Misiones

Veröffentlicht am 2022-05-09 In Misiones

Eintags-Familienmissionen

COSTA RICA, Martin Miller und Silvia Fernández, Edwin Bogantes und Marcela Nassar •

Mit großer Freude und unter der Leitung unserer lieben Gottesmutter fanden am 30. April in der Gemeinde Cipreses de Curridabat die Eintags-Familienmissionen statt. —

In Zusammenarbeit mit der Pfarrei San Antonio de Padua in Curridabat und mit der Unterstützung von Pfr. Oldemar Ruiz, einem Pfarrer, der sich sehr für die Gläubigen seiner Gemeinde einsetzt, brachten wir in dieser Osterzeit eine Botschaft des Friedens und der Liebe in die Häuser der Gegend.

Familienmissionen Ost stellte sich in den Dienst der Kirche und begann seinen Aktionsplan, um diese wichtige Bitt- und Evangelisierungsmission durchzuführen.

Mit Hilfe von Pfr. Oldemar und den Gläubigen, die in der Cipreses-Kapelle dienen, wurde eine Bewertung der Gebiete vorgenommen, um die Häuser zu bestimmen, die wir besuchen würden.

Am 30. April fanden dann in der Gemeinde Cipreses de Curridabat die Eintags-Familienmissionen statt.

el pasado 30 de Abril se llevaron a cabo las Misiones Familiares de un día en la comunidad de Cipreses de Curridabat.

Mission: Evangelisierung, was sonst?

Wir begannen um 8:00 Uhr mit der Aussendung der Missionare in der Cipreses-Kapelle und einem besonderen Segen durch Pfr. Oldemar, damit Gott und die Gottesmutter uns begleiten. Wir kamen zu 17 Häusern, wo wir eine Botschaft der Liebe im Namen Gottes verkündeten. Bei mehreren Gelegenheiten wurde das Thema vom Heiligen Geist inspiriert und geleitet, da das Gespräch von den Menschen in den einzelnen Häusern initiiert wurde. Die Familien drückten ihre Freude darüber aus, dass engagierte Katholiken kamen, um „an die Türen zu klopfen“.

Mit der Pilgermutter

Bei den Besuchen begleitete uns das Bild der Pilgernden Gottesmutter, wir beteten für die Bedürfnisse der Familie und sie bekamen eine Missionstasche mit dem Weihegebet, dem Rosenkranzgebet und einem Missionsrosenkranz.

Die Gottesmutter brachte das Geschenk des Schutzes liebevoll in jedes Haus, wo die Familienmitglieder einen Raum hatten, um sich zu unterhalten und sich zugehört zu fühlen. Viele Familien erzählten uns von ihren Sorgen und schwierigen Situationen, die sie während der Pandemie oder in der Gegenwart erlebt haben; das brachte uns näher an sie heran, da wir die Realität, in der sie leben, besser nachempfinden konnten.

Wir waren die Evangelisierten

Überrascht von dem großen Geschenk, das unsere liebe Gottesmutter uns gemacht hat, erlebten die Mitglieder der Familienmissionen einen regelrechten Evangelisierungsschub – aber bei sich selbst, als sie so viel wahre Liebe und treue Hingabe erlebten.

Maria erinnert uns mit sanfter Gewalt daran, dass wir alle Kinder Gottes sind und dass wir, wenn wir Ihm dienen, diejenigen sind, die Seine Liebe und Gnade am meisten empfangen.

Misiones

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.