Veröffentlicht am 2020-11-09 In Solidarisches Bündnis

Im Gebet für Mittelamerika

SOLIDARISCHES BÜNDNIS •

„Uns persönlich geht es gut, aber es gibt viele Betroffene in Guatemala“, schreibt Laura Solis aus Guatemala. Guatemala, Nicaragua und Honduras sind wohl die vom Durchzug des Hurrikans Eta durch Mittelamerika am stärksten betroffenen Länder. Es sind Länder, in denen es schon seit langem Missionare der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter gibt und in denen in den letzten Jahren die ersten Gruppen der Familienbewegung, der Jugend und der Mütter sowie der Madrugadores entstanden sind. — —

„Im Gebet für Mittelamerika“, hieß es mehrmals im Chat des schoenstatt.org-Teams – aus Spanien, Chile und Argentinien. Wer mitbeten und zum Beten anregen möchte, weiter unten das von den Bischöfen von Honduras in diesen Tagen verbreitete Gebet.

Ich sehe dort eine Fahne, die mich an die Bevölkerung Mittelamerikas denken lässt, die von einem heftigen Hurrikan getroffen wurde, der zahlreiche Opfer und enorme Schäden verursacht hat, was die ohnehin schon schwierige Situation der Pandemie noch verschlimmert. Möge der Herr die Toten willkommen heißen, ihre Familien trösten und die am meisten Betroffenen sowie all diejenigen unterstützen, die ihnen helfen.“

Papst Franziskus am 8.11.2020 beim Angelus

Gebet
Gott des Universums, in der Morgendämmerung der Schöpfung,
wehte dein Geist über den Wassern
und stellte sie vor das Angesicht deiner Heiligkeit.

Du hast die Ozeane und die Flüsse und alles, was in ihnen wohnt, geschaffen, und nach deinem Wort wurden der Wind und die Wellen geboren.
Die Jahreszeiten folgen Ihrem Plan, und unter deinem Befehl steigen und sinken die Gezeiten.
In der Ruhe wie im Sturm bist du bei uns.

Auf dem See Genezareth, auch als die Jünger anfingen, sich zu ängstigen,
zeigte Jesus, dass er der Herr der Wasser war, indem er die Stürme zurechtgewiesen hat,
damit jeder weiß, dass Wind und Wellen ihm gehorchen.

Gott der Schöpfer und unser Vater,
Wir bitten dich, den Wind und das Wasser des Hurrikans Eta zu gebieten und diejenigen, die sich auf seinem Weg befinden, vor Schaden zu bewahren.
Hilf denen, die sich auf den Weg an sichere Orte begeben.
Öffne unsere Herzen, um großzügiger zu allen zu sein, die in den kommenden Tagen Hilfe und Unterstützung benötigen

 

 

Una oración solidaria, una oración en el espíritu de Laudato Si y Fratelli Tutti. Recemos, en este espíritu, por las víctimas de Eta en Centroamérica.

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.