Kirche – Franziskus – Bewegungen Kategorie

CHRISTUS VIVIT – DER BRIEF DES PAPSTES AN DIE JUGEND, Maria Fischer • Die erste Antwort kam aus Peru, von Pfarrer Alberto Celis aus dem ersten Kurs des Schönstatt-Priesterbundes dort. Ohne viele Worte antwortete er mit einem Foto – dem seiner Ausgabe von „Christus vivit“ mit deutlichen Lesespuren. Bis spät in die Nacht oder besser gesagt, den frühen Morgen, hatten Hemma Struntz und Lucas Galhardo, die beiden Jugendlichen aus der Schönstatt-Bewegung, die am XI. Internationalen Jugendforum teilnehmen, ein Video aufgenommen, um einen Gruß oder genauer gesagt, eine Einladung an dieWeiterlesen
XI. Internationales Jugendforum, Redaktion • „In der Zeit der Synode haben wir Erfahrungen geteilt, haben wir gemeinsam gekämpft, zusammen gearbeitet, uns gemeinsam gefreut, Kirche zu sein“: mit diesen Worten begrüßte Kardinal Lorenzo Baldisseri junge Menschen aus aller Welt in Ciampino zum 11. Internationalen Jugendforum, im Herzen der ihnen gewidmeten Synode, um die leidenschaftliche und fruchtbare Erfahrung des synodalen Weges neu lebendig zu machen.— Die Jugendlichen, die an diesem XI. Internationalen Forum teilnahmen, das vom Dikasterium für Laien, Familie und Leben organisiert wurde, kamen wirklich „auf tausend verschiedene Arten“ an: DieWeiterlesen
CHILE, Barbara Brain • Das ging unter die Haut! Wie schön war das alles! Was für ein beeindruckendes Zeugnis! Welche Freude! Danke! Dies sind einige der Kommentare der Menschen, die sich am Samstag, den 8. Juni, im Paseo Bulnes in der Innenstadt von Santiago zur Pfingstvigil versammelt hatten. — Vielleicht war es keine Menschenmenge im wahrsten Sinne des Wortes, aber das Feuer des Heiligen Geistes ruhte zweifellos auf jedem der mehr als 3.000 Herzen, die sich an diesem Tag auf der Straße versammelt hatten, um ihre Hoffnung auf den EinbruchWeiterlesen
ITALIEN, Pamela Fabiano • Etwas mehr als eine Woche nach der Ernennung  von Erzbischof em. Iganzio Sanna zum Präsidenten der Päpstlichen Akademie der Theologie durch Papst Franziskus haben wir ihn in Oristano getroffen, wo er darauf wartet, vor seiner Abreise nach Rom die Erzdiözese seinem Nachfolger zu übergeben. Die Lehre Pater Kentenichs, seine Treue zu Gott und den Menschen, um dessen Würde und Freiheit es immer geht,  sind der Reichtum Schönstatts, den Bischof Sanna in die neue Aufgabe, die er vor sich hat, einbringt.—   Was bedeutet diese neue wichtigeWeiterlesen
CHILE, Gonzalo Díaz und Barbara Brain • “Wir laden euch mit großer Hoffnung ein, uns an diesem Pfingstfest gemeinsam zu mobilisieren. In solchen entscheidenden Momenten der Kirche möchten wir den Heiligen Geist bitten, uns mit seinem Licht, seiner Wärme und Kraft zu erneuern und uns zu glaubwürdigen Zeugen des Evangeliums zu machen. ” — Mit diesem einfachen und direkten Aufruf einer kleinen Gruppe von Mitgliedern der chilenischen Schönstatt-Bewegung begann in mehreren Kreisen unserer  am Boden zerstörten  chilenischen Kirche eine Spur der Begeisterung. Von den Fällen des Missbrauchs verschiedener Personen desWeiterlesen
VATIKAN, Pamela Fabiano – Erzbischof em. Ignazio Sanna von Oristano und Ehrenakademiker der Päpstlichen Akademie für Theologie, wurde von Papst Franziskus zu deren Präsidenten ernannt. Die Nachricht wurde gestern, am 04.06.2019, im Bulletin der Pressestelle des Vatikans veröffentlicht. — Erzbischof Sanna, von Papst Benedikt XVI. zum Erzbischof ernannt, ist Mitglied des Instituts der Schönstatt-Diözesanpriester und Erzbischof Emeritus der italienischen Diözese Oristano, Sardinien. Lange Zeit war er Dekan der Theologischen Fakultät der Päpstlichen Lateranuniversität, deren Pro-Rektor er auch war, und hat die Position des Vizepräsidenten des Kulturprojekts der Italienischen Kirche sowieWeiterlesen
FRANKREICH, Redaktion  schoenstatt.org mit Material von AICA • Im Alter von 90 Jahren  ist am heutigen 7. Mai 2019 in den frühen Morgenstunden Jean Vanier, kanadischer Philosoph und Theologe, Gründer der Gemeinschaften der Arche, die sich dem Dienst an Menschen mit geistigen Behinderungen widmen, verstorben. — Papst Franziskus wurde auf seiner Reise nach Mazedonien über den Tod von Vanier informiert und betet nach für ihn und die gesamte Gemeinschaft der „Arche“.  Der Papst hatte den Verstorbenen nach seinem Treffen mit ihm im März 2014 als „einen Mann des Lächelns undWeiterlesen
CHRISTUS VIVIT. Der Brief von Papst Franziskus an die Jugend, Redaktion schoenstatt.org • “Christus lebt. Er ist unsere Hoffnung, und er ist die schönste Jugend dieser Welt. Alles, was er berührt, verjüngt sich, wird neu, füllt sich mit Leben. Er lebt und er will, dass du lebendig bist!“, so beginnt das nachsynodale Apostolische Schreiben „Christus vivit“ (Christus lebt), das von Papst Franziskus am 25. März 2019 in Marienheiligtum von Loretto unterzeichnet und  am 2. April im Vatikan veröffentlicht wurde. Das Schreiben in Form eines Briefes ist das Ergebnis der SynodeWeiterlesen
IRAK/SYRIEN Maria Fischer Maria Fischer mit Material von AICA und RD • „Ja, die PIlgernde Gottesmutter ist noch im Nahen Osten und immer unterwegs“, antwortet Isa Ubierna aus Buenos Aires, vor zwei Jahren das Werkzeug, durch das mehrere Bilder der Pilgernden Gottesdienste nach Syrien und Irak geschickt wurden. In diesem Jahr wurden in Aleppo, Syrien, wo es vier Bilder der Pilgernden Gottesmutter gibt, und in Mosul, Irak, nach Jahren der Verfolgung, des Krieges und der Gewalt das Osterfest wieder in den renovierten oder zumindest wieder benutzbaren Kathedralen gefeiert. Auferstehungszeichen. —Weiterlesen
Frohe Ostern 2019 •  Die Geschichte des Menschen endet nicht an einem Grabstein, denn heute entdeckt sie den »lebendigen Stein« (vgl. 1 Petr 2,4): den auferstandenen Jesus. Wir als Kirche gründen auf ihm. Auch wenn wir den Mut verlieren, auch wenn wir versucht sind, alles von unserer Erfolglosigkeit her zu beurteilen, kommt er, um die Dinge neu zu schaffen und unsere Enttäuschungen zu überwinden. Heute Abend ist jeder aufgerufen, im Lebendigen den zu erkennen, der die schwersten Steine vom Herzen entfernt. Zuerst einmal fragen wir uns: Welcher Stein ist beiWeiterlesen