CIEES Schlagwort

PARAGUAY | Juan V. Ramírez und Nelly Diaz mit Maria Fischer • In der gesamten Region Alto Paraná, der Grenzregion zu Brasilien, die bis zum Beginn der Pandemie hauptsächlich vom grenznahen Warenaustausch lebte, herrscht eine schwere Wirtschaftskrise. Diese Grenze ist nun seit sechs Monaten geschlossen. Was tun die Unternehmer im Liebesbündnis, Mitglieder der CIEES (Internationale Gemeinschaft der Unternehmer und Führungskräfte Schönstatts), in dieser Situation? Beten? Auch. An einem Webinar zu einem interessanten Thema teilnehmen? Gelegentlich. Aber was sie hauptsächlich taten und weiterhin tun, ist einfach und eindeutig das, was einWeiterlesen
PARAGUAY | Im Gespräch mit Juan Vicente Ramírez, CIEES  • Es sind bereits 118 Projekte. Man muss es sich auf der Zunge zergehen lassen: 118 neue Unternehmen. 118 Quellen für menschenwürdige Arbeit. 118 Motoren, um die Wirtschaft in einer Region anzuheizen, die brutal von der Schließung der Grenzen aufgrund der Pandemie betroffen ist. 118 Hoffnungen für Familien, für Stadtviertel, für eine Stadt. Und das alles „dank einer anscheinend guten Idee in der CIEES-Gruppe von Ciudad del Este, die angenommen wurde und die einfach nur die Erfüllung unserer Mission ist, dasWeiterlesen
PARAGUAY, CIEES, Claudio Ardissone • Am 8. August fanden die ersten Virtuellen Exerzitien für Unternehmer statt, organisiert von der Internationalen Gemeinschaft der Unternehmer und Führungskräfte Schönstatts (CIEES). „Es war eine große Herausforderung, da wir so etwas zum ersten Mal gemacht haben, und ehrlich gesagt wussten wir nicht, wie es ausgehen würde“, sagt Christian Pampliega vom Organisationsteam.— Dreiundachtzig Personen aus Lateinamerika und Spanien hatten sich angemeldet, und 67 nahmen schließlich teil. Zur Methodik gehörten vier 10-minütige Vorträge der Schönstattpatres Pablo Perez (Argentinien), José Luis Correa (Costa Rica), Bischof Francisco Pistilli (Paraguay)Weiterlesen
PARAGUAY, CIESS, Claudio Ardissone • An einem Nachmittag in Asunción, mitten in der strengen Quarantäne wegen der Pandemie, fragten wir vom Spiritualitätsteam der CIEES (Gemeinschaft schönstättischer Unternehmer und Führungskräfte) Asunción uns: Was können wir tun, um unseren Mitgliedern eine Art spirituelle Unterstützung zu bieten? — Sicherlich haben wir alle eine schwere Zeit, die meisten mussten ihr Einkommen wegen der Verpflichtung zur Schließung von Betrieben, Unternehmen und Industrien reduzieren. Dieser Einkommensrückgang veranlasste uns dazu, Maßnahmen, die oft schmerzhaft waren, zu ergreifen, um den Auswirkungen dieses schrecklichen Virus standhalten zu können. ImWeiterlesen
PARAGUAY, CIEES, Maria Fischer • „Es war großartig. Viele Türen haben sich für uns geöffnet“, sagt Juan Vicente Ramírez kurz nach dem Launch des Programms ¡Reinvéntate! CdE (Erfinde dich neu, Ciudad del Este) am Freitag, 24. Juli 2020. ¡Reinvéntate! CdE ist ein Sozialprogramm für regionale Unternehmer, ins Leben gerufen und gestaltet vom Unterstützungszentrum des CIEES von Ciudad del Este, einer gemeinnützigen Organisation, die nach der Krise, die durch die obligatorische Quarantäne aufgrund von COVID-19 verursacht wurde, eine wirtschaftliche Reaktivierung der gesamten Region anstrebt. — „Das Projekt ¡Reinvéntate! CdE ist tatsächlichWeiterlesen
SCHWEIZ/DEUTSCHLAND, Maria Fischer •  „In einer Zeit, wo so vieles still steht- wo die Welt gleichsam den Atem anhält im Griff der Corona-Krise, bekommt die Freude an der Arbeit eine ganz neue Bedeutung. In dieser Zeit wächst das Bewusstsein und der Wunsch, dass es nach dem fast weltweiten Lockdown nicht mehr so weiter gehen kann wie zuvor“, schreiben Ulrich und Melanie Grauert, Mitbegründer und Leiter der IKAF (Internationale Kentenich-Akademie für Führungskräfte) im Vorwort zu einem Buch, das mitten in der Pandemie das Licht der Welt erblickt hat, zumindest im deutschsprachigenWeiterlesen
PARAGUAY, María Fischer im Gespräch mit Juan Vicente Ramírez  • „Wir sind schon bei den letzten Essenslieferungen angelangt“, kommentierte Juan Vicente Ramírez, Vizepräsident der Handelskammer von Ciudad del Este, Mitglied der Internationalen Gemeinschaft der Schönstatt-Unternehmer und Führungskräfte (CIEES). „Wir haben noch 4.500 Essenspakete für diesen Monat übrig, und das war’s.“ Sie enden nicht, weil er und die anderen Unternehmer keine Lust mehr haben, solidarisch zu handeln, sondern weil sie ihren Auftrag bereits erfüllt haben. „Jetzt sind staatliche Hilfsprogramme für die Bedürftigsten angekommen“. Als ich bemerke, dass sie in diesen fastWeiterlesen
PARAGUAY, Maria Fischer • „Der Handel in Ciudad del Este ist eines der am stärksten von der Quarantäne wegen Covid-19 betroffenen Gebiete. Trotz der schwierigen Situation begannen die Geschäftsleute jedoch eine riesige Solidaritätskampagne und lieferten Tausende von Kilogramm Lebensmittel und Krankenhausbedarf“. So beginnt ein Artikel in der Zeitung ABC Color aus Paraguay vom 12. April, Ostersonntag. Und es ist wirklich ein österlicher Artikel, da er von dem spricht, was am typischsten und gleichzeitig am herausforderndsten für diejenigen ist, die an die Auferstehung Jesu glauben, der vom Himmel heruntergekommen ist, umWeiterlesen
PARAGUAY, Juan Vicente Ramírez • Juan Vicente Ramírez, Unternehmer, Schönstätter, Generalkoordinator der CIEES (Internationale Gemeinschaft der Unternehmer und Führungskräfte Schönstatts) in Ciudad del Este. Außerdem Präsident der Handelskammer in der gleichen Stadt. Angesichts der Pandemie gab es für ihn kein Zögern, sondern nur ein „Machen wir uns an die Arbeit.“— Angesichts der Maßnahme der totalen Quarantäne in Paraguay (auch der Verkehr von Fahrzeugen ist mit einigen Ausnahmen verboten) wurden viele Arbeiterinnen und Arbeiter entlassen. Wir hatten das Gefühl, dass wir uns neu erfinden mussten. Vor 20 Tagen haben wir mitWeiterlesen
PARAGUAY, Claudio Ardissone • Die Nachricht wurde mit großer Begeisterung in der Internationalen Gemeinschaft der Schönstatt-Unternehmer und Führungskräfte (CIEES) aufgenommen: knapp zwei Monate nach dem Kongress in Paraguay im Oktober kündigte Francisco Contardo an, dass die ersten Videos der Vorträge dieser Veranstaltung nun in Schoenstatt Vivo und auf Youtube verfügbar sind. Es sind die Vorträge von Joan Melé, Tina Acosta und Eduardo Jurado sowie der Auftritt des Recycling-Orchesters von Cateura.— Welcher Kongress? Gute Frage, denn damals hat niemand etwas über den Kongress geschrieben; jetzt nutzen wir aber die Gelegenheit, eineWeiterlesen