mundo laboral

Veröffentlicht am 2021-08-14 In Projekte

Kennenlernen der Arbeitswelt, Erweiterung des Horizonts

URUGUAY, www.providencia.org.uy

Seit 2015 arbeitet das Bildungszentrum Providencia an der Entwicklung eines Berufsausbildungsprogramms mit dem Ziel, jungen Menschen zwischen 18 und 29 Jahren aus dem sozialen Brennpunkt Cerro Oeste einen Raum für Ausbildung und Unterstützung zu bieten, der es ihnen ermöglicht, in ein formales Arbeitsumfeld einzutreten und dort zu bleiben. —

Im Laufe der Jahre haben wir ein Projekt entwickelt, das darauf abzielt, junge Menschen bei der Ausbildung für den Arbeitsmarkt zu begleiten und Brücken für die Eingliederung in den Arbeitsmarkt bei verschiedenen Unternehmen oder Betrieben zu bauen. In diesem Sinne hat unser Programm drei Achsen: einen übergreifenden Lehrplan, der darauf abzielt, sozio-emotionale und instrumentelle Fähigkeiten zu entwickeln, die für die Arbeitswelt notwendig sind; einen Lehrplan für den spezifischen Ausbildungsbereich, der in Zusammenarbeit mit den Unternehmen oder Betrieben erstellt wird, in denen die jungen Menschen ihre Praxis entwickeln; und die individuelle Begleitung jedes einzelnen Teilnehmers. Dazu Laura Voituret, Direktorin von Providencia: „Für uns ist es entscheidend, dass diese drei Achsen in einem Bildungsprozess miteinander verbunden sind und dass gute Ergebnisse in der gemeinsamen und nachhaltigen Arbeit mit den verschiedenen Akteuren erzielt werden: junge Menschen, Unternehmen, Familien und Pädagogen“.

Es geht um Soft Skills

Im Jahr 2021 haben wir drei Schulungen entwickelt, an denen 195 junge Menschen teilnehmen. Dennoch haben sich 1450 junge Menschen für die Ausbildung angemeldet, was uns herausfordert, weiterhin nach Projektmöglichkeiten mit verschiedenen Unternehmen zu suchen, um dieser Nachfrage gerecht zu werden. Zum einen haben wir im Mai gemeinsam mit der Firma Murchison und dem Nationalen Institut für Beschäftigung und Berufsbildung (INEFOP) eine Ausbildung im Bereich Logistik begonnen. Andererseits haben wir im Juli zusammen mit der Fundación Tienda Inglesa eine Ausbildung im Bereich Kundenservice und Verkauf begonnen. Und schließlich arbeiten wir seit dem letzten Jahr mit INEFOP zusammen, um mit Gruppen junger Menschen aus dem ganzen Land digitale Fähigkeiten zu trainieren.

Bei jedem Projekt arbeiten wir in der bereichsübergreifenden Ausbildungsphase „an den Soft Skills oder der persönlichen Einstellung“, so Matías Hochmann, der Koordinator des Programms. „In der transversalen Phase arbeiten wir auch an Selbsterkenntnis, an persönlichen Projekten, an der Motivation und an der Vereinbarkeit von Familien- und Arbeitsdynamik“, fügte er hinzu.

Während der spezifischen betrieblichen Ausbildung sammeln die Auszubildenden in direktem Kontakt mit den konkreten Aufgaben vertiefte praktische Erfahrungen, die in vielen Fällen ihre ersten Erfahrungen in der Arbeitswelt sind. Dies ermöglicht es ihnen, die Arbeitsweise des Unternehmens kennen zu lernen, ihre Ausbildung zu vertiefen, sich mit den Besonderheiten der Aufgaben vertraut zu machen und ihre Stärken und Fähigkeiten zu entdecken.

Nach Abschluss der spezifischen Ausbildung im Unternehmen und abhängig von der Bewertung der einzelnen Jugendlichen kann das Unternehmen ein Angebot für eine Beschäftigung machen.

Erfolgreiche Logistik-Ausbildung

Gemeinsam mit Murchison und INEFOP arbeiten wir im Rahmen eines dualen Ausbildungsprojekts, was bedeutet, dass die Teilnehmer während ihrer gesamten Ausbildung einen Dialog zwischen Theorie und Praxis führen können, was zweifellos zu einem sehr bedeutenden Lernerfolg führt.

Die Cross-Training-Phase in der Logistik wurde aufgrund der Pandemie virtuell durchgeführt, was bedeutete, dass alle Workshops angepasst wurden, was angesichts der begrenzten Konnektivität und digitalen Ausrüstung der jungen Menschen eine große Herausforderung darstellte. Auf jeden Fall wurden „in dieser Hinsicht gute Ergebnisse erzielt“, so Matías.

Das Cross-Training im Logistikbereich dauerte vier Wochen, dann begannen die Jugendlichen die 25-wöchige Ausbildung bei Murchison. Es handelt sich um ein bezahltes Praktikum im Rahmen des Jugendbeschäftigungsgesetzes, bei dem Pünktlichkeit, Anwesenheit, Engagement, Beteiligung und spezifische Kenntnisse bewertet werden.

„Sobald sie ein Praktikum in einem Unternehmen absolvieren, verlieren wir den Kontakt zu ihnen nicht, sondern wir begleiten die Teilnehmer im Unternehmen“, betont Matías.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Kontakt zu den Führungskräften des Unternehmens, die individuelle und gruppenbezogene Unterstützung bieten. „Diese Begleitung ist von grundlegender Bedeutung und auch eine der wichtigsten Säulen der Ausbildung, die wir im Bereich Arbeit anbieten“, fügte er hinzu.

Murchison äußerte sich sehr zufrieden über die Zusammenarbeit im Rahmen dieser dualen Ausbildung, sowohl von Providencia als auch vom Unternehmen. Stefany Sampietro, Leiterin der Abteilung Human Relations, Qualität und Arbeitssicherheit, Arbeitshygiene und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz von Murchison, sagte: „Wir arbeiten jeden Tag daran, den jungen Menschen ein Höchstmaß an Ausbildung zu bieten und sie mit den von uns entwickelten Tätigkeiten vertraut zu machen, wobei wir großen Wert auf die Einhaltung der Kundenanforderungen und die Arbeit mit Sicherheit und Arbeitsschutz legen. Das ist für uns von grundlegender Bedeutung und gehört zu unserer Managementpolitik und unseren Werten“.

Eine neue Erfahrung, bei der die jungen Menschen Tag für Tag mit viel Enthusiasmus lernen. „Die jungen Leute sind sehr willig und erneuern täglich unsere Energien, und sie fordern uns zweifellos heraus“, fügte Stefany hinzu.

Eine großartige Gelegenheit, am Arbeitsplatz zu lernen, zu wachsen und sich zu entwickeln

Die jungen Menschen selbst bringen ihren Wunsch zum Ausdruck, weiter zu wachsen und zu lernen, und das mit großem Enthusiasmus.

Cinthya ist 21 Jahre alt und nimmt an dieser Ausbildung teil. Sie sagte uns, dass ihre Erfahrungen in dem Unternehmen sehr gut sind. „Ich fühle mich sehr wohl mit meinen Kollegen und mit denen, die uns unterrichten. Tag für Tag verbessern wir uns und wissen Dinge über uns, die wir nicht wussten, wie zum Beispiel die Workshops zur Selbsterkenntnis“, sagte sie.

Micaela ist 24 Jahre alt und brachte ebenfalls ihre große Freude über diese Gelegenheit zum Ausdruck. „Sowohl der Workshop als auch das Praktikum in der Firma geben mir und meinen Kollegen viele Werkzeuge an die Hand, sowohl persönlich als auch im Hinblick auf den Erwerb von Fähigkeiten, um einen Job zu bekommen“, sagte sie.

Die Teilnahme an dieser Ausbildung bedeutet für junge Menschen eine großartige Gelegenheit, am Arbeitsplatz zu lernen, zu wachsen und sich weiterzuentwickeln, wobei ihre Fähigkeiten anerkannt werden. Paula Bonfiglio, Ausbilderin des Berufsbildungsprogramms, sagt dazu: „Das Schönste ist, die jungen Menschen wachsen zu sehen. Es ist beeindruckend zu sehen, welche großen Veränderungen sie in nur wenigen Wochen erreichen. Sie entdecken in sich selbst den ganzen Wert, den sie zu geben haben. Sie entfalten sich, wachsen und verwandeln sich“.

Bei Providencia wollen wir weiterwachsen, um auf die Bedürfnisse junger Menschen einzugehen. Deshalb konzipieren wir weiterhin Projekte und laden interessierte Unternehmen zur Zusammenarbeit ein.


Das Bildungszentrum Providencia befindet sich in Cerro Oeste (Montevideo, Uruguay) und wurde 1994 durch die gemeinsame Arbeit von Familien aus dem Viertel und Laien der Apostolischen Schönstatt-Bewegung gegründet. Freiwillige und Nachbarn erkannten den Bedarf an einem Bildungsraum für Kinder und Jugendliche und begannen, Bildungsaktivitäten zu entwickeln. Das Bildungszentrum ist gewachsen und hat die Teilnahme von mehr Kindern und Jugendlichen gefördert und ist zu einem sozialpädagogischen Bezugsraum in der Gemeinde geworden.

Derzeit arbeiten wir mit 700 Kindern, Jugendlichen und ihren Familien. Durch die gemeinsame Arbeit von Fachkräften, Pädagogen und Freiwilligen versuchen wir, das Leben von Kindern und Jugendlichen so zu beeinflussen, dass sich ihre Bildungs- und Arbeitschancen Tag für Tag verbessern. Kurz gesagt: Kinder und Jugendliche sollen einen Raum finden, in dem sie ihr Potenzial in Freiheit entwickeln und ihre Träume und Initiativen verwirklichen können.

Möchten Sie als Unternehmer oder Privatperson diese Arbeit unterstützen?
http://www.providencia.org.uy/como-colaborar/donar/

Bankkonto in Europa:
Name: Schoenstatt-Patres International
IBAN: DE22 4006 0265 0003 1616 07
BIC: GENODEM1DKM
Verwendungszweck: Providencia Uruguay
In Deutschland steuerabzugsfähig

Original: Spanisch, 12.08.2021. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.