Laudato Si

Veröffentlicht am 2020-05-18 In Franziskus - Initiativen und Gesten, Laudato Si, Solidarisches Liebesbündnis in Zeiten von Coronavirus

Laudato-Si-Woche – Erfahrungen aus einer integralen Ökologie

ARGENTINIEN, Patricia Piñeyro •

Am kommenden Samstag, 23. Mai, ab 11.00 Uhr (argentinische Zeit) wird das Lateinamerikanische Zentrum für Soziale Evangelisierung (CLAdeES), ein von der Schönstatt-, Gotteswort- und Fokolar-Bewegung koordiniertes Zentrum, eine internationale Konferenz mit freiem Zugang abhalten, die angesichts des aktuellen Kontextes der Pandemie online sein wird.—

Diese Konferenz findet in Anlehnung an die von Papst Franziskus geförderte Laudato Si-Woche 2020 vom 16. bis 24. Mai statt. Es ist ein Aufruf zur Erinnerung und zum Nachdenken über die Enzyklika im Zusammenhang mit der Sorge für unser gemeinsames Haus.

Die Schöpfung bewahren

Die Einladung von Papst Franziskus zur „Sorge um die Schöpfung“ ist eine globale Initiative anlässlich des fünften Jahrestages der Veröffentlichung der Enzyklika. In seiner Einladungsbotschaft bittet er uns, uns zu fragen, „welche Welt“ wir „den jetzt heranwachsenden Kindern hinterlassen wollen“.

Bei dieser Gelegenheit werden wir die wertvollen Beiträge zur Reflexion von Roberto Bubas vom Naturschutzgebiet Peninsula de Valdés, das 1999 zum Weltnaturerbe erklärt wurde (Argentinien); von Mónica Manolio von der Bewegung Patrimonio Natural aus Pilar (Argentinien); von Cristian Romero vom Centro Pastoral Sol y Verde (Argentinien) und von Mauricio López vom Red Eclesial Panamazonica – REPAM erhalten.

Die Konferenz wird unterstützt von Red Latinoamericana y Caribeña de Pensamiento Social de la Iglesia (Red LAPSI), Movimiento Católico Mundial por el Clima (MCMC), Red Eclesial Panamazonica (REPAM), Red Argentina de Ambiente y Desarrollo (RAAD), Movimiento Cuidadores de la Casa Común (Argentinien), Red Ecológica Integral del Cono Sur (Reicosur), Abteilung für kirchliche Bewegungen, Vereinigungen und neue Gemeinschaften der Erzdiözese Buenos Aires (Demec), Abteilung für die Laien der argentinischen Bischofskonferenz (Deplai), Centro Pastoral Sol y Verde José C. Paz (Argentinien).

Wie kann man teilnehmen?

Die Konferenz findet über eine Webplattform statt, und es ist notwendig, sich vorher anzumelden. Vor dem Start erhalten Sie per E-Mail den Link zum Betreten des virtuellen Auditoriums.

Sie wird zu folgenden Ortszeiten per Streaming live in andere Städte übertragen: Mexiko-Stadt: 8 bis 10 Uhr, Bogotá: 9 bis 11 Uhr und Madrid: 16 bis 18 Uhr. Konferenzsprache ist Spanisch.

 

ANMELDEN

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.