Ciudad del Este Schlagwort

PARAGUAY, Aurora Zapattini de Velásquez • Im Sommer gehe ich jeden Tag mit einigen anderen Frauen zur Wassergymnastik in einem Club unserer Stadt. Wir nennen es nicht nur eine ausgezeichnete körperliche Betätigung, sondern auch „Lachtherapie“, denn die Atmosphäre dort ist wirklich die echten Freundschaft. Die Leiterin der Schönstatt-Familienbewegung in Ciudad del Este, die mit mir zur Wassergymnastik geht, kam eines Tages auf mich zu und bat mich auf liebevolle Weise, mit meinem Mann zu sprechen, denn die Gottesmutter braucht uns für eine besondere Führungsaufgabe innerhalb der Schönstatt-Familie (unsere Aktivitäten warenbisWeiterlesen
PARAGUAY, Fabiana Jimenez und Juan Cantero / Javier Cabral• Es ist selbstverständlich, dass es im Laufe der Jahre Herausforderungen gibt für alle Heiligtümer und die Schönstattfamilien, die sie umgeben. Heute reden zwei junge Leute, Leiter der Heiligtumspastoral des Heiligtums in Ciudad del Este, über dieses Thema. —   Wir sind Fabiana Jiménez, 26 Jahre alt und Juan Cantero, 27 Jahre alt. Derzeit sind wir Leiter der Heiligtumspastoral des „Santuario del Terruño“, des Heimatland-Heiligtums, in Ciudad del Este, Paraguay. Wir beide haben uns im Heiligtum kennengelernt, die Gottesmutter kümmerte sich darum,Weiterlesen
PARAGUAY, Amalia und Jorge Ferreira • Vor neunzehn Jahren ermutigten Sehnsucht und Begeisterung der Pionier-Schönstattfamilie von Alto Paraná den großen Beitrag zum Gnadenkapital für den Bau und die Segnung des Heiligtums in Ciudad del Este am 1. Oktober 2000. — Eine fruchtbasre Gründung Von diesem Meilenstein an begann die Dreimal Wunderbare Mutter (MTA), den Weg zum Leben eines Diözesanheiligtums ohne die Anwesenheit von geweihten Personen (Instituten) zu weisen, und der Familienbund übernahm seine Rolle als verbindliche Gemeinschaft. Das anfängliche Wachstum der Familie des „Heimatland“-Heiligtums von Ciudad del Este verlief mitWeiterlesen
PARAGUAY, Dani Vega • „Ich bin glücklich, wenn ich sehe, dass ihr glücklich seid“, sagte Ramón (Novize der Schönstatt-Patres) zu mir, als er sich verabschiedete. Samstag, der 6. Juli, war ein ganz besonderer Tag mit der Überreichung des Sionsgewandes für den neuen Noviziatskurs der Schönstatt-Patres, aber was ihm eine besondere Note verlieh, war die Tatsache, dass Ramón Vergara (aus der Mannesjugend von Ciudad del Este und ein guter Freund) in der Gruppe war. Die ganze Familie der Region Ciudad del Este feierte, und so begleiteten wir unseren Ramón in diesemWeiterlesen