Madrugadores Córdoba

Veröffentlicht am 2022-04-14 In Madrugadores

Geboren in der Pandemie – mit großer Kraft

ARGENTINIEN, Juan Barbosa • 

Inmitten einer Pandemie und einer obligatorischen Quarantäne haben die Madrugadores von Santo Cristo ihre Gemeinschaft mit einer Begeisterung gegründet, den nur Maria und der Heilige Christus inspirieren können. Mit einem stetigen Wachstum haben diese Männer große Ziele und nicht wenige Erfolge vorzuweisen. Ihr Traum: weiter zu wachsen und immer mehr Männerherzen zu erreichen! —

Gott wirkt durch Zweitursachen

Bei einem Besuch beim damaligen Erzbischof von Córdoba, Carlos José Ñañez, äußerte seine Sekretärin während der Wartezeit ihr Anliegen, Madrugadores in der Pfarrei Santo Cristo zu haben, die ihre Gemeinschaft betreut. Schwester Marlene Sanchez war so beharrlich mit diesem Wunsch, dass bereits ein Termin für das erste Treffen festgelegt wurde, logischerweise virtuell.

Madrugadores Córdoba

Die Quarantäne endet… die präsentiellen Madrugadas starten

Madrugadores CórdobaSie erzählen immer wieder, wie glücklich sie bei dieser ersten Madrugada waren… Es war wie ein Wiedersehen, aber auch viel mehr, denn die ZOOM-„Figur“ zeigt nur einen Teil der Person. Die Erfahrung von Angesicht zu Angesicht ermöglicht es uns nicht nur, die ganze Person zu sehen, sondern sie auch besser kennenzulernen, zu interagieren, den Reichtum zu bewundern und die verschiedenen Träume auszutauschen. Einige von denen, die anfangs dabei waren, sind nicht mehr dabei, andere haben sich später angeschlossen. Es ist die Dynamik einer Gemeinschaft zwischen Anfang und Konsolidierung, die es uns ermöglicht, von einer Madrugada zur nächsten zu genießen und gespannt zu sein.

Die Pfarrfamilie in voller Fahrt mit den Madrugadores

Glücklich bereiteten sie ihre Jubiläums-Madrugada mit allen Details vor und luden die Pfarrfamilie ein, natürlich in erster Linie die Missionarinnen der Armen Klarissen vom Allerheiligsten Sakrament, sowie Pfr. Daniel Tejeda, um sie an diesem wichtigen Tag zu begleiten.

Sie kümmerten sich um alle Details, wobei sie jedes der „3M“ von Madrugadores berücksichtigten… Die MESSE (Rosenkranz, Eucharistiefeier und Anbetung), die MAHLZEIT (mit Kuchen, Erfrischungsgetränken und vielen anderen köstlichen Dingen) und die MISSION, um viele Männerherzen zu erreichen und sie MARIA zu präsentieren.

Der Austausch war wirklich hervorragend und der Moment der Segnung eines Bildes der Gottesmutter von Schönstatt, das der Gründer der Madrugadores in Córdoba dem Leiter im Namen aller Madrugadores aus Córdoba überreichte, war etwas wirklich Berührendes.

Zweifellos gibt es bei den Madrugadores von Santo Cristo in der Stadt Córdoba… einen großartigen Gemeinschaftsgeist!

Madrugadores Córdoba

Original: Spanisch, 13.04.2022. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.