Wirtschaft Schlagwort

Economy of Francesco
ECONOMY OF FRANCESCO • The Economy of Francesco, die internationale Veranstaltung, die junge Ökonomen und Unternehmer aus der ganzen Welt zusammenbringt, beginnt am heutigen Donnerstag, den 19. November, und wird live auf dem Portal francescoeconomy.org übertragen. Papst Franziskus hat seine „virtuelle“ Teilnahme mit einer Videobotschaft an die jungen Teilnehmer, die über das Internet mit der Basilika des Heiligen Franziskus von Assisi verbunden sind, bestätigt. Zu diesem Anlass wird am 21. November um 23.00 Uhr (italienische Zeit) das Christus-Erlöser-Statue in Rio de Janeiro mit den symbolischen Farben der Economy of FrancescoWeiterlesen
Fratelli tutti
Ignacio Serrano del Pozo • Auf dem Grab des Heiligen Franziskus hat der Heilige Vater am 3. Oktober seine jüngste Enzyklika Fratelli Tutti (Über die Geschwisterlichkeit und die soziale Freundschaft)  unterzeichnet. Seit Laudato Si, der Enzyklika von 2015 über die Pflege des gemeinsamen Hauses, haben wir kein Dokument von solcher Bedeutung mehr. Beide Texte stimmen im Übrigen darin überein, dass es il poverello d’Assisi ist, der die ursprüngliche Inspiration liefert, die dem Dokument den Titel gibt. Dies bestätigt nur die Wertschätzung, die der jetzige Pontifex für diesen Heiligen hat, von demWeiterlesen
Sion Catoggio
Interview mit P. Juan Pablo Catoggio (Teil 2 von 3) • „Ausgezeichnete Antworten, die uns helfen, eine der beliebtesten und notwendigsten Gemeinschaften in der Bewegung besser kennen zu lernen, ihren Geist, ihre Ursprünge, ihren Namen und ihre Mission zu erfassen. Sie machen Lust, weiterzulesen und in die „Welt“ Sions einzutreten. Danke, Pater Juan Pablo“, so ein Kommentar zum ersten Teil des Interviews mit Pater Juan Pablo Catoggio, Generaloberer des Säkularinstituts der Schönstatt-Patres. Angeregt durch das 50-jährige Jubiläum des Sionsheiligtums in Schönstatt und als Hommage an unsere Schönstatt-Patres haben einige RedakteureWeiterlesen
ECONOMY OF FRANCESCO • Economy of Francesco, das Treffen mit jungen Ökonomen, Unternehmern und Agenten des Wandels, das von Papst Franziskus einberufen wurde und im vergangenen März in Assisi stattfinden sollte, aufgrund der Pandemie aber auf November verschoben wurde, wird nun vom 19. bis 21. November 2020 virtuell stattfinden, bestätigte der Kommunikationsbeauftragte des Treffens, Pater Enzo Fortunato. — „Angesichts der durch COVID-19 verursachten gesundheitlichen Notlage in der Welt“, beschloss das Organisationskomitee, „die internationale Tagung vollständig online abzuhalten“, mit Live- und Streaming-Links zu allen Mitgliedern und Rednern, heißt es in einerWeiterlesen
PARAGUAY | Juan V. Ramírez und Nelly Diaz mit Maria Fischer • In der gesamten Region Alto Paraná, der Grenzregion zu Brasilien, die bis zum Beginn der Pandemie hauptsächlich vom grenznahen Warenaustausch lebte, herrscht eine schwere Wirtschaftskrise. Diese Grenze ist nun seit sechs Monaten geschlossen. Was tun die Unternehmer im Liebesbündnis, Mitglieder der CIEES (Internationale Gemeinschaft der Unternehmer und Führungskräfte Schönstatts), in dieser Situation? Beten? Auch. An einem Webinar zu einem interessanten Thema teilnehmen? Gelegentlich. Aber was sie hauptsächlich taten und weiterhin tun, ist einfach und eindeutig das, was einWeiterlesen

Veröffentlicht am 23.08.2020In Franziskus - Botschaft

Die Welt heilen

PAPA FRANCISCO – MENSAJE | María Fischer • “Es braucht eine zweifache Antwort auf die Pandemie: Wir müssen eine Behandlung gegen ein kleines Virus finden, das die ganze Welt in die Knie zwingt, und wir müssen ein großes Virus behandeln, nämlich die soziale Ungerechtigkeit”, so der Tweet von Papst Franziskus vom vergangenen 19. August, mit dem er das Thema der Katechese bei der Generalaudienz des selben Tages aufgriff. —   Der Direktor der Weltgesundheitsorganisation hat auf den Tweet geantwortet, in dem Franziskus daran erinnert, dass der Kampf gegen das CoronavirusWeiterlesen
ITALIEN/VATIKAN, Economy of Francesco • Assisi bereitet sich darauf vor, über 2000 Wirtschaftswissenschaftler und Unternehmer unter 35 Jahren aus der ganzen Welt zur Teilnahme an der von Papst Franziskus gewünschten Veranstaltung „Economy of Francesco“ vom 26. bis 28. März zu empfangen. Die Stadt des Heiligen Franziskus soll dafür in 12 „Dörfern“ organisiert werden, in denen die großen Fragen der Wirtschaft von heute und morgen debattiert werden: Arbeit und Sorge; Management und Gabe; Finanzen und Menschlichkeit; Landwirtschaft und Gerechtigkeit; Energie und Armut; Profit und Berufung; Politik für das Glück; CO2 derWeiterlesen
IM BÜNDNIS MIT PAPST FRANZISKUS, Maria Fischer • Papst Franziskus lädt junge Ökonomen, Unternehmer und Changemaker nach Assisi ein, sich im Geiste des Heiligen Franziskus zu engagieren, um die Wirtschaft von heute und morgen fair, nachhaltig und integrativ zu gestalten, ohne dass jemand zurückbleibt. Vor ein paar Tagen schickte eine Freundin aus der Fokolar-Bewegung dieInformation an ihr Netzwerk von Journalisten von „Miteinander für Europa“, und schoenstatt.org leitete die Einladung sofort weiter – denn das Ereignis und die Einladung sind noch zu wenig verbreitet. „Schade, dass wir über 35 sind“, kommentierteWeiterlesen
MEXIKO, Miguel Lelo de Larrea • Gerne berichten wir, dass wir am vergangenen 18. Mai, dem Bündnistag, unser erstes nationales Treffen CIEES (Gemeinschaft schönstättischer Unternehmer und Führungskräfte) Mexiko 2019 hatten. —   Unternehmer, Führungskräfte und Wirtschaftsführer aus verschiedenen Städten Mexikos, darunter San Luis Potosi, Mexico City, Queretaro, Torreon, Tampico, Guadalajara, Laredo und Monterrey, hatten die Gelegenheit, sich im UANL World Trade Center in Monterrey zu diesem Kongress mit dem Titel „Rentabilität von Werten im Unternehmen“ zu treffen. Unter den Teilnehmern waren sowohl Personen aus der Schönstatt-Bewegung wie von außerhalb, alleWeiterlesen
FRANZISKUS IN ROM, Andrea Fleming/Pressemeldung der Fokolar-Bewegung in Deutschland • 1200 Vertreter der Fokolar-Bewegung waren am Samstag, 4. Februar,  in der Aula Paul XI. im Vatikan für eine Begegnung mit Papst Franziskus zusammen. Unter ihnen Unternehmer, Studierende und Lehrende von Wirtschaftsfakultäten aus 55 Ländern, die sich im Rahmen der Initiative „Wirtschaft in Gemeinschaft“ engagieren. „Für Eure Initiative interessiere ich mich schon seit geraumer Zeit,“ bekannte Papst Franziskus zu Beginn seiner Ansprache, nachdem er zuvor eine kurze Einführung von Prof. Luigino Bruni, dem internationalen Koordinator der WiG und drei kurze ZeugnisseWeiterlesen