Fratelli Tutti Kategorie

politica buena
Carlos E. Ferré, Argentinien, Generation Franziskus  • Ein Jahr nach der Vorstellung der Enzyklika Fratelli tutti werde ich versuchen, mich diesem Dokument von Papst Franziskus von einem politischen Standpunkt aus zu nähern. — Laudato Si: Ein strategischer Plan Mit der Veröffentlichung seiner Enzyklika Laudato Si wollte Franziskus einen Beitrag leisten, der eine Alternative zu der ernsten sozioökonomischen und ökologischen Krise bietet, in die das System der globalisierten Wirtschaft den Planeten gestürzt hat. Laudato Si ist ein strategischer Plan für die Menschheit. Das Dokument schlägt als grundlegendes Ziel vor, eine kopernikanischeWeiterlesen
Fratelli tutti
VATIKANSTADT, via AICA • Kardinal Konrad Krajewski („der Kardinal der Obdachlosen“) führte in diesen Tagen in Begleitung eines Ärzteteams Anti-Covid-19-Tests bei afghanischen Kindern durch, die vor vierzehn Tagen in Italien angekommen sind. — Der Apostolische Almosenier, Kardinal Konrad Krajewski, begab sich in Begleitung von Dr. Massimo Ralli und Leonardo Russo in das neue Haus der Almosenvererwaltung in einem Vorort von Rom, „Tor Bella Monaca“, um bei allen afghanischen Kindern, die vor einigen Wochen in Italien angekommen sind, einschließlich der Nonnen, PCR-Tests sowie diagnostische Tests durchzuführen, damit die Gruppe ihre QuarantäneWeiterlesen
dolor
Von Dr. Eduardo Jurado Bejar, Ecuador • Wir sehen heute, was in Venezuela, Haiti, Afghanistan und in den afrikanischen Ländern südlich der Sahara geschieht, und ich frage mich, ob wir davon berührt sind. — Dass etwas uns bewegt, bedeutet, dass es uns stört, uns verunsichert, uns verändert, dass es uns effektiv zu jemandem oder etwas bewegt; es bedeutet, dass es unsere Gefühle aufwühlt. Erich Fromm hat darauf hingewiesen, dass Liebe und Solidarität, wenn sie echt sind, auch universell sind. Er sagte, wenn man einen Menschen liebt, liebt man auch dieWeiterlesen
pueblo
CHILE, Redaktion Vínculo • Das Priestertum inmitten der „Freude, der Sorgen, der Ängste und der Hoffnungen unseres Volkes“ leben: P. Juan Pablo Cruz kann uns von dieser Erfahrung der Integration inmitten unseres Volkes erzählen: vom Prozess, der Entwicklung, der Entscheidung und der Endgültigkeit. — Mein Name ist Juan Pablo, ich bin Priester der Gemeinschaft der Schönstatt-Patres und lebe zurzeit zusammen mit Joaquin (einem Seminaristen) in dem Dorf El Refugio de Puente Alto. Es ist ein Gebiet mit einem hohen Maß an materieller und sozialer Armut, die den Nährboden für denWeiterlesen
inserción social
CHILE, Nicolás Zalaquett • Angesichts so vieler Banner, die das Siegel der „Würde“ tragen und die vor allem im öffentlichen und politischen Leben notorisch sind, lohnt es sich auch, Beispiele zu nennen, die aus der Kirche und aus Schönstatt heraus zu einem integrierteren und würdigeren gesellschaftlichen Leben beitragen. — Ein Stil von pastoralen Projekten, der seit vielen Jahren entwickelt wurde und der nicht an Kraft verloren hat – im Gegenteil, er scheint zu wachsen – ist der der Integrationshäuser gefährdeten oder marginalisierten Gemeinden und sozialen Brennpunkten. In diesen Häusern lebenWeiterlesen
propiedad
Von Erzbischof Víctor Manuel Fernández von La Plata, 18. Juni 2021, über AICA und die Website der Erzdiözese La Plata •  Warum ist das Recht auf Eigentum zweitrangig, fragt der Erzbischof von La Plata, und: Warum gibt es manchmal so viel Aufregung um Dinge, die offensichtlich sind, wie eben diese Aussage von Franziskus. — Aussagen von Papst Franziskus sorgten – wieder einmal – für Kontroverse Der Papst sagte vor einigen Tagen, das Recht auf Privateigentum sei „sekundär“. Dies hatte er bereits in seiner Enzyklika Fratelli tutti ausführlicher dargelegt. Dort erkenntWeiterlesen
Rodrigo Guerra
COSTA RICA, Mayi Antillón • Am 5. Mai haben wir ein neues Treffen der Gemeinschaft von Schönstättern in der Politik einberufen, eine Gruppe, die wir auf lateinamerikanischer Ebene organisiert haben. — Der Gastredner des Treffens war Dr. Rodrigo Guerra, der von unserem Kontinentalreferenten, Pater José Luis Correa L., vorgestellt wurde. Professor Guerra ist Mitglied der Päpstlichen Akademie der Sozialwissenschaften, der Theologischen Kommission des Lateinamerikanischen Bischofsrates (CELAM) und der Päpstlichen Akademie für das Leben. Er hat ein Lizenziat und einen Doktortitel in Philosophie; er hat einen Master-Abschluss in universitärer Humanistik. AutorWeiterlesen
trata
VII. Weltgebetstag gegen Menschenhandel • Am 8. Februar begeht die katholische Kirche weltweit den Internationalen Tag des Gebets und der Reflexion gegen den Menschenhandel. Papst Franziskus, der diesen Tag 2015 festlegte, wählte als Datum bewusst den Gedenktag der sudanesischen Heiligen Josephine Bakhita (1869–1947), der Schutzpatronin der Opfer von Sklaverei. Gemeinsam für eine Wirtschaft ohne Ausbeutung“: Der Weltgebetstag gegen Menschenhandel ist eine Einladung, neue wirtschaftliche Erfahrungen, die sich gegen alle Formen der Ausbeutung richten, zu multiplizieren und zu fördern. — Das Internationale Komitee für den Welttag, koordiniert von Talitha Kum, dasWeiterlesen
Fratelli Tutti
LATEINAMERIKA, Mayi Antillón • Am vergangenen Montag, dem 7. Montag, haben wir das Forum „Gute Politik in der Enzyklika Fratelli Tutti“ von Papst Franziskus abgehalten. Es war das zweite Treffen der Gemeinschaft von Schönstättern in Politik und Staatsdienst in Lateinamerika. — Pater Carlos Cox war der Hauptredner und gab uns tiefgründige Überlegungen, beginnend mit dem bekannten Satz von Papst Franziskus, über die Notwendigkeit, dass Katholiken, in diesem Fall Politiker, „Schafsgeruch“ haben müssten, und spielte damit auf die Notwendigkeit an, näher am Volk, an der „Herde“, zu sein. „Mit dem VolkWeiterlesen
Fratelli Tutti
VATIKAN, DIKASTERIUM FÜR DEN DIENST ZUGUNSTEN DER GANZHEITLICHEN ENTWICKLUNG DES MENSCHEN • Das Dikasterium für den Dienst zugunsten der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen kündigt die Veröffentlichung einer speziellen Website an, die der jüngsten Enzyklika von Papst Franziskus „Fratelli tutti“ gewidmet ist. Diese neue Website befindet sich auf der Hauptwebsite des Dikasteriums: www.humandevelopment.va und kann auch direkt unter www.fratellitutti.va aufgerufen werden.—   Die Website, die in Zusammenarbeit mit dem Dikasterium für Kommunikation erstellt wurde, hat zum Ziel, die Botschaft der Brüderlichkeit und sozialen Freundschaft der Enzyklika umfassend zu verbreiten, indem sieWeiterlesen