Italien Schlagwort

Katharina
ITALIEN, Vittoria Terenzi – Città Nuova • Katharinas Kleiderschrank, eine Initiative der Schönstatt-Bewegung, ist eine konkrete Antwort auf die Botschaft von Papst Franziskus zur Fastenzeit. Nächstenliebe ist ein Geschenk, das dem Leben einen Sinn gibt. — „Um Hoffnung zu vermitteln reicht es manchmal schon, »ein freundlicher Mensch« zu sein, »der seine Ängste und Bedürfnisse beiseitelässt, um aufmerksam zu sein, ein Lächeln zu schenken, ein Wort der Ermutigung zu sagen, einen Raum des Zuhörens inmitten von so viel Gleichgültigkeit zu ermöglichen”, schreibt Papst Franziskus in seiner Botschaft zur Fastenzeit 2021. UmWeiterlesen
ITALIIEN, Marie- Christine Jeannenot • Am 18. Oktober 1914 weihte sich Pater Josef Kentenich in der kleinen Schönstattkapelle zusammen mit einer Gruppe junger Seminaristen im „Liebesbündnis“ Maria. Dieser 18. Oktober 2020 ist ein schöner sonniger Tag in Rom. Wir sind im Internationalen Schönstattzentrum von Belmonte zur nationalen Begegnung zum 106. Jahrestag des Liebesbündnisses, in der es Momente reich an Zeugnissen, Anbetung und zwei neuen Liebesbündnissen gab. – Zu diesem Anlass gab es auch  einige Neuigkeiten: den Start der ersten italienischen Bundesgemeinschaft und die Einweihung der „Garderobe der Katharina“ („Kleiderkammer derWeiterlesen

Veröffentlicht am 16.08.2020In Schönstätter

Enzo Bagnoli

BOLIVIEN, Santa Cruz de la Sierra, Roberto Henestrosa • Enzo Bagnoli. Wir suchten nach einer besonderen Überschrift, um die Gefühle, die wir für Enzo empfinden, zu beschreiben, und wir haben einfach seinen Namen über diesen Artikel gesetzt. Warum? Weil er ein Mann Gottes war, der ihn für eine große Sendung auserwählt hat: die Schönstatt-Bewegung in unserer Heimat zu gründen und ein großer Diener der Kirche zu sein. — Am 7. August starb Enzo Bagnoli, der zusammen mit seiner Frau Ruthie Gründungsmitglied von Schönstatt in Santa Cruz de la Sierra war,Weiterlesen
PARAGUAY, ITALIEN – Amerigo Imbriano, Gian Francesco Romano • Einige Zeit nach ihrer ehrenamtlichen Missionsarbeit in Italien erinnern sich Stefano Marazzi und Raúl Cubilla, zwei junge Männer aus der Mannesjugend von Paraguay, die ein Jahr lang als Missionare in Italien dienten – Stefano im Rahmen von „Mission Roma 3“ (2017-2018) und Raúl in „Mission Roma 4“ (2018-2019) – an ihre Erfahrungen im Dienst der Bewegung in Italien und betrachten die Gaben, die die Gottesmutter ihnen im Austausch für ihre Hochherzigkeit geschenkt hat. – Willkommen, Jungs! Für diejenigen, die euch nichtWeiterlesen

Veröffentlicht am 03.05.2020In Leben im Bündnis

Der Mut zum Träumen

ITALIEN, Pamela Fabiano • In Zeiten der Pandemie hat Präsident Mattarella Maria Lucrezia Rallo, Leiterin der Apostel Mariens in Sizilien, den Ehrentitel „Alfiere della Repubblica“ (Vorkämpferin der Republik) verliehen. — Wie jedes Jahr, so auch in diesem Jahr in der Zeit der Pandemie, hat der Präsident der Italienischen Republik, Sergio Mattarella, 25 Ehrenurkunden der „Alfiere della Repubblica“ an junge Menschen verliehen, die sich durch ihr Zeugnis, ihr Engagement, ihr mutiges und unterstützendes Handeln als Gestalter der Gesellschaft ausgezeichnet haben. Es sind junge Menschen, die positive Modelle der Staatsbürgerschaft repräsentieren undWeiterlesen
VATIKAN, Redaktion • 23. April, Fest des Heiligen Georg, Namenstag von Jorge Mario Bergoglio, Papst Franziskus: Wie feierte der Papst inmitten der Pandemie seinen Namenstag? In der Morgenmesse betet er für die Familien mit Kindern, denen es in diesen Zeiten an Geld und Lebensmitteln mangelt. Dann gibt er, statt zu bekommen: Er spendet Beatmungsgeräte an Rumänien, Italien und Spanien. In diesen Zeiten von so viel Bitten, Fordern und Quengeln – dass mehr Unterstützung vom Staat kommt, dass uns die Messen „zurückgegeben“ werden, dass wir auf die Straße gehen dürfen, dassWeiterlesen
ITALIEN, Federico Bauml und Pamela Fabiano • Pater-Kentenich-„Pillen“ in Zeiten von Quarantäne, Krankheit und Sterben: Die richtigen Worte, um sich nicht entmutigen zu lassen, die Lehre, die wir heute besser verstehen als gestern. — In diesen Wochen, vielleicht Monaten, in denen wir uns nicht physisch versammeln können, bietet die Technik der Schönstatt-Bewegung in Italien die Möglichkeit, die Entfernungen zu verkürzen und neue Formen der Gemeinschaft zu finden. Wie alle Dinge bringt das jedoch Vor- und Nachteile mit sich. Auf der einen Seite besteht die Gefahr des Medienmissbrauchs, insbesondere in denWeiterlesen
ITALIEN, Pamela Fabiano • Der schwierige Moment aufgrund der Epidemie bietet uns die Gelegenheit, unseren Glauben zu überdenken und dem Beispiel des Vaters und Gründers konkret zu folgen. – Seit dem 9. März ist Italien in eine der schwierigsten Phasen seiner jüngsten Geschichte eingetreten. Das Land ist vollständig zum „Schutzgebiet“ geworden, d.h. jede Art von Bewegung außerhalb der Wohnung ist bis zum 3. April gesetzlich verboten, wenn nicht aus nachgewiesenem Bedarf. Wegen der Zunahme der Infektionen im ganzen Land, von Norden bis Süden, musste die Regierung diese Maßnahme ergreifen, umWeiterlesen
ITALIEN, Federico Bauml • Dieses Video wurde von der italienischen Mannesjugend mit Hilfe aller Jugendlichen der Pfarrei der Schutzheiligen Italiens – Santi Patroni, der Pfarrei der Schönstatt-Patres – gedreht. In dieser für unser Land und die ganze Welt schwierigen Zeit wollten wir versuchen, etwas Mut und Hoffnung zu bringen. Lassen Sie uns gemeinsam die Kleine Weihe beten, so wie wir es im Video von zu Hause machen… und alles wird gut werden!   Liebesbündnis in Zeiten des Coronavirus – Botschaft des Generalpräsidums Andrà tutto bene. Alles wird gut werden!  Weiterlesen
ITALIEN, Pamela Fabiano • Am 8. Dezember sandte der Rektor des Heiligtums und Internationalen Schönstatt–Zentrums Belmonte, P. Marcelo Cervi, eine schöne Botschaft an alle Schönstätter in Rom und an alle, die die Initiativen des Zentrums unterstützen, in dem er die Etappen des Adventsweges und die bisherigen Ereignisse im Zentrum zusammenfasste. Im Folgenden informieren wir unsere Leser ausgehend von diesem Brief über die Initiativen und Aktivitäten, die in Belmonte zur Vorbereitung der Heiligen Weihnacht durchgeführt wurden. — Feierlichkeiten zum 900-jährigen Bestehen der Diözese Porto-Santa Rufina Drei wichtige Ereignisse prägten die VorbereitungWeiterlesen