Kentenich

Veröffentlicht am 2021-11-14 In Kentenich

Zerbrechlichkeit als Weg zur Heiligkeit

CHILE, Ignacio Serrano •

Am Donnerstag, den 28. Oktober, wurde das Buch „José Kentenich: auténticamente humano“ (deutsch: Der Mensch Joseph Kentenich) vorgestellt, ein Buch von Schönstatt-Pater Heribert King über die inneren Kämpfe, die der Gründer Schönstatts während seiner Jahre als Seminarist bei den Pallottinern durchlitt. Diese jüngste Veröffentlichung des Verlags Editorial Nueva Patris wurde von der argentinischen Philosophin Cecilia Sturla und der chilenischen Psychologin Alejandra García-Huidobro vorgestellt. —

Es ist ein kurzer Text von 110 Seiten, eine Übersetzung von Der Mensch Joseph Kentenich, erschienen im Patris Verlag 1996. Nach den anderen Werken von Heriberto King, die sich der Darstellung des Denkens Kentenichs in Texten widmen, konzentriert sich dieses Werk auf den inneren Prozess, den der junge Kentenich vor seiner Priesterweihe durchlief und der als Krise des Individualismus, der Skepsis, des Rationalismus und der „Loslösung vom Irdischen“ gelesen wird. Im zweiten Teil des Buches erklärt er auch, wie Kentenich diese Krise dank seiner Begegnung mit Maria und der Entwicklung einer kindlichen Hingabe überwunden hat. Es war dieser Kontakt mit einer konkreten Person, der Gründer erst die Fähigkeit weckte, Liebe zu geben und zu empfangen.

Cecilia Sturla konzentrierte sich in ihrem Vortrag auf die rigoristische Atmosphäre der europäischen Seminare zu Beginn des 20. Jahrhunderts, deren Ausbildung sich auf die kantische Pflicht und die rationalistische Theologie konzentrierte, mit einem hohen Maß an Misstrauen gegenüber der Welt der Zuneigung und der zwischenmenschlichen Beziehungen, die als Hindernisse für das religiöse Leben angesehen wurden.

Alejandra García-Huidobro betrachtete dieselbe Krise aus der Perspektive der Entwicklungspsychologie, da man sie nur verstehen kann, wenn man sich ihn in einem Waisenhaus ablieferte und sein leiblicher Vater ihn nie anerekannte, sind Schlüsselfaktoren, um zu verstehen, worauf ein Großteil seines frühen inneren Ungleichgewichts zurückzuführen ist.

In ihrer Schlussbetrachtung analysierten die beiden Referenten, wie dieses Buch dazu beiträgt, den authentischen Kentenich zu enthüllen, dessen Botschaft der Heiligkeit gerade in der Anerkennung der menschlichen Zerbrechlichkeit und der Offenheit für die Bindungen der Abhängigkeit besteht.


Quelle: Revista Vínculo. Mit Genehmigung der Verlage und des Autors.

Kauf des Buches in Spanisch

Kauf der deutschen Originalausgabe

Technische Daten – spanische Ausgabe

12,3 x 18 cms
108 Seiten
Innenpapier: Bond 80 g/m² schwarz und weiß
Umschlag: 300 g/m² Couche, in Farbe

Technische Daten – deutsche Ausgabe

70 S. / 17,5 x 10,5 cm / 78 g
Verlag: Patris Verlag GmbH
ISBN: 978-3-87620-192-4

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.