Themen – Meinungen Kategorie

CHILE, Redaktion • In den letzten Wochen erhielten wir mehrere Artikel zur Veröffentlichung, alle sehr parteiisch, sowie Kommentare und Fragen von innerhalb und außerhalb Schönstatts zu den Präsidentschaftswahlen in Chile, bei denen einer der Kandidaten ein aktives Mitglied Schönstatts ist und der andere aus einer mit Schönstatt verbundenen Familie stammt. Wir haben beschlossen, keinen der flammenden „Aufrufe“ zur Wahl oder Nicht-Wahl des einen oder anderen Kandidaten zu veröffentlichen, aber heute wollen wir veröffentlichen, was die Bischöfe von Chile am Vorabend der Stichwahl (19.12.2021) sagen. — Der Ständige Ausschuss der ChilenischenWeiterlesen
Columna P. Enrique Grez López
P. Enrique Grez • Die Tage vergehen, und viele von uns beklagen sich, dass der Advent uns durch die Finger gleitet. Hier finden Sie eine Auswahl an digitalen Kalendern, die uns bei der Vorbereitung auf Weihnachten helfen können. — Wir haben seltsame Jahre hinter uns. Die Pandemie hat jeden von uns anders getroffen, aber uns alle zusammen, und das nahende Weihnachtsfest ist eine Gelegenheit, Bilanz zu ziehen über das, was wir erlebt haben. Um Bilanz zu ziehen, um Wiedergutmachung zu leisten und um uns auf das Fest der Geburt JesuWeiterlesen
Columna P. Enrique Grez López
P. Enrique Grez • Das Thyssen-Bornemisza-Museum zeigt eine Retrospektive des belgischen Malers René Magritte. Die Ausstellung gleicht einem Ratespiel. Auch wenn es sich um ein sauberes, aufgeräumtes, apollinisches Gemälde handelt, setzt uns der Künstler einem Bombardement von Fragen aus, die unsere Gewissheiten auf die Probe stellen. Es ist eine dekonstruktive Übung, die Verwirrung stiftet, uns aber gleichzeitig die Fragilität der Kategorien erkennen lässt, mit denen wir die Welt zu beurteilen pflegen. — Als Kind liebte ich es, die Kunstbücher in die Hand zu nehmen, die meine Mutter in ihrem RegalWeiterlesen
migrantes
Von Eduardo Jurado Béjar •  In Lateinamerika, einer der am stärksten verstädterten Regionen der Welt, konzentrieren sich die wichtigsten wirtschaftlichen Aktivitäten in den Städten. Dieses Phänomen zieht Menschen an, die auf der Suche nach Möglichkeiten sind. Die wachsende Zahl von Migranten, die in unsere Städte kommen, in vielen Fällen mit unterschiedlichen Qualifikationen, führt zu Frustration angesichts des prekären Arbeitsmarktes in unseren Volkswirtschaften. Der Fall der Eltern von Andrea, der Protagonistin des Videos, ist eines jener Dramen, die uns inmitten so viel religiöser Frömmigkeit oft verborgen bleiben. — Das Video sprichtWeiterlesen
Ulli Grauert
WELTKLIMAGIPFEL, Ulrich Grauert / Maria Fischer • Am Dienstag, 9. Dezember 2021, hat die Schweizer Interholco AG in Glasgow ein Side-Event zum Weltklimagipfel organisiert, um die Synergien zwischen dem kongolesischen Staat und der Privatwirtschaft (FSC-zertifizierte Holzindustrie) aufzuzeigen, die darauf abzielen, ein Waldgebiet, dessen Bewohner und Artenvielfalt empfindlich auf den Klimawandel reagieren, effektiv zu erhalten. Interholco-Geschäftsführer Ulrich Grauert, Mitglied der Schönstatt-Bewegung und Gründer der IKAF (Internationale Kentenich-Akademie für Unternehmer und Führungskräfte), teilt seine Präsentation mit den Nutzern von schoenstatt.org. — Im Kontext des Weltklimagipfels – und mit Laudato Si und BündniskulturWeiterlesen
abuso
Carlos Barrio y Lipperheide, Argentinien • Kürzlich erfuhr ich mit großer Betroffenheit von den sexuellen Übergriffen in der Kirche in Frankreich. — Die Journalistin Elisabetta Piqué, Korrespondentin der Zeitung La Nación (Argentinien), weist darauf hin, dass ein Bericht der Unabhängigen Kommission für sexuellen Missbrauch in der Kirche in Frankreich (CIASE) „aufgedeckt hat, dass in diesem Land zwischen 1950 und 2020 etwa 216.000 Minderjährige von etwa 3.000 Priestern und Ordensleuten der katholischen Kirche missbraucht wurden“[1]. Wenn wir die Gesamtzahl der missbrauchten Personen (216.000 Minderjährige) durch die 25.550 Tage zwischen 1950 undWeiterlesen
Columna P. Enrique Grez López
P. Enrique Grez • Auferstehung ist das Wort, das das Programm dieses Meisterwerks bestimmt. Der Begriff suggeriert eine klare religiöse Konnotation. Der Titel beschreibt den emotionalen Prozess, den der Wiener Komponist in jenen Jahren durchlief. Aber Auferstehung spricht auch zu uns von den Theatern und Konzerthallen, die sich in diesen Tagen wieder füllen. Die Wiederbelebung der Live-Musik ist eine Feier dieser Kunst, die unsere Moral in diesen Jahren der Pandemie aufrechterhalten hat. — Vor ein paar Wochen hatte ich die große Freude, persönlich in einem Konzertsaal eine Aufführung zu erlebenWeiterlesen
Columna P. Enrique Grez López
P. Enrique Grez • Die Tornaviaje war die Rückreise zum Festland für die Spanier, die die Reise in die Neue Welt unternommen hatten. Die Galeonen brachten nicht nur Gold und Silber aus Amerika. Unter der Ladung befand sich auch die wertvolle Kultur, die im Entstehen begriffen war. — Die Ausstellung des Prado-Museums im Herbst 2021 ist ein kultureller Leckerbissen. Es handelt sich um eine breit angelegte Ausstellung mit mehr als 100 Werken aus ganz Lateinamerika. Auch wenn es Werke historischer, ziviler oder dekorativer Natur gibt, ist es das Genre derWeiterlesen
Columna P. Enrique Grez López
P. Enrique Grez • Einmal mehr hat Almodóvar viel zu erzählen. Die Geschichte fließt zügig und gibt uns gerade genug Informationen, um den Faden dieses filmischen Romans über Erinnerung, Mutterschaft und Opfer zu verfolgen. — Yanis ist eine reife, kompetente und frische Frau, die entschlossen ist, diejenigen nicht zu vergessen, die sie auf die Welt gebracht haben. Sie ist besessen davon, das Grab ihres Großvaters zu finden, der im Bürgerkrieg gefallen ist. Ana hingegen ist ein junges Mädchen. Sie ist tatsächlich minderjährig. Ihre Geschichte ist kurz und knapp, ebenso wieWeiterlesen
Columna P. Enrique Grez López
P. Enrique Grez, Chile • Lacci (The Ties, Was uns hält, 2020) ist ein Film über ganz normale Menschen. Das ist in der heutigen Zeit, in der wir auf den Bildschirmen nur noch Superheldengeschichten oder kaum glaubhafte Erzählungen über Selbstoptimierung zu sehen bekommen, keine geringe Leistung. — Dieser Film ist eine Hommage an die Tradition des Realismus, bei dem nicht einmal die Menschen selbst die Protagonisten sind, sondern die Beziehungen zwischen ihnen. Der Name des Films sagt es schon: Lacci. Es ist ein subtiles italienisches Wortspiel: Lacci sind die Bande,Weiterlesen