Empresas solidarias Ciudad del Este

Veröffentlicht am 2023-12-03 In Projekte, Schönstatt im Herausgehen

Auszeichnung für solidarische Unternehmen in Ciudad del Este

PARAGUAY, Juan Vicente Ramírez •

Seit diesem Jahr hat die Handels- und Dienstleistungskammer von Ciudad del Este, Paraguay, ein neues Programm mit dem Namen „Auszeichnung für solidarische Unternehmen“ eingeführt, mit dem die gemeinnützige und soziale Arbeit der Mitgliedsunternehmen anerkannt und hervorgehoben wird. —

Die ausgezeichneten Unternehmen erhalten Anerkennungsplaketten, die die Auszeichnung als solidarisches Unternehmen für das laufende Jahr zum Ausdruck bringen. In diesem Programm nehmen wir die Gegenwart der Hände der Gottesmutter von Schönstatt wahr, die uns, die Mitglieder der CIEES-Gemeinschaft (Internationale Gemeinschaft der Schönstatt-Unternehmer und -Führungskräfte) von Ciudad del Este als Werkzeuge benutzt, um den Unternehmern einige der vielen Wege aufzuzeigen, die zum Reich Gottes führen.

Empresas solidarias

Unternehmen in Solidarität

Gala für solidarische Unternehmen 2023

Am Freitag, den 1. Dezember, fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum 51. Jahrestag der Gründung der Handelskammer die Anerkennung der Solidarischen Unternehmen von Ciudad del Este statt. Mit Freude und der Gottesmutter im Herzen konnten wir diese Idee, die aus dem CIEES hervorgegangen ist, im Herzen der Handelskammer der Stadt verwirklichen. Wir hatten dabei das Vergnügen, Babbio Sallustro aus Asunción zu Gast zu haben, der uns in diesem für uns transzendenten Moment begleitete.

Die Feier fand im Restaurant Sachs statt. Es waren etwa 175 Personen anwesend, darunter nationale Behörden und Vertreter öffentlicher Einrichtungen wie der nationalen Hafenverwaltung und des Zolls. Außerdem waren der Innenminister Enrique Riera, der Kommandeur und der stellvertretende Kommandeur der Nationalen Polizei, der Bürgermeister von Ciudad del Este, Vertreter der Departementsregierung sowie einige Vertreter aus Brasilien anwesend, die Teil des Rates für die trinationale Entwicklung: Argentinien, Brasilien und Paraguay (CODETRI) sind.

Diese Veranstaltung war sehr wichtig, um den CIEES in diesem Bereich zu positionieren, der manchmal nicht so freundlich ist, da er hauptsächlich von kommerziellem Wettbewerb geprägt ist. Unser Beitrag bestand darin, die Unternehmen ein wenig menschlicher zu machen und diesen Aspekt anzusprechen. Die Tatsache, dass wir diesen Platz im Abendprogramm bekamen, in dem Preise und Anerkennungen an Behörden und Unternehmen verliehen wurden, war sehr wichtig; der CIEES hatte seinen Platz bei der Verleihung von Preisen und Anerkennungen an Unternehmen, die Solidarität zeigen.

Unternehmen zeigen Solidarität, aber niemand spricht darüber

Vor etwa zwei Jahren begann ich zu beobachten, wie viele gute Praktiken die Unternehmen anwenden und dass niemand den großen Beitrag, den sie für die Gesellschaft leisten, wirklich zu schätzen weiß. Jedes Unternehmen tut etwas und redet nicht davon, also sagte ich mir, warum nicht einen Raum schaffen, in dem sich alle austauschen und andere dazu motivieren können, ebenfalls großartige, transzendente Arbeit zu leisten?

Und so wurde die Idee geboren; ich konnte sie im Vorstand der Handelskammer entwickeln, so dass er diesem Punkt Bedeutung beimaß; so etwas wird normalerweise nicht in der Handelskammer behandelt. Das es möglich war, ist größtenteils der Präsenz von Unternehmern aus der Schönst att-Bewegung, die sich im CIEES engagieren, zu verdanken, denn wir arbeiten schon seit einiger Zeit zusammen und führen diese Art von sozialeren, menschlicheren und prägenderen Aktionen durch, und zwar in Abstimmung mit der Handelskammer und immer an deren Hauptsitz, um dieser Arbeit so Kontinuität zu verleihen.

Damit haben wir schon vor einigen Jahren begonnen. Wir unterstützen und helfen uns gegenseitig. Und ich glaube, dass wir auf diese Weise gut und konfliktfrei miteinander auskommen, unsere Herzen öffnen und denen, die sich dafür offen zeigen, diese Ideen vermitteln.

Entrega de computadoras

Auslieferung der Computer

Conectando sueños: Das Unternehmen, das Computer an bedürftige Schulen spendet

Wir begannen, die verschiedenen Solidaritäts- oder Sozialaktionen der Unternehmen eng zu begleiten, nahmen an den Übergabeveranstaltungen teil, beobachteten und bewerteten. Ich kann eine Reihe von Dingen aufzählen, wie zum Beispiel den Import von Feuerwehrautos für die Freiwillige Feuerwehr im Namen von zwei oder drei Unternehmern. Das Sponsoring von öffentlichen Schulen, die Bereitstellung von mehr als 100 Computern für Computerlabore in Schulen und Unterstützung. Nicht nur, indem das Unternehmen die Geräte dort lässt, sondern auch, indem die Eltern der Kinder angeregt werden, Verantwortung zu übernehmen und sich um diese Computer zu kümmern, denn in öffentlichen Schulen können sie schnell einmal „verschwinden“ … Der Elternausschuss ist also auch Teil dieses Programms in diesen Schulen.

Das Programm heißt „Conectando sueños“ (Träume verbinden), bei dem die Kunden mit dem Kauf von Produkten einen Teil des Beitrags leisten und das Unternehmen den Rest mit seinem Beitrag abdeckt und so diese Art von Aktion ermöglicht.

Ein anderes Unternehmen engagierte sich für die komplette Renovierung einer öffentlichen Schule, von der Mauer, dem Eingangstor, der Renovierung der Klassenräume, Toiletten, dem Schulhof bis zum Sportplatz. Eine sehr wichtige Arbeit, die von der Firma Mega Electrónico durchgeführt wurde.

Das ganze Jahr über werden die verschiedenen durchgeführten Solidaritätsaktionen von den Mitgliedern der Internationalen Gemeinschaft der Unternehmer und Führungskräfte Schönstatts überwacht und zertifiziert, deren Mitglieder sich als Mitglieder der Handelskammer aktiv engagieren.

placas

Drei ausgezeichnete Unternehmen

Wir haben beschlossen, drei Unternehmen auszuzeichnen, die sich am meisten hervorgetan haben. Der CIEES führt die Begleitung durch seine Mitglieder durch, mit dem Ingenieur Saúl Pasos, der Mitglied der Kammer und des CIEES ist. Wir begannen zu prüfen und zu bescheinigen, dass die Arbeiten tatsächlich durchgeführt wurden, und wir bewerteten auch das kreative Ergebnis all dessen, indem wir mit den Begünstigten sprachen. So entstand die Idee, eine Anerkennung einzuführen.

Schließlich stimmte der Vorstand der Handelskammer zu und kümmerte sich um den Erwerb der Auszeichnungen. Auf jeder Plakette wurde der CIEES als Zertifizierer aufgeführt.

Unternehmen dazu motivieren, sich in der Gemeinschaft zu engagieren

Ziel dieses Programms ist es, Unternehmen dazu zu motivieren, sich in der Gesellschaft zu engagieren und aus ihrer unternehmerischen Rolle heraus einen Beitrag zur Solidarität mit den Bedürftigsten zu leisten; dazu beizutragen, die realen Bedürfnisse der Menschen zu befriedigen, da der Staat oft nicht die Kapazitäten hat, innerhalb der Zeit, die der Bedarf erfordert.

Wir sehen, dass diese unvorhergesehenen oder nicht budgetierten Bedürfnisse in verschiedenen Bereichen auftauchen, wie z.B. im Bildungswesen, wo Schulen in der Regel finanzielle Unterstützung für Verbesserungen der Infrastruktur und der Sicherheit benötigen, oder eine Verstärkung, um Kindern eine bessere soziale Unterstützung zu bieten, oder die Gemeinde selbst benötigt Unterstützung, um für bessere Sicherheit zu sorgen oder ihr Brandschutzsystem zu verstärken, usw. usw. usw.

All diese Aktionen sind überprüfbar, und der CIEES stellt seine Zeit und sein Management zur Verfügung, um sie zu überwachen, zu zertifizieren und schließlich vor seiner eigenen Gemeinschaft und vor Vertretern des öffentlichen Sektors anzuerkennen.

Wir bitten den Heiligen Geist, uns zu erleuchten und unsere Flamme am Brennen zu halten, damit auch andere spüren, dass sie Werkzeuge in der Mission des Dienstes sind. Ein Feuer, das andere Feuer entzündet.

Empresas solidarias

Unternehmen in Solidarität

Audiotranskription: Tita Andras und Juan Zaforas; Redaktion: Maria Fischer; Korrekturlesen: Roberto M. González

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert