Maria Ayuda Kategorie

Catalina Kentenich Rancagua
CHILE, Maria Fischer • Zurzeit macht Maria Ayuda, dieses große solidarische Werk Schönstatts in Chile, wegen der Vorfälle im inzwischen geschlossenen Kinderheim „Catalina Kentenich“ in Rancagua weit über Chile hinaus negative Schlagzeilen. Die Klärung der genauen Vorgänge und Fakten durch die Staatsanwaltschaft, das Jugendamt und den SENAME (Nationaler Dienst für Minderjährige) ist im Gange. Getreu unserer Verpflichtung zu Information und Transparenz und angesichts der vielen durch die Netze geisternden „Weiterleitungen“ wie der Funkstille auf der offiziellen Webseite von Maria Ayuda versuchen wir, die verifizierbaren Informationen anzubieten. — Das „Catalina Kentenich“-HeimWeiterlesen
maría ayuda
CHILE, Maria Ayuda – Francesca Wüllfrodt • In den Häusern von Maria Ayuda werden stets Prozesse voller Schönheit und Hoffnung erlebt. Dies ist der Fall von E., einem Mädchen, das 2019 im Alter von sieben Jahren im Pater Alfonso Boess Heim in Viña del Mar ankam und einen Kontext von Drogenkonsum durch ihre Mutter und das Ausgesetztsein ernster Gefahren hinter sich ließ, die eine totale Verletzung ihrer Rechte darstellten, einschließlich einer Anzeige wegen möglichen sexuellen Missbrauchs. Dies löste bei dem kleinen Mädchen eine Depression aus, die sogar zu einigen SelbstmordversuchenWeiterlesen
Maria Ayuda
CHILE, María Ayuda, via www.mariaayuda.cl •     Soraya ist 18 Jahre alt, zehn davon hat sie im Wohnheim Nuestra Señora de la Esperanza in Iquique im Norden von Chile verbracht. Sie beendete ihr viertes Schuljahr am Colegio María Auxiliadora mit einem Durchschnitt von 6,6 und musste in diesem Jahr den Hochschulübergangstest, besser bekannt als PTU, ablegen. Während ihres dritten und vierten Schuljahres erhielt sie dank ihrer hervorragenden schulischen Leistungen und dank mancher Bemühungen seitens des Heims ein Stipendium für die Voruniversität, was ihr ermöglichte, sich mit mehr Unterstützung auf die PrüfungWeiterlesen