Costa Rica Schlagwort

alianza
COSTA RICA, Sergio Sánchez • Das Liebesbündnis mit Maria ist Schönstatts origineller Weg, das Taufbündnis zu leben. Es drückt unseren Bund mit der Heiligen Dreifaltigkeit aus und garantiert ihn. So verstanden, ist es „die Quelle der Lebenskraft und Zentrum der Spiritualität Schönstatts“, das Herz Schönstatts. Und gerade heute konnte man im Heiligtum der Familie der Hoffnung konnte man diese Vitalität erleben. — Schon früh am Morgen arbeiteten Begleiter und Mitglieder der Heiligtumspastoral an allen Details für die große Feier, zu der unsere liebe Mutter und mehr als 100 Menschen eingeladenWeiterlesen
sacerdotes Cartago

Veröffentlicht am 26.11.2022In Leben im Bündnis

Priestertreffen in Cartago

COSTA RICA, P. José Luis Correa / María Fischer • Am Montag, den 21. November, fand in der Stadt Cartago, Costa Rica, ein Treffen von mit der Schönstatt-Bewegung verbundenen Diözesanpriestern statt. — Sieben Diözesanpriester nahmen zusammen mit Pater José Luis Correa teil. Ein besonderer Moment war die Übergabe der Pilgernden Gottesmutter der Priester an den Pfarrer von Turrialba in der Diözese Cartago. Für den 23. Januar wurden Exerzitien für Priester im Heiligtum der Familie der Hoffnung in Santa Ana, San José, angesetzt. Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.orgWeiterlesen
Costa Rica San Carlos
COSTA RICA, Flora Rojas • In der Diözese Ciudad Quesada, die aus mehreren Bezirken im Norden des Landes besteht, hat Schönstatt Costa Rica im Jahr 2020 seinen Aufbruch begonnen. Nach der Teilnahme am Fortalecimiento Matrimonial rief das Ehepaar Jorre Valeart (gebürtiger Belgier) und Verónica Herrera (aus San Carlos) andere Paare dazu auf, eine erste Gruppe in San Carlos zu bilden. Ein Vortrag, der sich an junge Paare richtete, wurde gehalten und während gerade der Wunsch, Treffen zu starten, wuchs, wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie der nationale Notstand ausgerufen. — Die AnfängeWeiterlesen
Heredia Señoras
COSTA RICA, Gabriela Quesada •  Im Juli letzten Jahres begann die Arbeit mit unserem nationalen Berater, Pater José Luis Correa, und mit Pfr. Manuel Peña, dem Pfarrer der Pfarrei San Pablo in Heredia, zur Anbringung des Bildes der  Gottesmutter von Schönstatt in dieser Gemeinde. Das Ziel war es, sie am 18. Oktober 2022 bei uns zu haben, um ein so wichtiges Datum für uns Schönstätter zu feiern und zu gedenken. Und so war es auch. — Was als Wunsch einiger Leute aus Heredia und von Pfarrer Peña begann, ist inzwischenWeiterlesen
Cartago
COSTA RICA, Laura Loaiza • Am 12. November schlossen drei Gruppen der Mütterbewegung der Diözese Cartago mit insgesamt 25 Frauen im Heiligtum der Familie der Hoffnung in Santa Ana, San José, mit großer Freude und bereitem Herzen ihr Liebesbündnis, in dem sie Herzen, Güter und Interessen mit der Dreimal Wunderbaren Mutter von Schönstatt austauschten. — Dieser unvergessliche Moment wurde von Pater José Luis Correa zelebriert. In der Diözese Cartago gibt es derzeit zehn Gruppen der Mütterbewegung, die sich von dem Motto inspirieren lassen: Lebendige Monstranz Christi, neue Marias zu sein.Weiterlesen
Madrugadores Limón
COSTA RICA, Carlos Alfaro • In Costa Rica gibt es bereits 34 Madrugadores-Gemeinschaften. Nach einiger Zeit der Werbung und der Vorbereitung der Eröffnung einer neuen Gemeinschaft fand an diesem Wochenende in der Gemeinde Guapiles, in der Diözese Limón, die Gründung der jüngsten Gemeinschaft statt. — Mehr als 30 Männer kamen und schlossen sich dieser neuen Gemeinschaft an. Wir sind sehr glücklich, denn in diesem Jahr sind die Madrugadores in drei neuen Diözesen in Costa Rica angekommen. Wir haben nur noch eine Diözese ohne Madrugadores und hoffen, dass wir nächstes JahrWeiterlesen
univeritarias
COSTA RICA, María Paula Alvarado • Am Sonntag, den 6. November, schlossen vierundzwanzig Studentinnen im Schönstatt-Heiligtum in San José ihr Liebesbündnis. — Diese Gruppe bereitete sich mit ihren Leiterinnen in acht Workshops vor, und die jungen Frauen schufen in ihren jeweiligen Gruppen Bindungen, in denen sich die Freude und der Dienst an der Gottesmutter widerspiegelten. Abgesehen davon, dass ich die Leiterin der Studentinnen im Bereich San José/West bin, war es ein großes Geschenk für mich, als Leiterin an diesem Prozess teilzunehmen. An dem Tag, an dem ich sie alle persönlichWeiterlesen
Sacerdotes Costa Rica

Veröffentlicht am 06.11.2022In Leben im Bündnis

Priestertreffen beim Heiligtum

COSTA RICA, Pater José Luis Correa • Am 4. November fand im Heiligtum der Familie der Hoffnung in Santa Ana, San José, ein Treffen von Diözesanpriestern zur Vertiefung von Brüderlichkeit und Formation statt. — Pfr. Erick Longan, Schatzmeister der Erzdiözese, Pfr. Reyner Castro, der die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter in San José berät, Kaplan Joel Levi, ein Priester mit gerade einmal einem Jahr Dienstzeit, und Pfr. Manuel Peña, der kürzlich zum Mitglied des Metropolitankapitels ernannt wurde, nahmen an der Heiligen Messe im Heiligtum teil und tauschten sich anschließend brüderlich aus.Weiterlesen

Veröffentlicht am 28.10.2022In Projekte

Junge Paare begleiten

COSTA RICA, Karolina Cambronero • Die Gruppen für junge verheiratete Paare richten sich an Paare, die seit weniger als drei Jahren verheiratet sind oder bald heiraten werden. — Wir haben Gruppen von Paaren, die sich vierzehntägig treffen. Dort behandeln wir Themen, die mit den ersten Jahren des Ehelebens zu tun haben, und geben ihnen Werkzeuge an die Hand, mit denen sie als Ehepaar wachsen und ihre ehelichen Bande stärken können. Darüber hinaus veranstalten wir Exerzitien und Trainingstage im Laufe des Jahres. Das Exerzitien-Wochenende Unsere jährliches Exerzitienwochenende fand kürzlich im ExerzitienhausWeiterlesen
girasoles

Veröffentlicht am 25.10.2022In Leben im Bündnis

Marias Sonnenblumen

COSTA RICA, Laura Ramírez •  Die erste Gruppe der Apostolischen Liga Berufstätiger Frauen in der Region San José/Ost, Costa Rica, hat am 14. Oktober ihr Liebesbündnis geschlossen. — In einer innigen Zeremonie, die von Pater José Luis Correa zelebriert wurde, verpflichtete sich diese Gruppe von berufstätigen Frauen, kleine Marias für Schönstatt, die Kirche und die Gesellschaft zu sein. Fast zwei Jahre lang wurde dieses Team aufgebaut, gefestigt und, als ob das nicht genug wäre, statt die Pandemie als Hindernis zu betrachten, erlaubte es eine außergewöhnliche Disziplin, das Material zu studieren,Weiterlesen