CIEES Kategorie

Pazos de Toledo
PARAGUAY, Natalia Regúnega • Das war eine große Überraschung, die Juan Vicente Ramírez vor ein paar Tagen mitgeteilt hat. Ein Ehepaar, Mitglied der CIEES (Internationale Gemeinschaft schönstättischer Unternehmer und Führungskräfte), hat ein großes Bild der Dreimal Wunderbaren Mutter von Schönstatt am Haupteingang ihrer Lageranlage „Pazos de Toledo“, einem Warenumschlagplatz in Ciudad del Este, angebracht. —  Das Warum erklären uns Natalia und Saúl: Nach einer schönen Arbeitserfahrung in Ciudad del Este im Jahr 2019 haben wir mit unserer Familie beschlossen, Asunción zu verlassen und uns in dieser Stadt niederzulassen, um inWeiterlesen

Veröffentlicht am 10.11.2021In CIEES

Das Wertversprechen der CIEES

ECUADOR, Eduardo Jurado Bejar •  Die Internationale Gemeinschaft schönstättischer Unternehmer und Führungskräfte (CIEES) ist ein Netzwerk, das die Pädagogik und Spiritualität Pater Josef Kentenichs in der Arbeits- und Geschäftswelt fördern will. Gegenwärtig gibt es sie in Argentinien, Brasilien, Bolivien, Chile, Costa Rica, Kolumbien, Ecuador, Spanien, den Vereinigten Staaten, Mexiko, Peru und Paraguay. Der folgende Text ist aus Unternehmerperspektive und für Unternehmer geschrieben, kann aber sicherlich auch für verschiedene Arten von Unternehmungen von Interesse sein. — Ein Wertversprechen ist eine Strategie, die ein Unternehmen einsetzt, um sich in einem bestimmten BereichWeiterlesen
CIEES
CHILE, CIEES, Francisco Contardo • Die Anmeldungen für den VI. Internationalen CIEES-Kongress, der online in Santiago de Chile stattfinden wird, nehmen stetig zu. „Diese Pandemie hat uns viele Lektionen gelehrt, die Dinge in der Arbeitswelt aus einer anderen Perspektive zu betrachten“, sagte der Präsident von CIEES International, Carlos Pampliega, und lud zur Teilnahme an diesem wichtigen Treffen ein. — Der Vorsitzende des CIEES Chile und des Organisationskomitees, Francisco Contardo, erklärte gegenüber schoenstatt.org, dass der Kongress „eine kraftvolle Instanz der Bildung, der Bindung und der Aussendung“ sein wird, und betonte gleichzeitig,Weiterlesen
Schoenstatt en el trabajo CIEES
CHILE, CIEES, Francisco José Contardo • Im Heiligtum von Bellavista, Chile, entstand vor einem Jahrzehnt die Initiative, eine Gemeinschaft ins Leben zu rufen, die Schönstatt in die Welt der Wirtschaft und der Arbeit tragen sollte. Im November kehrt der sechste internationale Kongress dieser Gemeinschaft in einem virtuellen Format zu seinem Ursprung zurück. — Am 5. und 6. November findet der VI. internationale CIEES-Kongress statt. Nach den Veranstaltungen in Ecuador (2011), Costa Rica (2013), Mexiko (2015), Peru (2017) und Paraguay (2019) wird das alle zwei Jahre stattfindende Treffen in Chile abgehalten,Weiterlesen
Reinventate CdE
PARAGUAY, Nelly Diaz • Wir haben das Mentoring-Programm „Reinvéntate CDE“ (Erfinde dich neu, Ciudad del Este) mit großem Erfolg abgeschlossen. Jeder Unternehmer-Absolvent bezeugte, wie sehr ihn die neue Hoffnung nun antreibt, sich den Herausforderungen zu stellen … und das war ansteckend. Dies drückt sich in Dankbarkeit für jeden Mentor aus, der seine Zeit geschenkt und sein Wissen weitergegeben hat. Die Geographie des Landes veränderte sich durch das Wissen, durch die Begleitung von Du zu Du, um der Krise zu begegnen. Wir werden nie wieder dieselben sein. — Jetzt sind wirWeiterlesen
CIEES Brasil
BRASILIEN, P. Marcelo Aravena • Die Herausforderung, mit Sinn unternehmerisch tätig zu sein und Geschäfte zu machen, bei denen nicht nur der Gewinn das Ziel ist, sondern auch die Entwicklung der Person: Dies war das zentrale Thema des ersten gemeinsamen Kongresses von CIEES und HWAW-Kongresses in Brasilien, der am 21. und 22. November im Schönstattzentrum in Atibaia bei São Paulo, stattfand.— Es war eine gemeinsame Unternehmung der Internationalen Gemeinschaft der Schönstatt-Unternehmer und Führungskräfte (CIEES) in Brasilien und der in den USA beheimateten und in Mexiko, Guayana, Kolumbien, Chile, Brasilien undWeiterlesen
CIEES
BRASILIEN – P. Marcelo Aravena und Organisationsteam • Eine Gruppe von Geschäftsleuten und Führungskräften trifft sich seit drei Jahren in Brasilien mit einem besonderen Anliegen: christliche Werte und Spiritualität an den Arbeitsplatz zu bringen. Dieser Aufruf, der in den Herzen einiger Geschäftsleute in Campinas, São Paulo, geboren wurde, wurde von der CIEES – Internationale Gemeinschaft von Unternehmern und Führungskräften Schönstatts – aufgenommen.— Was ist CIEES? Die Internationale Gemeinschaft der Schönstatt-Unternehmer und Führungskräfte (CIEES) wurde 2011 auf einem internationalen Kongress in Ecuador gegründet und ist ein Netzwerk, das die Pädagogik undWeiterlesen
PARAGUAY | Juan V. Ramírez und Nelly Diaz mit Maria Fischer • In der gesamten Region Alto Paraná, der Grenzregion zu Brasilien, die bis zum Beginn der Pandemie hauptsächlich vom grenznahen Warenaustausch lebte, herrscht eine schwere Wirtschaftskrise. Diese Grenze ist nun seit sechs Monaten geschlossen. Was tun die Unternehmer im Liebesbündnis, Mitglieder der CIEES (Internationale Gemeinschaft der Unternehmer und Führungskräfte Schönstatts), in dieser Situation? Beten? Auch. An einem Webinar zu einem interessanten Thema teilnehmen? Gelegentlich. Aber was sie hauptsächlich taten und weiterhin tun, ist einfach und eindeutig das, was einWeiterlesen
PARAGUAY | Im Gespräch mit Juan Vicente Ramírez, CIEES  • Es sind bereits 118 Projekte. Man muss es sich auf der Zunge zergehen lassen: 118 neue Unternehmen. 118 Quellen für menschenwürdige Arbeit. 118 Motoren, um die Wirtschaft in einer Region anzuheizen, die brutal von der Schließung der Grenzen aufgrund der Pandemie betroffen ist. 118 Hoffnungen für Familien, für Stadtviertel, für eine Stadt. Und das alles „dank einer anscheinend guten Idee in der CIEES-Gruppe von Ciudad del Este, die angenommen wurde und die einfach nur die Erfüllung unserer Mission ist, dasWeiterlesen
PARAGUAY, CIEES, Claudio Ardissone • Am 8. August fanden die ersten Virtuellen Exerzitien für Unternehmer statt, organisiert von der Internationalen Gemeinschaft der Unternehmer und Führungskräfte Schönstatts (CIEES). „Es war eine große Herausforderung, da wir so etwas zum ersten Mal gemacht haben, und ehrlich gesagt wussten wir nicht, wie es ausgehen würde“, sagt Christian Pampliega vom Organisationsteam.— Dreiundachtzig Personen aus Lateinamerika und Spanien hatten sich angemeldet, und 67 nahmen schließlich teil. Zur Methodik gehörten vier 10-minütige Vorträge der Schönstattpatres Pablo Perez (Argentinien), José Luis Correa (Costa Rica), Bischof Francisco Pistilli (Paraguay)Weiterlesen