La Comuna

Veröffentlicht am 2022-02-06 In Niños de María, Schönstatt im Herausgehen, Werke der Barmherzigkeit

Ecuador in Solidarität mit den Überschwemmungsopfern

ECUADOR, Giannina Ponce •

Nach der Überschwemmungskatastrophe haben wir uns über die Solidarität aller Bewohner von Quito gefreut, die von der Tragödie betroffen waren. Alle, ob arm oder reich, hatten ein gemeinsames Ziel: La Comuna und La Gasca zu helfen, die einen mit Schaufeln und Arbeit, die anderen durch das Sammeln von Spenden oder das Ausleihen von Lieferwagen, um alle Spenden nach La Comuna zu bringen. —

Was für eine Freude, inmitten des Schmerzes zu sehen, wie wir vereint einfach „mehr“ sind und können. Wenn Gott in unserer Mitte ist, gibt es keine Unterschiede, und das müssen wir lernen.

Alle Menschen, Institutionen und Universitäten haben sich eingesetzt, um den Bedürftigsten zu helfen. Die Zusammenarbeit kam von überall her, so dass die Einrichtungen von „Niños de María“ in direkter Nachbarschaft von La Comuna einem Kriegsgebiet mit Polizei, Militär, Freiwilligen und Spendern glichen. Deshalb möchten wir uns bei allen bedanken, die Niños de María ihr Vertrauen schenken und uns ihre Spenden zukommen lassen, damit wir den Opfern dieser Naturkatastrophe helfen können.

Ohne Ihre Hilfe und Mitarbeit wäre das alles nicht möglich gewesen! Wir sind stolz darauf, dass wir das Katastrophengebiet erreichen können, und dank Ihrer Spenden und Ihrer Hilfe haben wir alle Hände voll zu tun.

Gott hat Ecuador mit so fürsorglichen Menschen gesegnet: Darin liegt unser wahrer Reichtum!

SPENDEN
Für Geld- und Sachspenden in Quito siehe unten.

Für Geldspenden von außerhalb: www.ninosdemaria.org/donaciones  

Aluvión Quito

 

La Comuna

 

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.