Bellavista Schlagwort

CHILE, P. Juan Pablo Rovegno mit dem Arbeitsteam der Bewegungsleitung Chile • Die Antiphon, die wir während der Krönungszeremonie wiederholt gehört haben, drückt den Geist des Prozesses, den wir leben, aus und fasst ihn zusammen, denn die Abwesenheit der Krone, die diese Zeit der multiplen Krisen still und wachsend begleitet hat, hat uns als Familie einen Weg der Umkehr gehen lassen, nicht nur angesichts der Herausforderungen der Zeit, sondern auch angesichts des Inhalts und der Konkretheit unserer Sendung. — Umkehr, die vom eigenen Herzen ausgeht. Jeder ist aufgerufen, den BindungsorganismusWeiterlesen
CHILE, Cristina “Kikí” Tagle / Maria Fischer• „Ich verrate dir ein Geheimnis… Übermorgen kröne ich! Sie dachten, es müsste eine Frau sein… Was für ein Gefühl!“, so Kiki Tagle, Ehrenmitglied (und manchmal, wie jetzt, aktives) des schoenstatt.org-Teams, Geschichtensucher und -erzähler aus Leidenschaft,erster Kurs des Familienbundes und vor allem: Mitglied der Gründergeneration Schönstatts in Chile, in einer Mail letzte Woche. Eine Frau musste dabei sein. Vielleicht. Aber eher: jemand aus der ersten Generation sollte dabei sein. Ganz einfach: unsere Kiki musste dabei sein, bei der Krönung der Gottesmutter im Heiligtum vonWeiterlesen
Von Pfr. Hubert Vonlanthen, Fribourg, Schweiz • Am Freitagabend des 22. Mai – nach einem relativ arbeitsreichen Tag – entschied ich mich, zum Beginn der Novene auf Pfingsten hin eine kleine Wallfahrt zu einer nahegelegenen Kapelle innerhalb meiner Pfarrei zu machen. Es ist die «Mülital-Kapelle», welche der «Muttergottes der Immerwährenden Hilfe» geweiht ist. — Ich verband mich innerlich mit allen Schönstattfreunden, hier in der Schweiz, in Chile und auf der ganzen Welt, die sich auf diese Krönung (N.d.R.: im Heiligtum in Bellavista, Chile, am 31. Mai 2020) vorbereiten. Ich hatteWeiterlesen
Von Ignacio Serrano del Pozo • Ich beginne diese Kolumne mit dem Geständnis, dass es für mich nicht leicht war, mich der Krönungsströmung anzuschließen, die seit einigen Jahren die Schönstattfamilie in Chile zu mobilisieren scheint. Es gibt viele Gründe dafür, doch ich fasse sie hier in drei Punkten zusammen.— Erstens. Es scheint mir, dass die Sorge um die Rückgabe der Krone, die am 18. Januar aus dem Heiligtum von Bellavista gestohlen wurde, während Papst Franziskus das Land besuchte, – um es im Klartext zu sagen – fehl am Platz undWeiterlesen
CHILE, Octavio Galarce Barrera • „Eigentlich ist die Schlacht von Santiago die entscheidende Schlacht im Krieg gegen das Coronavirus“. Mit diesem etwas martialisch anmutenden Satz gab der chilenische Gesundheitsminister Jaime Mañalich am letzten Mittwoch bekannt, dass die chilenische Regierung eine totale obligatorische Quarantäne für die Provinz Santiago, die Hauptstadt des Landes, und andere umliegende Gemeinden verordnet hat. Dies ist die größte seit Beginn der Pandemie in diesem Land errichtete Ausgangssperre. In Chile ist seit mehr als zehn Tagen ein anhaltender Anstieg der kritischen Fälle zu verzeichnen. In diesem Zusammenhang sindWeiterlesen
CHILE, Redaktion • Am Samstag, den 4. Mai 2019, wurden in der Heilig-Geist-Kirche im chilenischen Bellavista, Santiago, acht Seminaristen der Schönstatt-Patres aus Chile, Argentinien und Brasilien zu Diakonen geweiht. Es sind: Cristián Rodríguez Robles Terán, Argentinien Cristián Sánchez Matte, Chile Domingo Errázuriz Goldenberg, Chile Francisco Bosch,  Argentinien Francisco Jensen Escudero,  Chile Gonzalo Villaseca Vial,  Chile Gustavo Hanna Crespo,  Brasilien Juan Pablo Cruz Vial,  Argentinien Begleitet wurden sie von Schönstatt-Patres, Familienangehörigen und Freunden aus ihren Ländern und von vielen Menschen, darunter auch aus Nigeria, Italien und Deutschland, die die Diakonenweihe liveWeiterlesen
Im Gedenken an P. Humberto Anwandter, Redaktion • “Mit jedem Menschen, der stirbt, stirbt eine Welt“, sagt Gerhard Hauptmann, „doch keiner stirbt für sich allein. Jeder, der von uns geht, nimmt ein Stück von uns mit.“ Und lässt etwas von sich bei uns zurück. Als Christen wissen wir, dass er bei uns bleibt. Als am 29. Juli Pater Humberto Anwandter aus der Gründergeneration Schönstatts und der Schönstatt-Patres in Chile verstorben ist, da starb ein granz Großer, eine Bündniswelt, eine Bündnisgeschichte, eine Geschichte insbesondere des Bündnisses mit Pater Kentenich und desWeiterlesen
CRUZADA DE MARIA, Facundo Ríos • Am Montag vor zwei Wochen sind sie am Ziel angekommen. Am 20. Januar hatten 120 Jugendliche aus Argentinien, Chile, Brasilien, Paraguay, Mexiko, Spanien, Deutschland und Portugal die „Cruzada de Maria“ begonnen – eine Fußpilgerschaft von 400 Kilometern über die Anden vom Schönstatt-Heiligtum in Mendoza, Argentinien, zum Heiligtum in Bellavista, Chile, ein Abenteuer von insgesamt 17 Tagen. Einer von ihnen, Facundo Ríos aus San Isidro, Argentinien, hat seine persönlichen Eindrücke in einem Brief zusammengefasst, den er unmittelbar vor der Ankunft am Heiligtum in Bellavista verfasstWeiterlesen

Veröffentlicht am 19.02.2018In Projekte, Schönstatt im Herausgehen

Geh!

CRUZADA DE MARIA, Juan Pablo Leucke • Am Montag letzter Woche haben sie ihr Ziel erreicht. Am 20. Januar hatten 120 Jugendliche aus Argentinien, Chile, Brasilien, Paraguay, Mexiko, Spanien, Deutschland und Portugal die „Cruzada de Maria“ begonnen – eine Fußpilgerschaft von 400 Kilometern über die Anden vom Schönstatt-Heiligtum in Mendoza, Argentinien, zum Heiligtum in Bellavista, Chile, ein Abenteuer von insgesamt 17 Tagen.  Wir haben einige von ihnen um ein persönliches Zeugnis gebeten, was diese Erfahrung mit ihnen gemacht hat. Hier das von Juan Pablo Leucke aus Paraguay. — Wenn esWeiterlesen
LATEINAMERIKA, José Argüello und Redaktion • Sie sind schon auf dem Weg! Zwischen den großen Nachrichten zum Papstbesuch in Chile und Peru und dem Raub der Krone der MTA in Bellavista ist die Aufmerksamkeit für ein weiteres großes Ereignis etwas ins Hintertreffen geraten: Die Cruzada de Maria, ein Projekt der Mannesjugend Lateinamerikas in diesem Jahr der Jugend, dem Jahr der ersten Bischofssynode zur Jugend. Im Heiligtum von Mendoza, Argentinien, kamen die jungen Männer am Freitag, dem 19. Januar, zusammen. Sie feierten beim Heiligtum die Aussendungsmesse, und sind heute, am 20.Weiterlesen