Apostolat Schlagwort

Männerwerkstatt
DEUTSCHLAND, Peter Hagmann • Knapp vier Jahre nach Start der Initiative „Männerwerktstatt2022“ trafen sich knapp 20 Männer zur Tagung, um zurückzuschauen, was in dieser Zeit alles gewachsen ist und Ausschau zu halten, mit welchen Ideen und Konzepten es weitergehen soll. Es war das erste Treffen in Präsenz, und es fand im Kontext der Feier von 110 Jahren „Vorgründungsurkunde“ und 10 Jahren „Säulenplatz“ in Schönstatt statt. — Jubiläum beim Tabor-Heiligtum auf dem Marienberg in Schönstatt Das „Marienberg-Forum“, eine Initiative aller laikalen Männergemeinschaften der Apostolischen Schönstatt-Bewegung in Deutschland, feierte am letzten OktoberwochenendeWeiterlesen
Zenon Hanas
BEWEGUNGEN UND GEMEINSCHAFTEN – Pallottiner • Die Generalversammlung hat am 1. Oktober 2022 Pater Zenon Hanas, Provinzial der Christ-Königs-Provinz, Polen/Ukraine, zum Generalrektor gewählt. Er ist Nachfolger von P. Jacob Nampudakam. Das Wahlergebnis wurde mit langanhaltendem Beifall begrüßt. — Um 9 Uhr des 1. Oktober versammelten sich die Mitglieder der Generalversammlung im Konferenzraum, um den Heiligen Vinzenz Pallotti und die Heilige Therese, die Tagesheilige, zu bitten, ihnen bei der Entscheidungsfindung und der Wahl zu helfen. Die Wahl fiel schließlich auf den polnischen Provinzial der Warschauer Christ-Königs-Provinz, P. Zenon Hanas. Das ErgebnisWeiterlesen
Encuentro
SPANIEN, Fátima Alvarado • Man sagt, dass große Träume bei einem Bier in einer Bar mit Freunden geboren werden. Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber was ich sagen kann, ist, dass vor mehr als 10 Jahren inmitten von Gelächter und Witzen in der Bar das geboren wurde, was wir heute als Proyecto Encuentro Acoge (Projekt Begegnung nimmt auf) kennen. Wir waren eine Gruppe von Freunden und Bekannten, die von etwas anderem träumten. — Man denkt immer, dass man in die Dritte Welt gehen muss, um der Armut und AusgrenzungWeiterlesen
Pozzobon cuadro mundial2
COSTA RICA, Paola Segura / María Fischer • Das Sekretariat João Luiz Pozzobon in Costa Rica hat gerade erst im Januar dieses Jahres seine Arbeit aufgenommen. Sein Hauptziel ist es, das Leben und das Werk des Dieners Gottes João Luiz Pozzobon zu fördern und zu verbreiten, um eine wesentliche Unterstützung für die Sache seiner Seligsprechung und die Verbreitung seines Lebens- und Missionsbeispiels zu sein. — Das Sekretariat freut sich über Zeugnisse, Bitten und Gebete der lokalen Gläubigen, die zur Seligsprechung von João beitragen. Sein Seligsprechungsprozess wurde am 12. Dezember 1994Weiterlesen
Maria en salida - Confidentia
ARGENTINIEN, Maria Fischer • Manche Leute bleiben kurz stehen, sehen sie an und gehen weiter. Andere berühren sie mit Andacht. Manche machen das Kreuzzeichen. Die meisten gehen an ihr vorbei, ohne sie anzusehen oder zu bemerken. „Aber sie sieht sie an“, sagt Palmira Marino, die zusammen mit anderen Frauen an der Tür steht und bereit ist, mit den Leuten, die stehen bleiben, ein paar Worte zu wechseln und sie einzuladen, ihre Anliegen in den Korb zu legen. Es ist der 18. November, und wie an jedem Bündnistag verlässt Maria ihrWeiterlesen
apostolado
CHILE, Bernardita Muñoz • Als Familienbewegung von Valle María hatten wir schon lange den Wunsch, etwas zu tun, um uns mit unserer Gemeinde zu verbinden. Wir hatten den Wunsch, ein ganz anderes Apostolat zu machen, bei dem wir uns wirklich für andere einsetzen können. Es war nicht leicht, in Zeiten der Pandemie eine Entscheidung zu treffen… zuerst wollten wir etwas tun wie einen bedürftigen Ort zu streichen oder zu verbessern, aber so richtig gefiel uns das nicht, wir wollten etwas mehr als das. — So entstand die Idee, unser HeiligtumWeiterlesen
Panamá
PANAMA, Carmen Franco / Maria Fischer • Gruppentreffen, Vorträge, Begegnungen. Alles virtuell. Das geht alles weiter. Doch die Pandemie reduziert das apostolische Leben Schönstatts an vielen Orten. Auch in Panama. „Im Moment wagen wir es nur, die Messen am 18. des Monats zu feiern. Wir beten danach am Bildstock für alle …“, so ein Kommentar. — Am 18. Juli, dem Tag der Erneuerung des Liebesbündnisses mit Maria, nahmen wir an der 11.30 Uhr-Messe in der Pfarrei San Francisco de La Caleta teil und gingen dann zur Gottesmutter am Bildstock, umWeiterlesen
CMT matrimonio
PARAGUAY, Lourdes und José Marin • Unsere Mitwirkung bei Casa Madre de Tupãrenda (CMT) entstand als eine Frucht von Exerzitien, an denen wir auf Einladung von Pater Pedro Kühlcke teilnahmen. Für uns war es von Anfang an nicht nur ein weiteres Apostolat, es war DAS Apostolat unseres Lebens!  — Wir begannen als kleines Team, das Snacks ins Jugendgefängnis brachte, wo wir den minderjährigen Häftlingen neben den materiellen und geistlichen Dingen, die an diesen Orten immer wichtig sind, eine Umarmung, Zuneigung und Nähe brachten, die sie nie erhalten hatten. Aber wirWeiterlesen
Costa Rica Profesionales

Veröffentlicht am 05.02.2021In Leben im Bündnis

Wie Maria Hand ans Werk!

COSTA RICA, Amparo Ruiz • Am Morgen des Samstags, 30. Januar, hatten unsere jungen Berufstätigen ihre erste Tagung des Jahres 2021, und sie durften das rund um das Heiligtum Familie der Hoffnung tun. Endlich wieder eine Präsenztagung. — An einem herrlichen Vormittag mit viel Luft und Sonnenschein, in einer gut belüfteten Halle und mit den entsprechenden Entfernungen, nahmen 35 junge Frauen an dieser Tagung teil, die unter dem Motto stand: „Wie Maria Hand ans Werk“. Wir waren Zeugen eines schönen Wiedersehens unter den Gruppen, die sich zusammengeschlossen haben, um sichWeiterlesen
Brasilia

Veröffentlicht am 05.12.2020In Leben im Bündnis

Liebesbündnis in Brasilia

BRASILIEN, www.jumasbrasil.org.br/Melissa Rossatti • Am Sonntag, 15. November, fand die Liebesbündnisfeier der Gruppe „In der Liebe Christi vereint vom Tabor-Heiligtum der Hoffnung“ aus Brasilia statt. Es war ein lang erwarteter Moment, und alle waren froh, angekommen zu sein. Die Geschichte dieser Gruppe ist lang, und jeder kennt den anderen schon lange. In Wirklichkeit ist die Vereinte-Gruppe buchstäblich die Vereinigung einer Gruppe, die bereits existierte, mit einer anderen Gruppe, die begann, die Gottesmutter kennen zu lernen und von ihr zu erfahren. Deshalb ist es sehr interessant zu sehen, wie diese VereinigungWeiterlesen