Veröffentlicht am 23. Oktober 2016 In Schönstatt im Herausgehen, Werke der Barmherzigkeit

Barmherzigkeits-Projekt: eine Initiative, angeregt durch das Heilige Jahr

BOLIVIEN, Fabián Aguirre •

Während dieses Heiligen Jahres verbanden sich Musik, Barmherzigkeit, Behinderung, Talent und Solidarität in einem Projekt, zu dessen Start sich ein Missionar der Pilgernden Gottesmutter in Bolivien entschlossen hat, ein Projekt zugunsten von Kindern mit Behinderung in einem kleinen Zentrum von El Alton, zu dem Menschen mit schweren körperlichen, kognitiven,  sensorischen und psychosozialen Schwierigkeiten gehören.

Wie ist das Projekt entstanden?

Vom Beginn dieses Heiligen Jahres an brachten in Bolivien Menschen mit Behinderungen wiederholt Beschwerden vor, um mehr wirtschaftliche Hilfe von den Behörden zu erlangen. Um ihre Bedürfnisse vehement zu demonstrieren, marschierte eine große Gruppe von Vertretern aus allen Regionen des Landes zu Fuß und in Rollstühlen in einer Karawane über Hunderte von Kilometern zum Sitz der Regierung. Zuerst stellten sie sich auf der Plaza de San Francisco auf. Nachdem ihre Zelte abgebaut wurden, blieben sie mehrere Monate lang in den angrenzenden Straßen der Plaza Murillo, der Ort, an dem sie den Präsidenten und den Vizepräsidenten zu treffen hofften. Leider erlaubte die Regierung den Eintritt nicht und hörte nicht auf ihre Petitionen. Jedoch versuchten viele Menschen ihnen zu helfen mit Nahrung, Kleidung, Zelten, Utensilien und Decken, denn es war für viele schmerzlich, die prekären Bedingungen anzusehen, mit denen sie konfrontiert wurden. Laut einer UNICEF-Studie beginnen nur 20 % der Menschen mit Behinderungen in Lateinamerika ihre Ausbildung an weiterführenden Schulen. In Bolivien ist die Situation noch schlechter. Angesichts dieser harten Realität entschloss sich Fabián Aguirre, ein Missionar der Pilgernden Gottesmutter in La Paz, Komponist und katholischer Liedermacher, ein kleines Werk der Barmherzigkeit durchzuführen, um durch ein Musik-Projekt Geld zugunsten von Kindern mit Behinderungen aufzubringen.

lanzamiento-del-proyecto-fabian-padre-pepe-caritas

Vorstellung des Projektes

Was ist das „Projekt der Barmherzigkeit“?

Eine Musik-CD mit sieben Songs in Pop und Rock-Rhythmen wurde produziert, und damit bisher annähernd $ 2.300 zugunsten von dreiundsiebzig  Kindern mit Behinderungen eingesammelt. Sie werden vom St. Martin de Porres Zentrum unterstützt, ein Zentrum mit begrenzten Ressourcen, das in Huayna Potosí im Bereich El Alto liegt. Die CD ist bereits in den Musikläden zu haben und konnte auf die Teilnahme von mehreren sehr talentierten Musikern und Künstlern zählen, die sich im Geist der Solidarität entschlossen haben, die Tonaufnahmen durchzuführen, ohne einen Cent dafür zu nehmen. Unter anderen gehören zu den professionellen Interpreten der Songs Marco Maciel von der bolivianischen Rockband ‚Electroshock‘, Montserrat Arce, Ex-Sänger der Gruppe Antología, Jose Luis Darte, Tenor, Susana Renjel, Sopran, Bariton Marcelo Aguilar von der Compania Lirica und andere Sänger wie Daniela Arteaga, Micaela Galdo und Omar Sanjinés (Leiter der Chorgruppe Sintonía Vocal).

Dank der selbstlosen Unterstützung anderer Mitarbeiter erhielt diese CD auch die Unterstützung der bolivianischen Bischofskonferenz und der Caritas Boliviens. Diese erhält die Gelder und ist verantwortlich dafür, den wichtigsten Bedarf des Zentrums zu ermitteln und Material und Werkzeuge zu beschaffen, die die psychomotorische Funktion und Förderung der Kinder mit Behinderungen verbessern.  Jose Fuentes Cano, Stellvertretender Generalsekretär der bolivianischen Bischofskonferenz, hat am 13. September das „Projekt der Barmherzigkeit“ offiziell gelauncht.

In diesem Video ist der Launch CD zu sehen:

Das Album hat Illustrationen von B. Whatley, einem englischen katholischen expressionistischen Maler, und ebenfalls Werke der italienisch-bolivianischen Malerin Ana María Dalenz. Es enthält auch zwei unveröffentlichte Songs über Barmherzigkeit mit dem Titel „Espero que alguien“ [Ich hoffe, dass jemand] und „Eterna es tu misericordia” [Deine Barmherzigkeit ist ewig]. Darüber hinaus enthält es drei Gebete, die vertont wurden – (Alma de Cristo, Coronilla a la Divina Misericordia y el Gloria Tradicional de la Santa Misa) [Seele Christi, Barmherzigkeitsrosenkranz und das traditionelle Gloria der Heiligen Messe], ein Gedicht [Eucharistische Verse des verstorbenen Priesters Azarías Pallais aus Nicaragua] und einen Lobgesang  (Hosanna al Hijo de David) [Hosanna dem Sohne Davids]. Alle, die dieses kleine  Werk der Barmherzigkeit unterstützen wollen, können die CD für nur $ 7.00 online u.a. bei Spotify und Deezer herunterladen.

 

Samples der Songs sind zu finden unter:

Die Songs sind:

  • Espero que alguien
  • Gloria a Dios en el cielo
  • Versos eucarísticos
  • Coronilla a la Divina Misericordia
  • Hosanna al Hijo de David
  • Alma de Cristo

(Deutsche Übersetzung der Titel und die Interpreten)

  • Ich hoffe, dass jemand ­– Marco Maciel, Sänger der Rockband Electroshock.
  • Ehre sei Gott in der Höhe –Montserrat Arce, ehemaliger Sänger der Rockband Antología.
  • Eucharistische Verse – José Luis Duarte (Tenor), Susana Renjel (Sopran) und Marcelo Aguilar (Bariton) von Compañía Lírica
  • Barmherzigkeitsrosenkranz – Daniela Arteaga
  • Hosanna dem Sohne Davids ­– Omar Sanjinés, begleitet von Ángel Sanjinés und Oscar Uberhuaga von der Gruppe Sintonía Vocal und mit Teilnahme von Ana María Gutiérrez und Fabián Aguirre
  • Seele Christi – Micaela Galdo
  • Deine Barmherzigkeit ist ewig – Fabián Aguirre

Alle Songs sind vertonte Gebete.

Songs 2,4 und 6 sind sehr bekannt.

Song 2 ist das Gloria der Heiligen Messe

Song 4 ist eine Umschreibung des Gebetes, das Jesus selbst St. Faustina Kowalska gelehrt hat.

Song 6 ist eine Umschreibung des Gebetes von heiligen Ignatius von Loyola

Songs 1,4 und 7 beziehen sich auf die Göttliche Barmherzigkeit.

 

conrtratapa-del-disco-proyecto-de-misericordia

Original: Spanisch. Übersetzung: Ursula Sundarp, Dinslaken, Deutschland

Schlagworte: , , , ,