Dequeni

Veröffentlicht am 2024-01-04 In Dequeni, Schönstatt im Herausgehen, Werke der Barmherzigkeit

Eine Chance für Mathi und Ashley

PARAGUAY, www.dequeni.org.py

Dequeni begleitet und orientiert Eltern bei der gesunden und positiven Erziehung ihrer Kinder durch monatliche Workshops und erreicht so eine ganzheitliche Betreuung der Familien mit ihrem Programm „Alfombrita Viajera“ (Wandernder Spielteppich). Derzeit bringt Dequeni mehr als 300 Kindern und ihren Familien zeitgemäße Anregungen ins Haus. Die Erzieherinnen haben einen Rucksack voller Spiele und Materialien dabei, um die kognitive, soziale und motorische Entwicklung zu begleiten. —

Wir erzählen zwei Geschichten: die von Mathias und die von Ashley.

Qualitätszeit mit ihrem Kind zu verbringen

Mathías (1 Jahr alt) kommt aus der Gemeinde San Cayetano de Luque und nimmt zum ersten Mal an Alfombrita Viajera teil. Ceci, eine Erzieherin von Dequení, kommt jede Woche zu ihm nach Hause, um ihn rechtzeitig zu fördern und seiner Mutter beizubringen, wie sie ihn in seinem Lernprozess begleiten kann.

Daniela, seine Mutter, fand es anfangs schwierig, viel Zeit mit ihrem Sohn zu verbringen, da sie außer Haus arbeitete und wenig Zeit mit ihrem Kind verbrachte, wenn sie ankam. Das Projekt half ihr zu verstehen, wie wichtig eine rechtzeitige Stimulation in Mathis ersten Lebensjahren ist, um ihn auf die Schule vorzubereiten.

Bei den ersten Treffen mit Alfombrita Viajera war Mathi leicht ablenkbar und hielt sich nicht an die Routinen, aber heute freut er sich auf die Ankunft der Erzieherin, begrüßt sie an der Tür mit einem breiten Lächeln, tanzt, singt und macht alle Aktivitäten mit. Schritt für Schritt lernt Mathi auch, sich abzulösen, er teilt sein Spielzeug mit anderen Kindern und weiß bereits, wie er sich die Hände waschen kann.

„Jetzt weiß ich, was Frühförderung für meinen Sohn bedeutet, denn das wusste ich vorher nicht, und es ist wichtig für ihn, denn er wird eine Grundlage haben, wenn er in die Schule kommt“, sagt seine Mutter.

„Mein größter Traum für Mathi ist, dass er zu einem glücklichen und gesunden Kind heranwächst, und zwar in allen Bereichen seines Lebens.“

Dequeni

„Ich lerne mit ihr“

Ashley (1 Jahr alt) stammt aus der Gemeinde San Roque 2 in San Antonio (siehe Bild oben). Dequeni kam durch eine Sozialarbeiterin zu ihr nach Hause, die Soledad, ihre Mutter, einlud, an diesen Angeboten teilzunehmen. Soledad gefiel der Gedanke, dass ihre Tochter rechtzeitig stimuliert wird und gleichzeitig etwas lernt, da die Rolle der Mutter für sie mit ihrem ersten Kind Herausforderung war.

Ashley war ein sehr schüchternes und unruhiges Kind. Sie weinte oft und blieb in der Nähe ihrer Mutter. Jetzt sehen wir sie herumlaufen und ihre Lieblingsspiele zeigen. Ashley liebt es, Sandburgen zu bauen und ihre Lieblingslieder zu summen. Ihre Mutter erzählt, wie das Projekt das Leben ihrer Familie verändert hat:

„Ich lerne mit ihr. Dequeni hat mir geholfen, mit meinem Baby zu kommunizieren, es zu verstehen und mit ihm zu teilen, mehr Dinge gemeinsam zu tun und es zu unterrichten…“.

Alfombrita Viajera: Ein Programm für die frühe Kindheit

Wir bieten Familien von Kindern, die in sozialen Brennpunkten leben, zeitnahe Stimulationsdienste an. Unsere Erzieherinnen bringen den Kindern anregende Aktivitäten und entwicklungsgerechte Spiele nahe. Mütter und Väter begleiten uns bei der Förderung einer positiven, gesunden und gewaltfreien Erziehung.

Wir entwickeln dieses Projekt in:

  • San Antonio: Siedlung San Roque 1, 2, 3, 4.
  • Ypané: Siedlung Mandarinal, Siedlung Sagrado Corazón.
  • Luque: Siedlung San Cayetano, Siedlung Cañada San Rafael.

Wir tun es für die Kinder..

Dequeni

 

Dequeni

 

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert