Veröffentlicht am 18. Dezember 2016 In Dequeni, Projekte, Werke der Barmherzigkeit

Dequeni: Der Wiederaufbau in Ypané und Luque hat begonnen

PARAGUAY, via Dequeni.org.py •

15220174_10154693465692480_1346245030412416153_nIm Rahmen der Kampagne „Wiederaufbau der Hoffnung“ hat Dequeni dank der hochherzigen Unterstützung von Unternehmen und Einzelspendern den ersten Spatenstich für die Wiederaufbau- und Renovierungsarbeiten an den Gemeindezentren „Costa Sosa“ (Luque) und “Sagrado Corazón de Jesús y María” (Ypané) getätigt.

Die heftigen Unwetter um die Jahreswende 2015/2016 hatten bei diesen beiden Zentren schwere Mauerrisse und eingestürzte Decken und Dächer verursacht, die durch die ungewöhnlich vielen weiteren Unwetter im Laufe des Sommers und Herbstes noch verschlimmert wurden. Deswegen verlegte Dequení seine Aktivitäten in diesen beiden Gemeinden vorerst provisorisch an andere Standorte.

Gleich zu Beginn dieses Jahres hatte Dequeni die Kampagne „Wiederaufbau der Hoffnung“ gestartet mit dem Versprechen, die Zentren, die schwer beschädigt waren, nacheinander und je nach Eingang von Spenden wieder aufzubauen. Das erste renovierte Zentrum war „El Triunfo“ in Caáguazú.

In Zusammenarbeit mit der Paraguayischen Kammer für Immobilienentwicklung (CAPADEL)  und deren Mitglieder wie Paraguay Development, Inmobiliaria del Este, Blok Arquitectura e Ingeniería und Tigre kamen Spenden an Baumaterial, dazu Barspenden von Privatpersonen für die Renovierung dieser beiden Zentren. Es sind Zentren, die so bald Tag für Tag Kinder und Familien aus ärmsten Verhältnissen aufnehmen werden und ihnen ein sicheren Ort schenken, an dem sie in Würde behandelt werden und Schutz finden vor den Gefahren des Lebens in extremer Armut – Kinderarbeit, Prostitution, Organhandel, Kriminalität, Schulabbruch, Krankheiten, Unterernährung …

„Genau wie Sie wollen auch wir das Beste für unsere Kinder. Dieses Zentrum bedeutet uns so viel“, erklärte Mercedes Agüero, Mitglied des Elternausschusses.

Ihrerseits dankte Mariane Bauer, Leiterin Fundraising und Kooperation von Dequeni,  der Gemeinde für diese Unterstützung. „Miteinander ist alles möglich. Wie das Motto sagt, möchten wir Hoffnung für die Kinder wiederaufbauen.“

Wie immer beteiligten sich die Eltern gemeinsam an den Reinigungs- und Dekorationsarbeiten und führten sogar im Rahmen ihrer Möglichkeit Fundraisingaktivitäten durch, um am Neuaufbau ihres „Zentrums der Hoffnung“ mitzuwirken.

15137429_10154693468002480_1212172413574467939_o


DEQUENÍ ist ein Projekt, das von Maria, der Dreimal Wunderbaren Mutter von Schönstatt, inspiriert wurde; es fördert die Überwindung der Armut von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien durch eine Strömung der Solidarität.

Es will eine führende Institution bei der Verteidigung und Förderung der Rechte von Kindern und Jugendlichen sein, Bewusstsein für Solidarität und gesellschaftliche Verantwortung wecken und lebendig halten.

Der Anfang war einfach wie bei allen Werken Gottes. Am 4. Mai 1985 ergriff eine Gruppe Jugendlicher aus der Schönstatt-Bewegung in Paraguay die Initiative, um Kindern zu helfen, die auf der berüchtigten Calle Ultima in Fernando de la Mora arbeiteten. Sie organisierten Katechese-Workshops und Snacks am Samstagnachmittag in der Kapelle der ‚Wundertätigen Medaille‘. Dreiunddreißig kleine Straßenverkäufer von Süßigkeiten und Zeitungen kamen auf die erste Einladung hin. Die Solidarität der Jugendlichen und der jugendliche Geist, bewegt von der Liebe zu Maria, war der einfache Anfang für eines der heute größten Sozialprojekte Schönstatts für die Ärmsten. Heute erhalten durch Dequeni jedes Jahr mehr als 4000 Kinder aus ganz Paraguay eine Grundlage für eine bessere Zukunft.  Spender aus der ganzen Welt sind Teil dieses Werkes der Solidarität einmalige und regelmäßige Spenden, Stipendien und Patenschaften.

Quelle: www.dequeni.org.py

15110278_10154693470527480_2210594503039539621_o

Original: Spanisch. Übersetzung: Ursula Sundarp, Dinslaken, Deutschland/Maria Fischer

Diese neue solidarische und absolut sichere Online-Spendenmöglichkeit ist in der Betaphase und bietet SEPA-Lastschrifteinzug, DIREKT-Überweisung (Weiterleitung in Ihr Onlinebanking) und PayPal. Demnächst auch Kreditkarten möglich.

Dequeni: Kindern eine Chance auf Zukunft geben

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.