Heilige Schrift Schlagwort

P. Antonio Cosp
P. Juan Pablo Catoggio – Generaloberer der Schönstatt-Patres • Ich lernte Pater Antonio kennen, als er noch Diakon in der Pfarrei La Merced in La Plata war; ich war in meinem letzten Schuljahr und kannte Schönstatt noch nicht. Schon bald lud er mich zu meinem ersten Zeltlager der Mannesjugend ein – in Rio de los Sauces im Januar 1972, wo er mich bat, einen Vortrag vorzubereiten. Das Thema: Was ist ein Schönstattleiter? Er half mir bei der Vorbereitung des Vortrags und gab mir dafür die Dritte Gründungsurkunde, in der PaterWeiterlesen
Sinodo
Für eine synodale Kirche – Überlegungen im Bündnis, Lena Castro Valente • Am 7. September wurde das Vorbereitungsdokument für die XVI. Außerordentliche Versammlung der nächsten Bischofssynode veröffentlicht: „Gemeinschaft, Teilhabe und Mission“, deren Zehn-Punkte-Katalog (Themenfelder) für das Leben der Pfarreien, für das Leben der Bewegungen – in unserem Fall Schönstatts -, für unser persönliches Leben, in den verschiedenen Lebensbereichen wie Familie, Arbeit, Ausbildung… -, in die wir uns einfügen können, gelten kann und soll, damit wir „gemeinsam gehen“ und helfen können, eine synodale Kirche zu bauen, die tief verwurzelt und inkulturiertWeiterlesen
FRANZISKUS IN ROM – HEILIGES JAHR DER BARMHERZIGKEIT • Auf dem Petersplatz, noch mit den vielen Blumen von Ostern im Jubiläumsjahr der Barmherzigkeit geschmückt war, rief der Heilige Vater – in der Freude des Auferstandenen Herrn – den zahlreichen Pilgern aus allen Teilen der Welt, die zur ersten Generalaudienz in der Osterzeit gekommen waren, die barmherzige Liebe Gottes, des Vaters, ins Gedächtnis. „Gott ist größer als unsere Schuld. Gott ist größer als unsere Schuld“, so ließ der Heilige Vater die Pilger auf dem Petersplatz an diesem 30. März mehrere MaleWeiterlesen
FRANZISKUS IN ROM – HEILIGES JAHR DER BARMHERZIGKEIT • Am Mittwoch, 13. Januar, fand die Generalaudienz in der Audienzhalle Paul VI. statt; dabei eröffnete Papst Franziskus eine Katechesenreihe über die Barmherzigkeit Gottes in der Heiligen Schrift, wobei er den Satz aus dem Buch Exodus als Grundlage wählte: „Ein barmherziger und gnädiger Gott, langmütig, reich an Huld und Treue“ (Ex 34,6). Für Schönstätter bleibt immer nur wieder neu ein staunendes Betrachten des Zusammentreffens von 50 Jahren „Barmherzigkeitsbrief“ Pater Kentenichs zu Weihnachten 1965 (13. 12. 1965) und des Bündnisses mit dem Vatergott,Weiterlesen

Veröffentlicht am 30.08.2015In Urheiligtum

„Gottes Bund mit den Menschen“

Pressemeldung der Deutschen Bischofskonferenz, www.dbk.de • Zu einem engagierten Glaubensbekenntnis und Zeugnis für den christlichen Glauben hat heute der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, aufgerufen. Das christliche Zeugnis für die Welt zeige, dass „wir in einer absichtslosen Liebe da sind und uns der Nöte und Sorgen der Menschen annehmen“, sagte Kardinal Marx in seiner Predigt anlässlich eines Pilgergottesdienstes im Wallfahrtsort Schönstatt bei Koblenz. Er forderte dazu auf, sich der Frage zu stellen, was der Glaube ausmache: „Was glauben wir, wen bekennen wir, von wem sind wir gesandt?“, fragteWeiterlesen