Esta cita se encuentra a lo largo de Library Way, un tramo de la calle 41 Este, que conduce a la Biblioteca Pública de Nueva York. La placa fue esculpida por Gregg LeFevre

Veröffentlicht am 2024-04-12 In MTA, Schönstätter vernetzen

Das Warum unserer Website

VEREINIGTE STAATEN/SPANIEN, Miguel Ángel Rubio •

Vergangene Ostern war ich in New York. Als ich eines Tages die 41st Street in der Nähe der 5th Avenue entlangging, wo sich die Public Library befindet, fiel mir auf, dass der Boden mit Metalltafeln mit Zitaten berühmter Persönlichkeiten bestückt ist. Eine davon fiel mir mit folgender Inschrift ins Auge: „Das Universum besteht aus Geschichten, nicht aus Atomen“ (Muriel Rukeyser 1913-1980. „Die Geschwindigkeit der Dunkelheit“). Die Inschrift stand auf einem Hintergrund, der einem Molekulargitter ähnelte, in dem die Atome wie offene Bücher geformt waren. —

Eine Parallele zu unserer Bewegung

Wie von selbst kam mir der Gedanke, eine Parallele zwischen dem Bild auf der Tafel und der Schönstatt-Bewegung zu ziehen: ein Netzwerk von Atomen, in dem die Atome anstelle von offenen Büchern die Form von Heiligtümern haben: ein Netzwerk von Heiligtümern. Aber ich verwarf diese Idee sofort, denn die Inschrift auf der Tafel gab mir den Schlüssel: „Das Universum besteht aus Geschichten, nicht aus Atomen“. Die Parallele, die mir einfiel, lautete also: „Die Bewegung besteht aus Geschichten, nicht aus Heiligtümern“.

Sicherlich ist das Heiligtum ein wesentliches Element der Bewegung, und es gibt viele Heiligtümer auf fünf Kontinenten, die als organische Einheit miteinander verbunden sind. Diese Heiligtümer wären jedoch bloße Bauten und isolierte, leblose „Atome“, wenn nicht etwas hinter ihnen stünde, das sie in „Bewegung“ lebendig hält. Natürlich sind Gott und in besonderer Weise die Gottesmutter in ihnen präsent, aber ihre Anwesenheit allein reicht nicht aus, um sie zum Leben zu erwecken. In vielen Heiligtümern steht auf der Vorderseite des Altars die folgende Schrift: „Nichts ohne dich, nichts ohne uns“. Und genau das „Nichts ohne uns“ macht all die Geschichten aus, die jeder von uns im Schatten des Heiligtums erlebt hat und die in der Vertrautheit mit Maria Zeugnis von Gott ablegen.

Bedeutung und Aufgabe unserer Website

Es sind unsere Geschichten – in denen Maria uns begleitet – die uns Leben geben und die anderen Leben geben, wenn wir sie mit ihnen teilen. Und genau hier spielt unsere Website eine wesentliche Rolle. Es ist eine Seite, auf der es im Wesentlichen darum geht, Geschichten zu erzählen, die wir mit anderen teilen wollen. Wir veröffentlichen weder Chroniken noch Pressemeldungen, und schoenstatt.org ist auch kein Forum für Meinungen; es sind Geschichten, die uns wachrütteln und das Leben in anderen wecken, denn laut unserem Gründer entzündet sich das Leben am Leben. Und im Herzen dieser Geschichten finden wir unfehlbar Christus.

Esta cita se encuentra a lo largo de Library Way, un tramo de la calle 41 Este, que conduce a la Biblioteca Pública de Nueva York. La placa fue esculpida por Gregg LeFevre

„Das Universum besteht aus Geschichten, nicht aus Atomen“: Dieses Zitat findet sich am Library Way, einem Abschnitt der East 41st Street, der zur New York Public Library führt. Die Gedenktafel wurde von Gregg LeFevre gestaltet | Foto: Miguel Angel Rubio

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert