Laudato Si Kategorie

DILEXIT ECCLESIAM, mit Material des Dikasteriums zur Förderung der ganzheitlichen menschlichen Entwicklung • Vor fünf Jahren veröffentlichte Papst Franziskus Laudato Si‘ und zeigte uns mit erstaunlicher Klarheit, dass „alles miteinander verbunden ist“. Die Laudato Si‘-Woche ist gerade zu Ende gegangen, eine Woche, die uns verbunden hat – Tausende von Christen auf der ganzen Welt, die miteinander kommunizierten, beteten und Erfahrungen teilten, „während wir gemeinsam eine bessere Welt aufbauen“, wie Christina Leaño es in einem Brief an alle Teilnehmer ausdrückte. Nun laden Papst Franziskus und das Dikasterium zur Förderung der ganzheitlichenWeiterlesen
COSTA RICA, Marcela Nassar Güell und Charlene Ramírez • #laudatosi5. Als Antwort auf die Einladung von Papst Franziskus, an diesem 24. Mai im Geiste von Laudato Si weltweit für die Bewahrung der Schöpfung zu beten und zu wirken, finden wir in Costa Rica eine konkrete Initiative: die Kampagne „Rosen für nachhaltige Beleuchtung im Bewegungshaus“. Im vergangenen März ergriff die Verantaltungs-Kommission, motiviert durch das, was in der Laudato Si-Kommission getan wird, die Initiative und suchte nach Möglichkeiten, die Nutzung des neuen Bewegungshauses im Osten zu verbessern und nach Ideen zu suchen,Weiterlesen
COSTA RICA, Randall Barquero, Kommission Laudato Si, Schoenstatt Costa Rica • Die Kommission Laudato Si der Schönstatt-Bewegung Costa Ricas wurde 2016 gegründet, ein Jahr nach der Veröffentlichung der Enzyklika von Papst Franziskus. Im Rahmen der Laudato-Si-Woche der Universalkirche (16. bis 24. Mai) stellen wir gerne einige allgemeine Einzelheiten über diese Kommission und ihre Aktivitäten vor. — Im Jahr 2016, im Jahr nach der Veröffentlichung der Enzyklika Laudato Si, fasste die Schönstatt-Bewegung in Costa Rica den Plan, ihr erstes Filialheiligtum zu bauen, und einige Monate später wurde bestätigt, dass dieser langjährigeWeiterlesen
DILEXIT ECCLESIAM, REDAKTION mit Material von  www.laudatosiweek.org  und dem Dikasterium für ganzheitliche Entwicklung• Wir befinden uns mitten in der Laudato Si-Woche (16.-24. Mai), die von Papst Franziskus im März dieses Jahres zur Feier des fünfjährigen Jubiläums der Veröffentlichung von Laudato si einberufen wurde, einer Woche, die weltweit mit virtuellen Workshops, Symposien, Gebeten und wo es geht, konkreten Initiativen, gefeiert wird, unterstützt von Diözesen, Medien, Bewegungen und Institutionen auf der ganzen Welt, und die am Sonntag, 24. Mai, mittags mit einer Zeit des gemeinsamen Gebets ihren Höhepunkt findet. Katholiken auf derWeiterlesen
Laudato Si
ARGENTINIEN, Patricia Piñeyro • Am kommenden Samstag, 23. Mai, ab 11.00 Uhr (argentinische Zeit) wird das Lateinamerikanische Zentrum für Soziale Evangelisierung (CLAdeES), ein von der Schönstatt-, Gotteswort- und Fokolar-Bewegung koordiniertes Zentrum, eine internationale Konferenz mit freiem Zugang abhalten, die angesichts des aktuellen Kontextes der Pandemie online sein wird.— Diese Konferenz findet in Anlehnung an die von Papst Franziskus geförderte Laudato Si-Woche 2020 vom 16. bis 24. Mai statt. Es ist ein Aufruf zur Erinnerung und zum Nachdenken über die Enzyklika im Zusammenhang mit der Sorge für unser gemeinsames Haus. DieWeiterlesen
ARGENTINIEN, Patricia Piñeyro Das Lateinamerikanische Zentrum für Sozialstudien (Centro Latinoamericano de Estudios Sociales – CLAdeES), koordiniert von Mitgliedern der Fokolar– und Schönstatt-Bewegung sowie der Bewegung des Wortes Gottes, eröffnet das Studienjahr mit einer Online-Konferenz am Samstag, 18. April. Bei dieser Gelegenheit wird das Thema „Die Sorge um das gemeinsame Haus“ im Rahmen von fünf Jahren „Laudato Sí“ behandelt. Es werden teilnehmen: Bischof Carlos José Tissera von Quilmes Silvia Alonso – Katholische Weltbewegung für Klima / Argentinisches Netzwerk für Umwelt und Entwicklung Martha Maria Arriola – Bewegung Cuidadores de la CasaWeiterlesen
SINODO DE AMAZONIA, redacción con material de varias agencias • Dieser 20. Oktober 2019 wird in der Geschichte der Kirche als der Tag festgehalten, an dem der „Katakombenpakt für das gemeinsame Haus“ unterzeichnet wurde.— Die Kirche erneuert am gleichen Ort und mit demselben Geist die starke Verpflichtung, die am 16. November 1965, wenige Tage vor dem Abschluss des Zweiten Vatikanischen Konzils, unterzeichnet wurde. An jenem Tag feierten 42 Konzilsväter die Eucharistie in den Domitila-Katakomben, um Gott um die Gnade zu bitten, „dem Geist Jesu treu zu sein“ im Dienste derWeiterlesen