Laudato Si Kategorie

ECONOMY OF FRANCESCO • Economy of Francesco, das Treffen mit jungen Ökonomen, Unternehmern und Agenten des Wandels, das von Papst Franziskus einberufen wurde und im vergangenen März in Assisi stattfinden sollte, aufgrund der Pandemie aber auf November verschoben wurde, wird nun vom 19. bis 21. November 2020 virtuell stattfinden, bestätigte der Kommunikationsbeauftragte des Treffens, Pater Enzo Fortunato. — „Angesichts der durch COVID-19 verursachten gesundheitlichen Notlage in der Welt“, beschloss das Organisationskomitee, „die internationale Tagung vollständig online abzuhalten“, mit Live- und Streaming-Links zu allen Mitgliedern und Rednern, heißt es in einerWeiterlesen
IM GEIST VON LAUDATO SI • Das neue „Papstvideo“, das im Kontext der Zeit der Schöpfung entstanden ist, ruft zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen des Planeten und zu ihrer fairen und respektvollen Verteilung auf.— Am Vorabend des Weltgebetstages für die Schöpfung wurde das neue Video des Papstes mit dem der ganzen Weltkirche anvertrauten Gebetsanliegen des Papstes veröffentlicht. In diesem Monat geht es um den Respekt vor den Ressourcen des Planeten. Im Rahmen der Schöpfungszeit , die vom 1. September bis 4. Oktober begangen wird (der nab sich inWeiterlesen
IM GEIST VON LAUDATO SI‘ • In dieser Woche haben Christen auf sechs Kontinenten gemeinsam mit Gebet, Informationsveranstaltungen und konkreten Initiativen die jährliche Feier von Gebet und Aktion für unser gemeinsames Heim begonnen. — In einer gemeinsamen Erklärung laden die Präsidenten des CCEE (Rat der Europäischen Bischofskonferenzen) und der KEK (Konferenz Europäischer Kirchen) die Gläubigen zur Teilnahme an der Zeit der Schöpfung ein und ermutigen sie, den Reichtum des christlichen Glaubens als Ausdruck des Schutzes unseres gemeinsamen Hauses zu feiern: Das biblische Konzept des Jubeljahres ziele auf ein Gleichgewicht zwischenWeiterlesen

Veröffentlicht am 23.07.2020In Laudato Si

Laudato Si’ in den Alltag bringen

COSTA RICA, Randall Barquero und Maria Fischer, mit Material von AICA • „Die Laudato Si-Kommission von Schönstatt lädt alle ein, sich für das kostenlose Online-Training anzumelden, das The Global Catholic Climate Movement anbieten wird, um ‚Laudato Si-Mentor‘ in unserer Gemeinschaft zu werden.“ Das war die Einladung, die die Schönstattfamilie von Costa Rica in diesen Tagen erhielt. Am vergangenen Montag, dem 20. Juli, begann ein neuer Laudato Si‘-Mentoren-Kurs für Lateinamerika, der von der Global Catholic Climate Movement (Katholische Klima-Bewegung) gefördert wird, einer der engagiertesten Verbündeten von Papst Franziskus, um Laudato SiWeiterlesen

Veröffentlicht am 11.07.2020In Laudato Si

Eine kleine Antwort auf Laudato Si

Von Tatiana Alfonso, Mitglied der Laudato Si-Kommission, Schönstatt-Bewegung in Costa Rica • Vor einem Monat gedachten wir des fünfjährigen Erscheinens der Enzyklika Laudato Si von Papst Franziskus, und bei dieser Gelegenheit beschlossen wir, nachdem wir auf ausgezeichnetes Material gestoßen waren, aus dem wir viel gelernt hatten, kleine konkrete Schritte hin zu einem verantwortungsvolleren Konsum in unserem Haus zu unternehmen.— Unter dem vielen Material, das im Internet verfügbar war, wählten wir einen Podcast aus, der uns sehr ut gefiel und den wir als Familie jeden Abend hörten. Er trägt den Titel:Weiterlesen

Veröffentlicht am 27.06.2020In Laudato Si

Für ein Bündnis mit der Schöpfung

Interview mit Ulrich Grauert, Schweiz,  zu Economy of Francesco • “Ich bin eine von den 2000 jungen Leuten, die ausgewählt wurden für ‚Economy of Francesco‘ in Assisi“, schreibt mir Valentina Alarcón, Ingenieurin aus Chile, im Chat einer Videokonferenz über soziale Gerechtigkeit und neue Gesellschaftsordnung, zu der sich eine Gruppe chilenischer Schönstätter, motiviert vom sozialen Gedanken bei Josef Kentenich, zusammengefunden hat. „Darüber müssen wir extra reden“, schreibe ich zurück, „ich kenne jemanden aus der Schweiz, der auch dabei ist.“ Die Rede ist von Ulrich Grauert, Geschäftsführer der Interholco AG, einem derWeiterlesen
Pilar Andrade, Spanien • Das Thema Umweltschutz stört viele Menschen. Sie finden die Demonstrationen, bei denen Tausende von Menschen – vor allem Jugendliche – auf die Straße gehen und Maßnahmen zur Verhinderung einer Umweltkatastrophe fordern, übertrieben. Vor allem Greta Thünberg geht ihnen auf die Nerven: Wie kann eine halbwüchsige Göre Regierungschefs Lektionen erteilen? In Spanien, von wo aus ich schreibe, assoziieren viele den Umweltschutz mit der extremen Linken und damit mit einer politischen Ideologie, deren historische Wurzeln der Ökologiebewegung nicht nur fremd sind, sondern sogar im Widerspruch zu einigen AspektenWeiterlesen
Von Bettina Betzner, Deutschland • Lieber Papst Franziskus, mit dir würde ich gerne ein persönliches Gespräch über Laudato si führen. Ich würde gerne deine herzliche Nähe suchen, um dir in die Augen zu schauen, von deinem warmen Blick eingefangen zu werden, von deiner spirituellen Tiefe und Authentizität ergriffen zu sein, um dein Anliegen zu meinem Anliegen zu machen… Dieses Erlebnis hatte ich, als ich den Film „Ein Mann des Wortes“ von Wim Wenders anschaute. — Die Begegnung mit dir hat einiges in mir verändert! Nach deiner Botschaft in dem FilmWeiterlesen
DILEXIT ECCLESIAM, mit Material des Dikasteriums zur Förderung der ganzheitlichen menschlichen Entwicklung • Vor fünf Jahren veröffentlichte Papst Franziskus Laudato Si‘ und zeigte uns mit erstaunlicher Klarheit, dass „alles miteinander verbunden ist“. Die Laudato Si‘-Woche ist gerade zu Ende gegangen, eine Woche, die uns verbunden hat – Tausende von Christen auf der ganzen Welt, die miteinander kommunizierten, beteten und Erfahrungen teilten, „während wir gemeinsam eine bessere Welt aufbauen“, wie Christina Leaño es in einem Brief an alle Teilnehmer ausdrückte. Nun laden Papst Franziskus und das Dikasterium zur Förderung der ganzheitlichenWeiterlesen
COSTA RICA, Marcela Nassar Güell und Charlene Ramírez • #laudatosi5. Als Antwort auf die Einladung von Papst Franziskus, an diesem 24. Mai im Geiste von Laudato Si weltweit für die Bewahrung der Schöpfung zu beten und zu wirken, finden wir in Costa Rica eine konkrete Initiative: die Kampagne „Rosen für nachhaltige Beleuchtung im Bewegungshaus“. Im vergangenen März ergriff die Verantaltungs-Kommission, motiviert durch das, was in der Laudato Si-Kommission getan wird, die Initiative und suchte nach Möglichkeiten, die Nutzung des neuen Bewegungshauses im Osten zu verbessern und nach Ideen zu suchen,Weiterlesen