Veröffentlicht am 2020-07-27 In CIEES, Projekte, Schönstatt im Herausgehen, Solidarisches Liebesbündnis in Zeiten von Coronavirus, Werke der Barmherzigkeit

¡Reinvéntate! CdE – Erfinde dich neu, Ciudad del Este. Ein Projekt schönstättischer Unternehmer

PARAGUAY, CIEES, Maria Fischer •

„Es war großartig. Viele Türen haben sich für uns geöffnet“, sagt Juan Vicente Ramírez kurz nach dem Launch des Programms ¡Reinvéntate! CdE (Erfinde dich neu, Ciudad del Este) am Freitag, 24. Juli 2020. ¡Reinvéntate! CdE ist ein Sozialprogramm für regionale Unternehmer, ins Leben gerufen und gestaltet vom Unterstützungszentrum des CIEES von Ciudad del Este, einer gemeinnützigen Organisation, die nach der Krise, die durch die obligatorische Quarantäne aufgrund von COVID-19 verursacht wurde, eine wirtschaftliche Reaktivierung der gesamten Region anstrebt. —

„Das Projekt ¡Reinvéntate! CdE ist tatsächlich im CIEES geboren“, bekräftigt Juan Vicente Ramirez, Mitglied der Schönstatt-Familienbewegung und des CIEES (Internationale Gemeinschaft  schönstättischer Unternehmer und Führungskräfte), Seele und Motor mehrerer Initiativen während der Quarantäne, die Ciudad del Este und die gesamte Grenzregion Alto Paraná schwer getroffen hat.

„CIEES Ciudad del Este hat ein Unterstützungszentrum für Unternehmer geschaffen, und dieses Unterstützungszentrum, d.h. CIEES,  hat das Ministerium für Industrie und Handel, die Regierung des Departements, die Universitäten und das Sozialprogramm von Itaipu Binacional (dem größten Wasserkraftwerk der südlichen und westlichen Hemisphäre) mit an den Tisch gebracht. Wir haben bereits 60 Mentoren aus der Privatwirtschaft und wollen in einem sehr ehrgeizigen und intensiven Programm bis zu 1.000 Projekte entwickeln, mit denen wir dann in der gesamten Region neue Unternehmen und neue Arbeitsplätze fördern wollen. Dies ist das Projekt Reinvéntate CdE, Dies ist das Projekt Reinvéntate CdE, das in unserer CIEES-Gruppe in Ciudad del Este geboren wurde, und es ist wirklich etwas Großartiges, Wunderbares, an dem alle mitarbeiten, alle Arten von Zivilverbänden, Handelskammern, Unternehmer.“ Man spürt die Begeisterung und Bewegung. Und das zu Recht.

Die Internationale Gemeinschaft der Schönstatt-Unternehmer und Führungskräfte (CIEES) von Ciudad del Este, Alto Paraná, hat angesichts des gegenwärtigen Kontextes, der nicht warten kann, bis eine Pandemie einfach zu Ende geht oder bis die Regierung alle Voraussetzungen geschaffen hat, ein Programm für Unternehmer durch das Unterstützungszentrum des CIEES mit dem Titel “¡Reinvéntate! CdE” geschaffen. Hat getan, was einfach irgendeiner tun musste.

Ökonomen sagen, dass 2020 ein taktisches Jahr ist, und bei einem taktischen Ansatz im Gegensatz zu einem strategischen Ansatz muss schnell gehandelt werden, und die Ergebnisse werden unmittelbar erwartet. Das ist es, was wir heute angesichts der schweren Wirtschaftskrise, die uns heimsucht, brauchen.

 

Und so entstand das Programm ¡Reinvéntate! CdE

Wer Anstrengung, Kreativität, Durchhaltevermögenm hat, ist immer in der Lage, sich neu zu erfinden und die alten Erfolgsgeschichten weiter zu schreiben.

Und so ist das Programm ¡Reinvéntate! CdE entstanden, und mitten in einer Pandemie, ist es uns in Rekordzeit gelungen, eine notwendige Plattform zu entwickeln, die Mensch und Technik gleichzeitig einbezieht.

Die Idee ist, dass das Unterstützungszentrum Unternehmer fördert, deren Strategie zur wirtschaftlichen Reaktivierung des von der COVID-19-Krise stark betroffenen Gebietes von Alto Paraná beitragen soll, insbesondere von Ciudad del Este (CDE), das im Wesentlichen vom Grenzhandel abhing, der mit der Schließung der Brücke, die Ciudad del Este mit der Stadt Foz do Iguaçu in Brasilien verbindet, völlig zum Erliegen kam.

„Von unserer Organisation, der Internationalen Gemeinschaft Schönstättischer Unternehmer und Führungskräfte – CIEES, haben wir uns ein klar definiertes Ziel gesetzt“, erklärt Juan Vicente Ramirez:

„Unterstützung und Möglichkeiten für persönliches Wachstum in der Arbeitswelt für jene Menschen zu bieten, die ihre Arbeitsplätze verloren haben oder in einer Unterbeschäftigung stecken, oder für jene Kleinstunternehmer, die ihre Unternehmen schließen mussten oder die sie vielleicht in irgendeiner Weise wiederbeleben müssen. Wir sind der Meinung, dass der beste Weg wäre, diese Hilfe durch die Schaffung eines Gemeinschaftlichen Unterstützungszentrums für Unternehmer zu kanalisieren.

Da die Herausforderung so groß ist, denn wir schätzen, dass in unserer Region etwa 75.000 Menschen betroffen sind, beschlossen wir, unsere Kräfte zu bündeln, wie unser Motto zum Ausdruck bringt. Glücklicherweise wurden wir von Anfang an vom Industrie- und Handelsministerium, von Itaipu, und unserer Regionalregierung hervorragend aufgenommen, so dass diese Institutionen zu Säulen für die Entwicklung des Programms wurden.

Wir wussten, dass wir alle zivilgesellschaftlichen Vereinigungen einbeziehen mussten, um „¡Reinvéntate! CdE“ weiterführen zu können, und so haben wir heute die Unterstützung der wichtigsten Organisationen des privaten Sektors in der Stadt.“

Die großen Verbündeten: Mentoren von großer menschlicher Qualität und Professionalität

Finde deinen Platz in der Welt der Arbeit, dort kannst du immer herausstechen. In der Krise ist das nur eine Frage des Neuerfindens.

Unsere großen Verbündeten sind die Mentoren, Menschen von großer menschlicher Qualität und Professionalität, die ihre Zeit zur Verfügung stellen und ihre Erfahrungen und ihr Wissen teilen, um die Projekte der Unternehmer zu begleiten.

Unternehmer werden von diesem kostenlosen und offenen Programm profitieren, das sich in erster Linie an die gesamte regionale Bevölkerung richtet, zu der die vier Städte unserer Metropolregion gehören.

Wir werden 100 intensive Tage im CIEES Unterstützungszentrum verbringen und Hunderte von Projekten entwerfen, gestalten und feinabstimmen, von denen wir hoffen, dass sie auf dem kommerziellen Markt erfolgreich sein werden.

Wir helfen Ihnen in scheinbar simplen, aber für einen Unternehmer grundlegenden Dingen, wie z.B. Schulungen in den Bereichen Finanzen, Buchhaltung, Geschäftspläne, Produktdesign und deren jeweilige Zertifizierungen, Patente und Qualifikationen, die für die Vermarktung neuer Produkte erforderlich sind. Wir versuchen, die Schwierigkeitskurve zu glätten, mit der sich Unternehmer bei der Formalisierung ihrer Ideen konfrontiert sehen; genau diese Schwierigkeitskurve ist es, die den ersten Gründungsprozessen eines neuen Unternehmens Hindernisse und Schwierigkeiten in den Weg zu legen. Wir werden 100 intensive Tage im CIEES Support Center verbringen und Hunderte von Projekten entwerfen, gestalten und feinabstimmen, von denen wir hoffen, dass sie auf dem kommerziellen Markt erfolgreich sein werden.

Gemeinsam mit dem Ministerium für Industrie und Handel werden wir sie bei diesen Schritten persönlich begleiten, und jeder Mentor wird dort sein Wissen und seine Erfahrung einbringen, um den Prozess zu beschleunigen.

Über die Grenzen unserer alltäglichen Landkarten hinausgehen – dann haben wir immer die Chance, uns neu zu erfinden. Wir müssen uns nur bewegen.

Etwas sehr Wichtiges ist, dass wir in der letzten Phase versuchen werden, Zugang oder Einrichtungen bereitzustellen, um die wirtschaftlichen Ressourcen zu erhalten, die notwendig sind, um die Projekte in die Realität umzusetzen. Diese Projekte werden Teil einer Galerie genehmigter Projekte werden, und die Idee ist, dass Unternehmer, die Absolventen des Programms sind, ihre Projekte als Investitionsmöglichkeiten präsentieren werden. Wir wissen, dass sich der Markt derzeit stark verändert und dass es viele Unternehmer gibt, die sich ebenfalls neu erfinden und neue Wege der Investition suchen, auf der Suche nach neuen Geschäftsbereichen und Möglichkeiten.

So werden wir das dritte Element von Investoren, Investoren-Englen, lokalen und auswärtigen Investoren bilden, die diese neuen Projekte und Möglichkeiten analysieren werden.

Wir werden den Projekten das CIEES-Zertifizierungssiegel sowie den rechtlichen Rahmen für den Schutz ihrer innovativen Ideen durch Vertraulichkeits- und Sicherheitsverträge für beide Parteien, für den Unternehmer und den Investor, geben.

Es ist ein Projekt für gute Zwecke, von dem, da bin ich sicher, viele Menschen profitieren werden, die heute Unterstützung brauchen, um voranzukommen, um ihre persönlichen Ideale in der Arbeitswelt zu verwirklichen.

Und letztendlich ist ¡Reinvéntate! CdE st ein soziales Gemeinschaftsprojekt, und das Instrument steht den Parteien zur Verfügung, die sich an das Programm halten, um mit vereinten Kräften weiterhin ein besseres Land aufzubauen.“

Juan Vicente Ramírez

Ihr Persönliches Ideal in der Arbeitswelt verwirklichen

„Die Grundlage ist der Inhalt Schönstatts, unsere Mission“, so Juan Vicente Ramirez im Gespräch mit schoenstatt.org. Schönstatt inside. „Unser Motto ist: alle Kräfte vereinen, was ein Ausdruck ist, der von Pater Kentenich stammt. Wir gehen hinaus zur Begegnung, um die Bedürfnisse der Menschen zu erfüllen, die ihren Arbeitsplatz verloren haben oder durch die Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft geschädigt wurden. Wir wollen, dass diese Menschen die Möglichkeit haben, etwas anständiges Geld mit nach Hause zu nehmen, als Ernährer für ihre Familien zu fungieren und auch ihre Ideale und Träume, ihre persönlichen Ideale in der Arbeitswelt zu verwirklichen, und das ist es, was das Programm beinhaltet.“

Am Mittwoch, 22. Juli wurde das Projekt der CIEES-Gruppe in Asunción in einer Videokonferenz vorgestellt („Die waren so was von neugierig!“) Nächste Woche möchte Juan Vicente Ramírez um eine Zeit bitten, um das Projekt beim internationalen CIEES vorzustellen: „Wir wollen, dass dieser Pilotplan ansteckt und auch in anderen CIEES-Gruppen durchgeführt wird“.

Vorstellung in der Universidad Privada del Este, 25.07.2020

So geht Bündniskultur

„Wir hatten fast jeden Tag Meetings, wir hatten Meetings per Zoom, haben Leute eingeladen und sie zur Teilnahme motiviert. Wir erklärten ihnen ausführlich, was das Projekt ist, stellten die digitale Plattform vor, die bereits im Internet vorhanden ist und auf die sie zugreifen können, und zeigten ihnen, wie sie Teil dieses Projekts sein können. Es ist ein Instrument, das wir in den Dienst anderer Verbände und Kammern stellen. Wir wollen nicht die Eigentümer sein, wir wollen uns in den Dienst des Volkes stellen. Auf diese Weise erleichtern und ermutigen wir die Unternehmer, diese Ideen, diese Träume, die sie in sich tragen und die sie ohne die Hilfe von Mentoren aus dem privaten und öffentlichen Sektor nicht konkretisieren können, wirklich umzusetzen, was die Zertifizierung der Unternehmen, die Formalisierung der Unternehmen sehr erleichtern wird. Weil wir alles im Rahmen der Formalität und der Einhaltung der Gesetze tun wollen, wollen wir keine Unternehmen gründen, die keine Steuern zahlen, die im Verborgenen arbeiten, wir wollen alles im Lichte der Wahrheit und der Legalität tun.“

Es ist ein Bündnis. Ein Bündnis zwischen Mentoren, Unternehmern, Investoren, zwischen Menschen, Institutionen, es ist ein Bündnis der Solidarität im Dienste einer ganzen Region. Ein Bündnis, das die Konturen einer Welt nach einer Pandemie zeigt, die nicht mehr dieselbe sein wird, die eine Chance hat, menschlicher, kreativer und sozialer zu sein.

„Jetzt gehe ich zur Messe, in meine Pfarrei, um meine Dankbarkeit für all den Segen auszudrücken, den ich erhalten habe“, sagt Juan Ramírez an diesem Freitag, dem 24. Juli, nach dem Launch des Projektes.

Ein Segen für eine ganze Region, „dank der Unternehmer, deren edle Ideale sie dazu bringen, Lösungen beizutragen, indem sie die Projekte und Ideen neuer Unternehmer lenken, denn sie sind Experten im “Bündeln aller Kräfte‘ (Joseph Kentenich)“.

 

 

Video des Projekt-Launches (Facebook)

Video: Präsentation des  Projektes (Facebook)

Website des Projektes: reinventatecde.com

Wenn große Lust am Arbeiten da sind, können wir Kräfte bündeln und gemeinsam neu anfangen.

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.