Veröffentlicht am 17. November 2019 In Leben im Bündnis, Schönstätter

P. Ángel Strada: 80. Geburtstag „dessen, der Pater Kentenich sicher am besten kennt“

Maria Fischer •

Am 18. November, dem Bündnistag und lange Zeit der Tag, an dem Pater Kentenichs Geburtstag gefeiert wurde, feiert Pater Angel L. Strada 80 Jahre seines Lebens, eines Lebens, dessen längste Zeit im Dienst von Pater Kentenich und seinem Werk, seinem Seligsprechungsprozess in der Kirche gestanden hat, und, nicht weniger wichtig, diesem Prozess, den Vater und Propheten in seinem eigenen Werk wirklich zu kennen und zu verstehen. —

„Er ist unser großer Bruder, der uns mit seiner Wärme, Herzlichkeit, seiner Liebe zur Gottesmutter, seinem Frieden, seiner Freude, aber vor allem mit dem lebendigen Bild der Vaterschaft von Pater Kentenich gefangen genommen hat“, kommentierte Carlos Ricciardi, der ihn in den siebziger Jahren in Argentinien kennen gelernt hat. „Wir sehen ihn und wir sehen unseren Vater. Seine Gesten, sein Lächeln, seine Einfachheit, sein gerechtes und passendes Wort sind einige der vielen Attribute, die Gott ihm gegeben hat und die dazu dienten, unsere Herzen in Argentinien und insbesondere bei den Schönstättern von La Plata zu erobern, wo er in seinen ersten Priesterjahren gewirkt hat.“

Influencer Pater Kentenichs

So wie Papst Franziskus von Maria als Influencer Gottes spricht, kann man zu Recht von Pater Angel Strada als Influencer Patrer Kentenichs reden.
„Pater Angel muss die Person sein, die den Vater und Gründer am besten kennt, wegen all dem, was er für die Postulatorenarbeit erforschen und lesen musste, und außerdem gehört er zur letzten Generation von Schönstatt-Patres, die Pater Kentenich persönlich gekannt haben“, so Carlos Ricciardi.

Wenn man einen Kommentar von Pater Kentenich zu diesem oder jenem Thema sucht und Pater Angel es nicht weiß, dann gibt es den nicht. So einfach. Wer alles lesen musste, was Pater Kentenich geschrieben und gesagt hat, kennt ihn in Weite und Tiefe. Aber es wäre ein Fehler, Pater Angel auf eine Wikipedia über das Leben und die Lehre von Pater Kentenich zu reduzieren.

Was mir persönlich in den Sinn kommt, wenn ich an Pater Angel denke, ist seine Suche nach dem “ echten Pater Kentenich „, von der Beharrlichkeit, die Bedingungen seiner Kindheit als Sohn einer alleinerziehenden Mutter nicht mehr zu verbergen, bis hin zur Auseinandersetzung mit Teilen seiner schwierigen Schriften und den menschlichen Facetten eines Menschen, der für seinen Weg, seine Mission und seine Heiligkeit kämpfen musste.

„Für den Seligsprechungsprozess von Pater Kentenich habe ich mir gesagt, wir müssen verzichten auf ein Bild unseres Gründers, wo alles vollkommen ist, wo von Anfang an Heiligkeit da war. Dieser Kentenich hat nicht existiert“, sagte er in einem Interview im Dezember 2016, kurz bevor er das Amt des Postulators  an seinen Nachfolger übergab.  “Viele brachten zum Ausdruck, dass das Aufzeigen menschlicher Züge des Vaters und Gründers ihnen geholfen habe, seine Person mehr zu schätzen. Und dass dies verhindere, aus dem Gründer einen Mythos zu machen. Dass ein einseitiges Betonen seiner heroischen Tugenden und seines untadeligen Lebens manchmal ein Hindernis sei, um sich mit ihm identifizieren zu können.“

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Pater Angel Strada, und herzlichen Glückwunsch, Schönstatt, zu einem Influencer des Vaters wie er!

 

Foto: Brehm, www.schoenstatt.de

Interview 2017

Eine persönliche Beziehung mit dem Gründer, die zur Begegnung mit seiner Väterlichkeit und seinem Prophetentum führt

 

Interview 2016

Wir müssen verzichten auf ein Bild unseres Gründers, wo alles vollkommen ist

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.