P. Juan Pablo Catoggio Schlagwort

Kentenich
Redaktion schoenstatt.org, Maria Fischer • Der “Respekt vor möglichen Betroffenen” und “der Respekt vor der Schönstatt-Bewegung, […] eine[r] weltumspannende[n], große[n] Bewegung mit ausgesprochen großer Strahlkraft im Dienst des Evangeliums”, hat Bischof Dr. Stephan Ackermann, von Trier – der Diözese, in der das Urheiligtum liegt wie auch der Sitz des Generalpräsidiums und wo die diözesane Phase des Seligsprechungsprozesses für P. Kentenich läuft – bewogen,  “nach Gesprächen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedener Fachgebiete – neben Historikern sind Psychologen und Pädagogen dabei gewesen […] den Prozess jetzt breiter aufzustellen.“ Diese „breitere Aufstellung“ erläutertWeiterlesen
Generalpräsidium, P. Juan Pablo Catoggio • Im Namen des Generalpräsidiums sendet Pater Juan Pablo Catoggio Grüße an die ganze Schönstattfamilie zu diesem ganz besonderen 18. Oktober, den wir weltweit begehen im Kontext der Pandemie, der Debatte über Pater Kentenich und wenige Tage nach der Veröffentlichung von „Fratelli Tutti“, dem Aufruf der Weltkirche durch den Papst, eine Bündniskultur zwischen allen Völkern, Kulturen und sozialen Schichten zu leben. Pater Juan Pablo Catoggio bittet die MTA und uns alle, dass das Liebesbündnis immer mehr zu einer Quelle des Lebens und der Sendung fürWeiterlesen
Catoggio schoenstatt
Interview mit Pater Juan Pablo Catoggio, Generaloberer der Schönstatt-Patres (Teil 3 von 3) • Angeregt durch das 50-jährige Jubiläum des Sionsheiligtums in Schönstatt und als Hommage an unsere Schönstatt-Patres haben einige Redakteure und Kolumnisten von schoenstatt.org – Eduardo Shelley, Monina Crivelli, Paz Leiva, Ignacio Serrano, Juan Zaforas – nach dem Jubiläum am 30. August Fragen zusammengestellt und Pater P. Juan Pablo Catoggio hat sie mit „viel Freude“ beantwortet. Merkt man! Am heutigen 11. Oktober veröffentlichen wir den dritten (und letzten) Teil dieses Interviews.  — Nachdem wir noch einmal das InterviewWeiterlesen
Sion Catoggio
Interview mit P. Juan Pablo Catoggio (Teil 2 von 3) • „Ausgezeichnete Antworten, die uns helfen, eine der beliebtesten und notwendigsten Gemeinschaften in der Bewegung besser kennen zu lernen, ihren Geist, ihre Ursprünge, ihren Namen und ihre Mission zu erfassen. Sie machen Lust, weiterzulesen und in die „Welt“ Sions einzutreten. Danke, Pater Juan Pablo“, so ein Kommentar zum ersten Teil des Interviews mit Pater Juan Pablo Catoggio, Generaloberer des Säkularinstituts der Schönstatt-Patres. Angeregt durch das 50-jährige Jubiläum des Sionsheiligtums in Schönstatt und als Hommage an unsere Schönstatt-Patres haben einige RedakteureWeiterlesen

Veröffentlicht am 28.09.2020In Leben im Bündnis

Mehr Sion. In allem.

Interview mit Pater Juan Pablo Catoggio, Generaloberer des Säkularinstituts der Schönstatt-Patres (1) • Angeregt durch das 50-jährige Jubiläum des Sions-Heiligtums in Schönstatt und als Hommage an unsere Schönstatt-Patres stellten einige Redakteure und Kolumnisten von schoenstatt.org – Eduardo Shelley, Monina Crivelli, Paz Leiva, Ignacio Serrano, Juan Záforas – nach dem am 30. August gefeierten Jubiläum einige Fragen an Pater Juan Pablo Catoggio aus Argentinien, Generaloberer der Schönstatt-Patres seit 2015, zusammen. Heute veröffentlichen wir den ersten von drei Teilen dieses ausführlichen Interviews. —     » Ich danke Ihnen für diese EinladungWeiterlesen
BOTSCHAFT VON PATER JUAN PABLO CATOGGIO IM NAMEN DES GENERALPRÄSIDIUMS • Wir veröffentlichen hier auf Bitten von Pater Juan Pablo Catoggio und auch mit der Bitte um Verbreitung in der Schönstattfamilie die am heutigen 16. März 2020 versendete Botschaft von P. Juan Pablo Catoggio, Vorsitzender des Generalpräsidiums, über das Liebesbündnis in Zeiten des Coronavirus. —   Botschaft in PDF zum Download und Weitergeben Weitere und ständig aktualisierte Informationen zu live übertragenen heiligen Messen aus dem Vatikan, dem Urheiligtum und den Filialheiligtümern: Eine weltweite Vernetzung und Menschen und Kirchen vor denWeiterlesen
Fiesta de Sión
ARGENTINIEN, Claudia Echenique • Es war 20 Minuten vor 11 Uhr, dem Zeitpunkt, an dem die Messe beginnen sollte, und es waren nur etwa 30 Personen anwesend. Karneval, langes Wochenende, manche noch im Sommerurlaub… Würden überhaupt noch Besucher kommen? Wenige Minuten danach kommen zwei Busse an, und alle Stühle sind besetzt. Das Sionsfest könnte man auch als „Fest der Treue“ bezeichnen, denn Jahr für Jahr begleiten viele die Schönstatt-Patres aus der Vater-Regio in Florencio Varela zum Jahrestagder Weihe ihres Heiligtums. In den Wochen und Tagen zuvor hieß es in denWeiterlesen
INDIEN, P. Pablo Pol/Maria Fischer • Sie sind die ersten neuen Diakone der Schönstatt-Patres im Jahr 2020: Am 16. Januar 2020 hat Bischof Udumala Bala Showreddy von Warangal, Indien, 12 Seminaristen des Säkularinstituts der Schönstatt-Patres zu Diakonen geweiht.— Pater Juan Pablo Catoggio, Generaloberer, und Pater Pablo Pol, Generalökonom des Instituts und Rektor des Urheiligtums in Schönstatt, waren anwesend. Von den 12 neuen Diakonen auf dem Weg zum Priestertum kommen acht aus dem Staat Kerala und vier aus dem Staat Tamil Nadu in der südindischen Region. Diese Weihe ist ein GrundWeiterlesen

Veröffentlicht am 16.08.2019In Urheiligtum

Das Heiligtum ist eine Mission, immer

URHEILIGTUM, Maria Fischer • „Das Heiligtum ist eine Mission, immer“ – der Satz von Pater Juan Pablo Catoggio, Generaloberer der Schönstattpatres, in der Einleitung, hängt in der Luft und klingt im Herzen weiter während einer mehrsprachigen, einfachen Feier, die am Nachmittag des 15. August, Fest Maria Aufnahme in den Himmel, eine kleine Schar aus vielen Ländern und Sprachen unter dem (nicht mehr ganz so) typischen sanften Nieselregen des deutschen Sommers versammelte. Das Heiligtum ist eine Mission – und das gilt besonders für das Urheiligtum, dessen neuer Rektor, Pater Pablo Pol,Weiterlesen

Veröffentlicht am 19.04.2019In Urheiligtum

Neuer Rektor des Urheiligtums

URHEILIGTUM, P. Juan Pablo Catoggio • Neuer Rektor des Urheiligtums wird der P. PABLO JAVIER POL. P. Pol ist Schönstatt-Pater, stammt aus Argentinien, ist 1969 geboren und wurde im Jahr 2000 zu Priester geweiht. In seinem priesterlichen Dienst hat er immer in der Schönstatt-Bewegung gearbeitet, besonders mit der Jugend, aber auch im Familienwerk und mit der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter, hauptsächlich in Buenos Aires und San Isidro, Argentinien. Seit einigen Monaten ist er in Schönstatt als Generalökonom der Schönstatt-Patres tätig.— Er wird am Hochfest der Himmelfahrt Mariens, am 15. AugustWeiterlesen