apostolado

Veröffentlicht am 2021-11-14 In Schönstatt im Herausgehen

Ein unvergesslicher Nachmittag im Zeichen des Gebens und Nehmens

CHILE, Bernardita Muñoz •

Als Familienbewegung von Valle María hatten wir schon lange den Wunsch, etwas zu tun, um uns mit unserer Gemeinde zu verbinden. Wir hatten den Wunsch, ein ganz anderes Apostolat zu machen, bei dem wir uns wirklich für andere einsetzen können. Es war nicht leicht, in Zeiten der Pandemie eine Entscheidung zu treffen… zuerst wollten wir etwas tun wie einen bedürftigen Ort zu streichen oder zu verbessern, aber so richtig gefiel uns das nicht, wir wollten etwas mehr als das. —

So entstand die Idee, unser Heiligtum von Valle de Maria für die Gemeinschaft zu öffnen, damit auch andere Menschen die Erfahrung machen können, an diesem Ort des Friedens zu sein.

Wir haben uns mit dem Hogar Casa Caridad Don Orione in Alto Jahuel (Gemeinde Buin) in Verbindung gesetzt, der 50 Mädchen mit geistigen Behinderungen aufnimmt, die von Familiengerichten wegen Gewalt oder Vernachlässigung aus ihren Familien geholt wurden. Wir wollten, dass sie unsere Gäste sind, denn sie waren anderthalb Jahre lang wegen der Pandemie im Haus eingesperrt, und ein Ausflug wäre ein tolles Geschenk.

Die Einladung war einfach, wir erwarteten keine großen Dinge, sondern nur, dass wir uns mit ihnen verbinden, reden, lachen, einander zuhören und einen gemeinsamen Nachmittag genießen konnten.

Am Sonntag, dem 24. Oktober, folgten 21 Familien aus unserer Region dieser Einladung und erklärten sich bereit, ihren Sonntag für andere zu opfern. Die Mädchen kamen kurz vor Ende des Gottesdienstes an. Pater Juan Pablo Rovegno führte sie nach vorne, und wir begrüßten sie mit einem Applaus, segneten sie und gaben ihnen das Gefühl, zu Hause zu sein. Anschließend traf jede Familie ihr(e) Patenkind(er) und gemeinsam wurde ein leckeres Picknick veranstaltet. Es war ein magischer Moment: Es herrschte viel Frieden, Freude und Vertrauen, die Gespräche waren tiefgründig, die Mädchen fühlten sich willkommen, einzigartig, besonders und in einer sehr angenehmen Atmosphäre. Die Atmosphäre war wirklich unbeschreiblich.

apostolado

Geschenk um Geschenk

Dann kam die Mädchenjugend und bescherte uns einen sehr unterhaltsamen Nachmittag mit vielen Spielen, bei denen Jung und Alt tanzten, spielten und lachten. Die Männergruppe spendierte uns ein leckeres Eis und verschiedene Familien stellten Kuchen zur Verfügung. Der Höhepunkt des Tages war die Ankunft einiger Tiere aus dem Zoo von Buin, die uns besuchten und das Valle de María mit Freude erfüllten.

Zum Abschluss gingen wir ins Heiligtum, um uns für den großartigen Tag zu bedanken, den wir erlebt hatten, an dem wir einander kennengelernt und uns zu 100 % füreinander hingegeben hatten, und um uns dafür zu bedanken, dass unsere Herzen nach all dem voller Liebe waren. Als Andenken nahmen die Mädchen ein schönes Geschenk mit nach Hause, das von unserer Mütterbewegung vorbereitet worden war.

Sr. Monica Izquierdo, Leiterin des Hogar Casa Caridad Don Orione, schrieb uns am Tag darauf: „Ich möchte die Gelegenheit nicht versäumen, Ihnen für den schönen Nachmittag zu danken, den wir letzten Sonntag in Valle de Maria verbringen durften. Es war wirklich eine neue Erfahrung für unsere Mädchen, es war schön zu sehen, wie sie sich in einem gesunden Familienkern vergnügten, wo sie teilen und als Familie spielen konnten, und das ist wirklich unbezahlbar, denn wir können ihnen alles geben, aber was wir ihnen nicht geben können, ist einfach eine Familie. Vielen Dank! Möge Gott jeden einzelnen von Ihnen segnen und die Zeit, die Sie vor und auch während dieser schönen Aktivität investiert haben, reichlich belohnen. Möge Maria für jeden einzelnen von euch Fürsprache einlegen.“

Wir können uns wirklich nur bei allen Teilnehmern für ihr Engagement bedanken, das diesen Tag für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht hat. Wir sind sicher, dass dies die erste Erfahrung von vielen war, die noch folgen werden.

apostolado

Quelle: Vínculo, Chile. Mit Genehmigung der Herausgeber.

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.