Laien Schlagwort

SPANIEN, Juan Zaforas • In diesem Kongress hatten wir die Gelegenheit, eine einzigartige Erfahrung zu machen, vor allem in dem, was wir von anderen gelernt und erhalten haben, verbunden mit der Hoffnung, auch etwas von uns beigetragen zu haben; wir hoffen vor allem, dass in Zukunft viele andere diese Erfahrung machen und uns den Weg zeigen, auf dem wir gemeinsam weitergehen. — Wie viele sicher schon wissen bzw. auf schoenstatt.org gelesen haben, fand Ende Februar in Madrid (Spanien) der Kongress der Laien 2020 statt, an dem mehr als 2.000 VertreterWeiterlesen
INTERVIEW mit Lucia Abril und Javi Nieves, Institut der Schönstattfamilien, Spanien •  „Es ist Zeit für euch, Männer und Frauen, die ihr in der Welt der Kultur, der Politik, der Industrie engagiert seid, dass ihr mit eurer Lebensweise die Neuheit und die Freude des Evangeliums überall hinbringt“, so lesen wir in der Botschaft von Papst Franziskus, die er über Kardinal Ricardo Blázquez Pérez, Präsident der spanischen Bischofskonferenz, an den Nationalen Laienkongress schickte, der vom 14. bis 16. Februar in Madrid (Spanien) stattfand mit dem Thema: „Volk Gottes im Herausgehen“. SeineWeiterlesen
COSTA RICA, P. José Luis Correa/Maria Fischer • Beginn der „Madrugadores“ in der Pfarrei San Antonio in Coronado in Costa Rica, in der Pfarrei eines Schönstatt-Diözesanpriesters, Pfr. Reyner Castro. Mitnichten eine unbedeutende Nachricht. „Wir in Costa Rica werden bald eine Nationaltagung von Leitern haben, und das Thema lautet: Ich liebe die Kirche, die Kirche bin ich“, so Catalina Hutt an dem Tag, als das Mitarbeiterteam von schoenstatt.org sich über die Rede von Papst Franziskus vor der römischen Rota die Herzen heiß redete – eine Rede, die zwar die Rolle derWeiterlesen
URHEILIGTUM, Maria Fischer • “Die Laien stehen im Leben der Kirche in der ersten Reihe. Ihr Zeugnis über die Wahrheit des Evangeliums ist unerlässlich. Sie zeigen uns, wie Glaube und Solidarität in der Praxis gelebt werden. Ich bin dankbar für alle Laien, die mutig ihr Leben riskieren, die keine Angst haben und die den Ärmsten, den Ausgeschlossenen, den am Rande Stehenden Hoffnung geben.“ Eine mutige Ansage bei einer ebenso familienhaften wie internationalen Feier des Institutes der Schönstätter Marienbrüder bei der Vertragsweihe von Roberto González in Gegenwart von Freunden aus vielenWeiterlesen
ARGENTIEN, Redaktion • Am kommenden Montag, dem 8. Juli, findet das Dritte Nationale Laientreffen in Argentinien statt, an dem auch P. Alexandre Awi Mello, Sekretär des Dikasteriums für die Laien, die Familie und Leben, Mitglied des Institutes der Schönstatt-Patres, teilnehmen wird. — Der Direktor der Abteilung für Laien der argentinischen Bischofskonferenz (Deplai), Daniel Martini, informierte über das nächste nationale Treffen der Laien, das am Montag, den 8. Juli im Instituto Sagrado Corazón (Av. Hipólito Yrigoyen 4350, im Stadtteil Almagro) unter dem Motto „Jesus lebt!“ stattfindet. In einem Interview mit RadioWeiterlesen
CHILE, Gabriel Montecinos • Am 25. August fand im Heiligtum in Bellavista im Kontext des 10. Jahrestages der Gründung des Männerbundes in Chile die Ewigweihe des ersten Kurses statt, womit ein wichtiger Schritt hin auf die Autonomie des Männerbundes gemacht wurde. Gründungsbeauftragte waenr vor über 10 Jahren im Auftrag des Generalpräsidiums P. Mariano Irureta und Jorge Westphal. — Die Mitglieder des ersten Kurses, die an diesem Tag ihre Ewigweihe machten, sind: José María Fuentes, Guillermo Frez, Rafael Ojeda, Ángel Mansilla, Octavio Galarce, Gabriel Montecinos, Rolando Cori, José Miguel Arévalo undWeiterlesen
DILEXIT ECCLESIAM, Sarah-Leah Pimentel • Ich habe die Nachrichten gelesen und war schockiert. Nicht schon wieder! Boston im Jahr 2002. Der Rücktritt der chilenischen Bischöfe im Mai, nachdem sie zugegeben haben, Fälle von Missbrauch vertuscht zu haben. Die vielen Berichte in den vergangenen Jahren über irische Institutionen, ein möglicher Fall in einer Pfarrgemeinde, zu der ich einmal gehört habe –  wir haben aber nie herausgefunden, ob und wie er gelöst wurde -, die Geschichte einer Freundin, die nicht wusste, wie sie mit der Gebrochenheit ihres Mannes umgehen sollte, der ihrWeiterlesen
VATIKAN, P. Antonio Bracht im Namen des Generalpräsidiums • Am 24. Oktober 2017 machten wir, das Generalpräsidium des Schönstattwerkes, im Rahmen unserer diesjährigen Klausurtagung in Rom einen Besuch bei Kardinal Kevin Farrell, Präfekt des neu gegründeten Dikasteriums für Laien, Familien und Leben. Er empfing uns zusammen mit dem Sekretär, Schönstatt-Pater Alexandre Awi Mello. Auch Schwester Maria Pilar, die im Dikasterium als Sekretärin tätig ist, war dabei. Zunächst begrüßte P. Juan Pablo Catoggio, Vorsitzender des Generalpräsidiums, den Kardinal und den Sekretär und leitete dann eine erste Runde ein, in der unsereWeiterlesen
Chile, von Bárbara Brain • Vom Titel bis zur täglichen Praxis haben sich im vergangenen April mit der Ernennung eines Ehepaares in eine Position, die in der Regel von einem Priester besetzt ist, die Dinge in der Kirche von Santiago geändert. Das „Vikariat für die Familienpastoral“ wurde zu „Bischöflichen Delegierten – ja, Plural – für die Familienpastoral“, und es ist nicht mehr das Vikariat, sondern die „Bischöfliche Delegation“ für dieses Thema zuständig, auch wenn Funktion und Bereich erhalten bleiben. José Manuel Borgoño und Mónica Undurraga sind das Ehepaar, das fürWeiterlesen