden ist, zu konzentrieren. — Chaco Sopla Fuerte entstand, weil einige Freundinnen aus La Plata erfuhren, dass das Innere des Chaco während der Karwoche überschwemmt worden war. Sie kontaktierten mich, um Spenden ins Innere der Provinz zu schicken, und soWeiterlesen
SPANIEN, vía COPE y Pressemeldung der Diözese Córdoba • Haben Sie Angst? Nun, nicht diese jungen Leute, und anscheinend liegt es daran, dass sie „mit Maria“ gehen. Es handelt sich um eine Gruppe von 20 Jugendlichen – Frauen und Männer -, die ihren Urlaub im Januar genutzt haben, um nach Aguilar de la Frontera, einer Stadt in Córdoba, zu gehen, um dort zu evangelisieren. Das Projekt heißt Misión País (etwa: Mission Spanien) und bringt jedes Jahr Hunderte von Jugendlichen in Städte in ganz Spanien auf Mission. Die Diözese Córdoba hatWeiterlesen
PORTUGAL, Dina Barreto/Redaktion • Die Apostolische Schönstatt-Bewegung in Funchal auf der Insel Madeira begann dieses Jahr 2020 großartig. Im Zusammenhang mit den Tagen der Weiterbildung des Klerus und der Laien empfing die Bewegung P. Gonçalo Cravo, der die Seelsorge der Pilgernden Gottesmutter und der Missão País (Mission Portugal) unter seiner Verantwortung hat. Mit dem ersten Besuch dieses jungen Schönstatt-Paters kam auch die Missão País nach Madeira und erlebte ihr Gründungstreffen. — In einer Pressemitteilung in einer Lokalzeitung heißt es, “ Missão País und die Pilgernde Gottesmutter sind eines:  ‘Maria machteWeiterlesen
ARGENTINIEN, Julián Abdala • Heute, Sonntag, 26. Januar, beendeten Mitglieder der Schönstatt-Universitätsjugend aus Bahía Blanca eine neue Sommermission in der Stadt Huanguelén, im Inneren der Provinz Buenos Aires. — Unsere Mission heißt Kairos Patris (entscheidender Augenblick Gottes des Vaters). Wir wollen zusammen mit der Heiligen Jungfrau einen Raum schaffen, der durch die Gegenwart der väterlichen Liebe Gottes gekennzeichnet ist, wo immer wir auf Mission gehen. Nach einem Jahr intensiver Arbeit und Vorbereitung brachen wir am Sonntag, dem 19. Januar, unter der intensiven Hitze des Sommers zu diesem Ort auf. DieWeiterlesen

Veröffentlicht am 26.01.2020In Misiones

Jugend von Cordoba auf dem Weg heraus!

ARGENTINIEN, Juan Barbosa • Zwischen dem 26. Dezember und 3. Januar besuchten 292 Jugendliche im Rahmen der 16. Mission GM (Gozo de María, Freude Mariens) die Städte Colonia Caroya und Estación General Paz, „Tore“ zum Norden Córdobas, nahmen ihre Pilgernde Gottesmutter und ihre Rosenkränze zu zweit und von Haus zu Haus mit, was bei den Missionaren wie auch bei denen, die sich dieses enormen Zeugnisses bewusst wurden, große Gefühle weckte! Erinnern wir uns daran, dass es auf der Südhalbkugel mitten im Sommer ist und diese Jugendlichen statt der Ufer desWeiterlesen
ARGENTINA, Lilita y Carlos Ricciardi • Der Bündnistag am 18. Oktober war ein Tag mit vielen Feierlichkeiten für Schönstatt in der ganzen Welt. In unserem Heiligtum der Befreiung des Vaters in La Plata, Argentinien, im Schatten der Kathedrale unserer Stadt, hatte die Feier eine ganz besondere Wirkung, denn nach vielen Jahren des Arbeitens, Hoffens und Bangens um das Haus der Schönstatt-Bewegung, das sich vor dem Heiligtum befindet und bisher von den Eigentümern nur „bis auf Widerruf zur Nutzung überlassen“ war, gehört dieses nun der Schönstatt-Bewegung von La Plata. Viele JahreWeiterlesen
MEXIKO – Roy und Cinthia Garza • Es ist sehr kompliziert, die ganze Reihe von Erfahrungen, die wir in der Woche in den Familienmissionen in der Gemeinde La Asunción in Nuevo León, Mexiko, erlebt haben, in Worte zu fassen. Wir hatten bereits in den Vorjahren von Familien gehört, die mit dieser unbeschreiblich „vollen“ Erfahrung zurückkehrten, und in diesem Jahr hatten wir das Glück, Teil dieses ganz besonderen Teams sein zu können. Es war das erste Mal einer Mission im jungen Leben unserer Kinder, und wir wussten nicht genau, was unsWeiterlesen

Veröffentlicht am 24.07.2019In Misiones

Die schönste Mission der Welt

ECUADOR, Isabel y Gabriel Macías • „Eine Familie mit einer Mission“, so könnte der Titel der Abenteuers heißen, das die Familien-Misiones für einige Dutzend von von ecuadorianischen Familien bedeutet haben. Mit dem Höhepunkt von neun kirchlichen Hochzeiten einige Monate danach!— In unserem ganz speziellen Fall nahm uns die Gottesmutter mit zum Recinto El Carmen in Samborondón; eine Mission, die die Missionare bereist im zweiten Jahr empfing, und diesmal fiel bei den Besuchen in den Häusern und in Gesprächen auf, wie wenig hier das Sakrament der Ehe gespendet worden ist. VieleWeiterlesen
MEXIKO,  Brenda Rocamontes • Nach monatelanger Vorbereitung kam schließlich der Tag, an dem die Mission begann. Jugendliche aus Querétaro, San Luis Potosí, Guadalajara, Chuihuahua, Monterrey und Iguala folgten dem Ruf der Gottesmutter, die Karwoche in den Missionen „Mexiko –  Marias Licht“ zu leben. Mehr als 500 Jugendliche versammelten sich in der Gemeinde San Miguel Arcángel in Tancanhuitz de Santos, San Luis Potosí und begannen damit den Nationalfeiertag.— In dieser Begegnung, in der wir uns als Schönstatt-Jugend aus Mexiko erlebten, wurden Workshops und andere Aktivitäten gestaltet, und wir feierten gemeinsam dieWeiterlesen